© Angelika Schwaff

Herzhafte Balsamico-Zwiebel-Galette: Nachschub für die Nase

Gibt es ein besseres Pärchen als Zwiebel und Balsamico-Essig? Kocht unsere Autorin mit dieser Kombination, stehen immer gleich ihre Nachbarn vor der Tür. Das muss etwas heißen.
Ein Rezept von

Beim Geruch von gebratenen Zwiebeln läuft vielen das Wasser im Mund zusammen. Mir geht es auf jeden Fall so. Und angeblich ist es auch ein alter Gastronomen-Trick: Bestellen die Gäste zu wenig zu essen, brät man in der Küche schnell ein paar Zwiebeln an. Schon verlangen alle nach der Speisekarte. Was an dem Gerücht dran ist, weiß ich nicht. Aber am Tag nachdem ich die Zwiebeln für dieses Gericht in der Pfanne hatte, fragten gleich zwei Nachbarn, was ich denn Leckeres gekocht habe. Im Grunde habe ich versucht, einen sehr langen Kochprozess mit einem Trick abzukürzen. Eigentlich müssten die Zwiebeln nämlich 50 Minuten auf kleiner Flamme kochen – mit der Zugabe von Balsamicoessig setzt das Karamellisieren aber deutlich früher ein. So steht die leckere Galette schneller auf dem Tisch und weniger Nachbarn vor der Tür.