© Noah Silliman/​unsplash.com

Sexuelle Befriedigung: Es ist nie zu spät für guten Sex

In der Mitte des Lebens stellen Frauen zuweilen fest, dass ihr Sexleben bisher nicht sehr befriedigend war. Dabei kann jede Frau den Sex haben, der sie glücklich macht. Von
Artikel hören

"Auf der Suche nach der verlorenen Lust" könnte man die Entdeckungsreise nennen, auf der sich Frauen in der Lebensmitte neuerdings befinden. Zumindest bekommt man beim Blick auf aktuelle Serien und Bücher diesen Eindruck: Da ist die grandiose Julie Delpy als Justine, die sich in der Netflix-Serie On the Verge fragt, wieso ihr der Sex in der Ehe abhandengekommen ist. Oder Alona aus der israelische Serie Hamishim – Fünfzig (in der Originalfassung mit Untertiteln versteckt auf Arte.tv), die verzweifelt versucht, kurz vor ihrem 50. Geburtstag mit irgendeinem Mann zu schlafen. Auch das Ehepaar Joy und Alan, Protagonisten der britischen Serie Wanderlust, hat ein Problem: "Unser Sexleben ist inakzeptabel langweilig geworden", ruft Joy verzweifelt und schlägt eine offene Beziehung mit Affären vor.