Gemüse-Tagine mit Aprikosen © Sarah Golbaz

Gemüse-Tagine mit Aprikosen: Ein Schmortopf aus Marokko

Eine Tagine erlaubt Eintöpfe ohne verkochtes Gemüse. Wer keinen solchen Tontopf zu Hause hat, kann auch auf einen gusseisernen ausweichen. Aber Aprikosen sollten hinein.
Ein Rezept von

Dieses marokkanische Gericht ist nach dem Tongefäß benannt, in dem es traditionell zubereitet wird. Auch wenn diese Art von Schmorgericht hierzulande oft ersatzweise in Gusseisentöpfen zubereitet wird (was auch funktioniert), heben sich der Geschmack und die Textur des in einer Tagine zubereiteten Gerichts doch merklich ab. Die konische Form des tönernen Deckels erfüllt den Zweck, den Inhalt schonend zu dämpfen. Wasserdampf, der sich am Deckel eines normalen Topfes sammelt, fällt senkrecht wieder direkt auf den Topfinhalt, was dazu führt, dass Gemüse schneller verkocht. Beim Taginetopf hingegen steigt der Dampf nach oben, kondensiert und läuft an den Seiten wieder nach unten in den Topf hinein. Dadurch wird das Gemüse sanfter gegart und behält mehr Eigengeschmack.