Lesezeichen

Klimawandel: Bundesregierung will 900 Millionen in Wälder investieren

klimawandel-wald-bundesregierung Fördergelder

Mit staatlichen Fördergeldern sollen Waldbesitzer dazu gebracht werden, sich für den Klimawandel zu wappnen. Gleichzeitig soll der Wald als CO₂-Speicher wirken.

Vögel: Warum sind Spatzen so frech?

Der Mensch braucht den Spatz genauso wie der Spatz den Menschen. In manchen Gegenden aber vergrault der Mensch gerade seinen treuesten Follower.

Avocado: Die Avocado in Zahlen

Die Avocado ist gesund, ökologisch aber höchst fragwürdig. Wie viele Avocados angebaut werden, wie viele davon Deutschland importiert – und wie viel Wasser das benötigt.

Klimakrise: Der verletzte Mensch

Wie kann es sein, dass wir alles über die Klimakrise wissen und trotzdem so wenig dagegen unternehmen? Es hat mit Stolz, Ehre und der Idylle der Normalität zu tun.

Klimawandel: Wo lässt es sich noch leben?

Hochwasser in Deutschland: Kann man am Wasser noch sicher leben?

Der Mensch kämpft auch in Deutschland längst gegen die Folgen des Klimawandels. Wie sehr, darüber entscheidet die Wohnlage. Wer zum Beispiel am Fluss lebt, muss umdenken.

Sturmflut und Klimawandel: Der Albtraum vom Haus am Meer

Die folgenschweren Hochwasser in Westdeutschland haben gezeigt: Deutschland muss katastrophensicherer werden. An der Küste wird der Klimawandel zur besonderen Bedrohung.

Waldbrände in Deutschland: Im Grünen zu leben heißt, mit Feuer zu leben

Bis 2050 könnte die Waldbrandgefahr in Deutschland stark zunehmen. Die gute Nachricht: Würden Wälder und Siedlungen jetzt anders geplant, wäre das noch aufzuhalten.

Hitzewellen in Deutschland: In der tödlichen Hitze der Stadt

Wird es zu heiß, ist das lebensgefährlich. Über die Hitzeopfer wird wenig gesprochen – sie sterben oft allein zu Hause. Wie sich mit Klimaschutz Leben retten ließen.

Geothermie: Immer verfügbar, klimaneutral – aber kaum genutzt

Mit Geothermie könnte Deutschland unabhängiger heizen, kühlen, Strom erzeugen. Die Energiewende braucht die Wärme aus dem Boden. Über Vorteile und Risiken der Technologie

Brandenburg: Hunderte Menschen müssen wegen Waldbränden ihre Häuser verlassen

In Brandenburg brennen mehr als 400 Hektar Wald. Die Behörden mussten Teile von Beelitz und Treuenbrietzen evakuieren. Hoffnung auf Schauer und Gewitter am Vormittag.

Artensterben: Es hat schon längst begonnen

Schildkröten haben Männermangel, Albatros-Ehen scheitern am Klimawandel und Elefanten wachsen keine Stoßzähne mehr: Wie unsere Lebensweise die Evolution manipuliert.

Klimaschutzgesetz: Reicht dieses Gesetz für die Rettung?

Das neue Klimagesetz ist verabschiedet. Es soll strenger sein und ist gerade so pariskonform. Kann es kommende Generationen vor den Gefahren des Klimawandels schützen?

Serie: Die Klima-Idee

Erderwärmung: Strahlend weiße Dächer

Die richtige Farbe macht Lust auf Urlaub und spart Emissionen. Ein neuartiges Ultraweiß reflektiere etwa 98 Prozent des Sonnenlicht. Eine Klimaidee zur Weltrettung

Pflanzenkohle: Kohle, die das Klima schützt

Verbrannte Pflanzen werden zu Kohle werden zu Dünger – und der Kohlenstoff bleibt so dauerhaft im Boden und macht ihn sogar fruchtbarer. Die Klimaidee

Deutschland 2050: Die Ein-Zentimeter-Gefahr

Die Asiatische Tigermücke ist schon da, das West-Nil-Virus auf dem Weg – selbst Zecken profitieren vom Klimawandel. Was lauert im immer wärmer werdenden Deutschland?

Klimawandel: "Der Amazonas-Regenwald ist gefährdet wie nie"

Stirbt der Amazonas, wären die Klimafolgen global spürbar. Noch wehrt er sich raffiniert, sagt die Geoökologin Kirsten Thonicke. Doch vor Menschen schützt das nicht.

Klimawandel: So viel wärmer ist es bei Ihnen geworden

2021 war jetzt schon eines der wärmsten Jahre, die je gemessen wurden. Wie jedes der vergangenen Jahre. Wir zeigen, wie sich die Temperatur seit 1881 verändert hat.

Überschwemmungen: Fast 60 Tote nach Monsunstürmen in Bangladesch und Indien

In Südasien ist es bei Unwettern zu Überschwemmungen gekommen, Millionen Menschen wurden obdachlos. Experten rechnen mit weiteren schweren Regenfällen in der Region.

Hitzewellen: Waldbrände in Spanien, fast 40 Grad in Frankreich

In Spanien war es im Juni seit 1950 nicht mehr so heiß wie jetzt. In Frankreich drohen Waldbrände, auch in Deutschland warnte der Wetterdienst vor extremer Hitze.

Lithium: Im Rausch des weißen Goldes

Lithium ist weltweit begehrt. In Nevada soll das Metall jetzt im großen Stil abgebaut werden – gegen den Protest der Indigenen. Für die USA geht es um viel.

Umweltschutz: Steffi Lemke warnt Supermärkte vor Tricks beim Plastiktütenverbot

Seit Anfang des Jahres gilt ein Plastiktütenverbot – allerdings nur für die einer bestimmten Dicke. Die Bundesumweltministerin ermahnt den Handel zu mehr Umweltschutz.

Emotionen bei Tieren: Können Tiere Lampenfieber haben?

Kakerlaken verlieren die Nerven, wenn sie sich beobachtet fühlen. Schimpansen werden nervös, wenn sie vor einer Aufgabe stehen. Ist das die Angst, sich zu blamieren?

Überschwemmungen: Tausende Besucher verlassen Yellowstone-Nationalpark

Überschwemmungen haben im Yellowstone-Nationalpark in den USA Brücken und Straßen zerstört. Rund 10.000 Menschen brachten sich aus dem Park in Sicherheit.

Klimaschutz: "1,5 Grad schaffen wir nur noch mit einer Vollbremsung"

Die Ampel bricht im Grunde ihr Klimaversprechen, zeigen neue CO₂-Berechnungen. Die Politik müsse sich endlich ehrlich machen, fordert Erdsystemforscher Wolfgang Lucht.

Vjosa in Albanien: Letzter Wildfluss Europas soll Nationalpark werden

Die Vjosa in Albanien ist ein einzigartiges Ökosystem – und von neun geplanten Wasserkraftwerken bedroht. Ein Nationalpark soll das nun verhindern. Ist das ihre Rettung?

Klimawandel: "Das Schlimmste können wir vielleicht noch verhindern"

Der Geowissenschaftler Gavin Schmidt erforscht für die Nasa das Klima. Ein Gespräch über bedrohliche Zukunftsszenarios und darüber, wie man sie richtig kommuniziert

Energieimporte: Dick im Geschäft

Eine Analyse zeigt, wie gut Russland am Rohstoffexport verdient. Deutschland bleibt wichtigster Abnehmer für russisches Erdgas und überwies seit Kriegsbeginn Milliarden.

Müll-Schwerpunkt: Leben im Wegwerfmodus

Plastik: Deutschland bringt deutlich weniger Plastikmüll ins Ausland

In den vergangenen Jahren wurde immer weniger Plastikmüll ins Ausland exportiert. Das liegt dem Statistischen Bundesamt zufolge nicht nur an gestörten Lieferketten.

Start-up CleanHub: Plastik neutralisieren, statt es ins Meer zu kippen

Eine Lkw-Ladung Plastik landet pro Minute im Meer. Vor allem in Südostasien. Ein Start-up bietet Firmen nun an, ihren Müll zu kompensieren – vor Ort. Ist das die Lösung?