Lesezeichen

Atomkraft: Endlagerung von Atommüll laut Experten erst 2080 abgeschlossen

Weil ein Endlager fehlt, werden hoch radioaktive Abfälle noch viele Jahrzehnte an den AKW-Standorten bleiben müssen. Davon geht der Ex-Chef der Entsorgungskommission aus.

Wasserknappheit in Deutschland: Wir müssen über Wasser reden

Die Leitungen marode, die Sommer zu heiß: Wenn das Wasser weg ist, ist es weg. Warum Deutschland zu wenig dafür tut, dass die Ressource künftig nicht knapp wird.

Internationale Energieagentur: Investitionen in Energiewende müssten verdreifacht werden

Die Energiewende verläuft nach Einschätzung der Internationalen Energieagentur weltweit zu langsam. Der CO₂-Ausstoß würde nach jetzigem Stand nur um 40 Prozent sinken.

Biodiversität: Wie lässt sich das Artensterben noch aufhalten?

Die Vereinten Nationen streiten um den Erhalt der Biodiversität. Was es braucht, um das Sterben zu stoppen, und was jeder Einzelne tun kann.

Klimawandel: Wo lässt es sich noch leben?

Hochwasser in Deutschland: Kann man am Wasser noch sicher leben?

Der Mensch kämpft auch in Deutschland längst gegen die Folgen des Klimawandels. Wie sehr, darüber entscheidet die Wohnlage. Wer zum Beispiel am Fluss lebt, muss umdenken.

Sturmflut und Klimawandel: Der Albtraum vom Haus am Meer

Die folgenschweren Hochwasser in Westdeutschland haben gezeigt: Deutschland muss katastrophensicherer werden. An der Küste wird der Klimawandel zur besonderen Bedrohung.

Waldbrände in Deutschland: Im Grünen zu leben heißt, mit Feuer zu leben

Bis 2050 könnte die Waldbrandgefahr in Deutschland stark zunehmen. Die gute Nachricht: Würden Wälder und Siedlungen jetzt anders geplant, wäre das noch aufzuhalten.

Hitzewellen in Deutschland: In der tödlichen Hitze der Stadt

Wird es zu heiß, ist das lebensgefährlich. Über die Hitzeopfer wird wenig gesprochen – sie sterben oft allein zu Hause. Wie sich mit Klimaschutz Leben retten ließen.

Bienen: Honigernte fällt wegen zu viel Regen deutlich niedriger aus

Die Honigerntesaison ist für dieses Jahr beendet. Wegen des vielen Regens fällt die Bilanz ernüchternd aus. Und das, obwohl die Zahl der Bienenvölker gestiegen ist.

Völkerwanderung: Warum wir die Botschaft der Nomaden hören sollten

Indigene Kulturen und vergangene Epochen können helfen, die Krisen von heute zu bewältigen. Vom Unterwegssein und der globalen Entfremdung, die Natur und Kultur trennt

Louise Fresco über Landwirtschaft: "Man kann nicht jeden Tag Möhren essen"

Gentechnik kann nachhaltig sein, und Papayas aus Gewächshäusern sparen Energie, sagt die Agrarforscherin Louise Fresco. Wie wird die Landwirtschaft grüner?

Klimaschutzgesetz: Reicht dieses Gesetz für die Rettung?

Das neue Klimagesetz ist verabschiedet. Es soll strenger sein und ist gerade so pariskonform. Kann es kommende Generationen vor den Gefahren des Klimawandels schützen?

Pariser Klimaabkommen: Sind 1,5 Grad überhaupt noch zu schaffen?

Um katastrophale Klimafolgen noch abzuwenden, müssen Staaten mehr tun, als sie bislang versprochen haben. Was das Pariser Klimaabkommen verlangt, im Video erklärt.

Serie: Die Klima-Idee

Erderwärmung: Strahlend weiße Dächer

Die richtige Farbe macht Lust auf Urlaub und spart Emissionen. Ein neuartiges Ultraweiß reflektiere etwa 98 Prozent des Sonnenlicht. Eine Klimaidee zur Weltrettung

Pflanzenkohle: Kohle, die das Klima schützt

Verbrannte Pflanzen werden zu Kohle werden zu Dünger – und der Kohlenstoff bleibt so dauerhaft im Boden und macht ihn sogar fruchtbarer. Die Klimaidee

Deutschland 2050: Die Ein-Zentimeter-Gefahr

Die Asiatische Tigermücke ist schon da, das West-Nil-Virus auf dem Weg – selbst Zecken profitieren vom Klimawandel. Was lauert im immer wärmer werdenden Deutschland?

Klimawandel: "Der Amazonas-Regenwald ist gefährdet wie nie"

Stirbt der Amazonas, wären die Klimafolgen global spürbar. Noch wehrt er sich raffiniert, sagt die Geoökologin Kirsten Thonicke. Doch vor Menschen schützt das nicht.

Klimawandel: Heimlich heiß

Bei 2020 denkt man nicht zuerst ans Wetter. Allerdings war es in Europa so warm wie nie zuvor. Wir zeigen, wie sich die Temperatur bei Ihnen seit 1881 verändert hat.

Klimawandel: Großkonzerne fordern mehr Klimaschutz von neuer Bundesregierung

70 Prozent des Stromverbrauchs sollten bis 2030 durch erneuerbare Energien gedeckt werden, fordern die Konzerne. Unterzeichnet haben auch die Stromanbieter EnBW und E.on.

"Deutschland auf dem Weg zur Klimaneutralität 2045": Studie zeigt dringenden politischen Handlungsbedarf beim Klimaschutz

Bis Deutschland klimaneutral ist, müsse noch sehr viel passieren, sagen Wissenschaftler. Sie fordern einen schnelleren Kohleausstieg und mehr Tempo beim Ökostromausbau.

Indigene Kulturen: Wie können wir unsere kranke Beziehung zur Natur heilen?

"Wir sind Teil des biologischen Systems", sagt Robin Wall Kimmerer, Forscherin und Angehörige des Volkes der Potawatomi. Warum es mehr braucht als nur das Wissen darum.

Bioakustik: Die Sprache der Tiere

Wenn ihnen langweilig ist, improvisieren Elefanten wie Jazzmusiker, Geparden zwitschern – und Fische sind gar nicht stumm: Wie Tiere miteinander kommunizieren.

"Tagebuch einer Biene": Ich, die Biene

Selten hat man so erstaunliche Aufnahmen aus dem Bienenstock gesehen wie im neuen Tierfilm "Tagebuch einer Biene". Nur, musste es sein, dass die Insekten selbst erzählen?

Europäische Geschichte: Lasst uns träumen – von einer neuen Renaissance

Ob Klimaerhitzung oder soziale Ungleichheit: So geht es nicht weiter, doch machen wir einfach weiter. Europa war schon mal in einer Sackgasse. Was lernen wir daraus?

Klaus Hasselmann: Er zeigte uns, wie stark der Mensch ins Klima eingreift

Die meisten kannten ihn bislang nicht, doch der Meteorologe Klaus Hasselmann hat die deutsche Klimaforschung auf den Weg gebracht. Nun ist er Physiknobelpreisträger.

Kalifornien: Beschädigte Ölpipeline am Meeresgrund entdeckt

An einer Pipeline vor der Küste Kaliforniens haben Taucher Risse entdeckt, die für die Ölpest verantwortlich sein könnte. Die Betreiberfirma will die Schäden prüfen.

Vogel-Gefieder: Welches Gefieder gehört zu wem?

Sie wärmen, tarnen und imponieren: Die Federn der Vögel entwickelten sich aus Schuppen urzeitlicher Reptilien. In 250 Millionen Jahren Evolution entstand enorme Vielfalt.

Nobelpreis für Physik: Damit niemand sagen kann, wir hätten es nicht gewusst

Sie zeigten uns die Zukunft des Planeten: Die Nobelpreisträger ordneten das Chaos zwischen Wetter und Klima. Und machten klar: Der Mensch kann die Erderwärmung stoppen.

Müll-Schwerpunkt: Leben im Wegwerfmodus

Plastik im Meer: Erst vergiften wir den Ozean, dann uns selbst

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer und schaden Tieren und der Natur. Als Mikropartikel atmen wir ihn auch ein. Ein Erklärvideo aus dem Archiv

Flucht aus Afghanistan: Herr Karimi und der Roboter

Der Afghane Saidullah Karimi floh mit seiner Familie nach Athen. Als er keinen Job fand, kam ihm eine Idee: Aus Müll von den Straßen baute er einen Roboter. Warum?

Plastikmüll: Einkaufen wie Gott in Frankreich

Die Franzosen machen es vor: Plastikverpackungen für Obst und Gemüse braucht es nicht. In Deutschland wird das Problem an die Verbraucher delegiert. Das muss sich ändern.