© Sebastian Lock für ZEIT ONLINE

Flammkuchen mit Birnen und Ziegenfrischkäse: Entflammt für die Birne

Die Birne ist eine Diva. Aber wer sie umsichtig behandelt, wird reich belohnt: mit körnigem Biss und saftigem Schmelz. Am besten schmeckt sie in herzhafter Begleitung.
Ein Rezept von Aus der Serie: Küchenzuruf

Wie koche ich einen Kürbis, der nicht Hokkaido heißt? Was tun mit all den Äpfeln – und dem alten Quittenbaum im Garten? Wie putze ich Pilze richtig? Und wächst auch im Winter noch frisches Gemüse? Die Nürnberger Köchin Gabriele Hussenether weiß Rat. Im "Küchenzuruf" gibt sie Tipps aus der Küche und teilt Wissen vom Feld. Jede Woche frisch im Wochenmarkt.

Sie werden oft in einem Atemzug genannt, aber man sollte Äpfel tatsächlich nicht mit Birnen vergleichen. Die beiden Obstarten haben viel weniger gemein, als man vielleicht vermutet. Ein Apfel ist robust und relativ unempfindlich gegen Druck. Eine Birne dagegen verhält sich wie eine Diva. Sie möchte vorsichtig, fast zärtlich angefasst werden, wie eine zerbrechliche Porzellanschale.