Von Mai bis August ist heimische Erntezeit der dicken Bohnen. © Sarah Golbaz

Bohnen-Reis-Salat: Zart in Schale

Muffig und mampfig? Dicke Bohnen werden schwer unterschätzt! Sie brauchen wenig mehr als Salz und Zitrone, um überraschend knackig-nussig zu schmecken.
Ein Rezept von

Dieser Artikel ist Teil von ZEIT am Wochenende, Ausgabe 24/2022. 

Dicke Bohnen gehören zu den wenigen heimischen Gemüsesorten, die jetzt schon, neben Rhabarber und Spargel, auf dem Markt zu finden sind. Denn sie gedeihen auch im Freiland, wenn es draußen noch kälter ist, und werden daher einige Monate früher angebaut als Stangenbohnen oder Erbsen. Ihre Erntezeit ist kurz und erstreckt sich nur von Mitte Mai bis Ende August. Am besten schmecken sie, wie es bei vielen Gemüsesorten empfohlen wird, im jungen Stadium, wenn die Schale noch zart ist und die Samenkerne blassgrün durch ihre zweite Haut schimmern. Sie schmecken dann leicht nussig und kommen am besten zur Geltung, wenn man sie nur mit wenigen Zutaten kombiniert.