Lesezeichen

Italiens Wahl

Das Ergebnis der italienischen Wahlen – so willkommen es dem einen, so enttäuschend es für den andern sein mag – ist kein Abschluß, ist keine Entscheidung, ist zwar für die Kommunisten eine verlorene Schlacht, aber kein verlorener Feldzug.

Verschärfte Spannung

Wer unvoreingenommen den russischfinnischen Vertrag liest ein Marsbewohner etwa, denn. wer, der lesen kann auf dieser Erde, könnte heute unvoreingenommen sein –, wenn ein Marsbewohner also diesen Vertrag studieren könnte, würde er, vermutlich Zu dem Ergebnis kommen, daß er das Zeichen einer weisen und friedliebenden Politik sei.

Freie Nachrichten

Die Menschen sind in diesen Zeiten große! Verwirrung im unklaren über die Ereignisse und hoffen, die wahren Begebnisse in der Welt zu erfahren.

Neuer Start in Palästina?

Mit einem gewissen Vergnügen malen sich einige Spötter in der ausländischen Presse aus, wie die gleiche amerikanische Delegation, die, bei der ersten Sondersitzung der UNO-Vollversammlung über Palästina, in den Wandelgängen des Sitzungssaales alle Überredungskünste aufbot, im die Vertreter der anderen Mächte für den Teilungsplan zu gewinnen, jetzt anläßlich der zweiten Sondersitzung.

WOCHENÜBERSICHT

England dürfte niemals aufhören, sich um eins Verständigung mit den Sowjets zu bemühen“, sagte der englische Kriegsminister Shinwell auf einer Versammlung der Labour-Party.

WOCHENÜBERSICHT

Marschall Sokolowski verließ die von ihm einberufene Sitzung des Alliierten Kontrollrats, nachdem die drei Oberbefehlshaber der Westmächte sich geweigert hatten, ihm nähere Auskünfte über die Londoner Dreimächtekonferenz zu geben.

Pulverfaß Palästina

- Von Marion Gräfin Dönhoff f n Lake Success und in Jerusalem werden angstvoll i die Wochen gezählt, die noch bis zum 15. Mai, der endgültigen Niederlegung des britischen Mandafcs, verbleiben.

Friede ohne Vertrag

Die britische Luftwaffe wirft Bomben auf Helgeland ab. Hunderttausende deutscher Kriegsgefangener Warten In Rußland, England Frankreich auf ihre Heimkehr, Im Kriegsverbrecher-Anhalte-Jager Fischbeine leben etwa tausend Internierte, von denen die meisten, abgesehen von unbestimmten-Vemutungeb.

WOCHENÜBERSICHT

Der bisherige amerikanische Generakstabchef, General Eisenhower, erklärte, die Sowjetunion sei im gegenwärtigen Augenblick nicht zum Krieg vorbereitet.

Die andere Seite

Die Italiener sind uns weit voraus. Man erinnere sich nur an den ersten "Eisernen Vorhang", damals Limes genannt, der sich vor 2000 Jahren aber durch das Römische Reich zog.

WOCHENÜBERSICHT

Der amerikanische Kriegsminister Royall erklärte vor dem außenpolitischen Ausschuß des Senats, daß es ohne den Marshall-Plan keine andere Möglichkeit geben werde, als die amerikanische Armee zu verstärken.

Probekrieg zwischen Ost und West

Als der amerikanische Präsident im Frühjahr 1947 die sogenannte Truman-Doktrin verkündete, in der die USA-Regierung großzügige Finanzhilfe für die Länder zusagte, die vom totalitären Kommunismus bedroht werden, war zum erstenmal klar, daß Griechenland und die Türkei, die in der Tru- – nun-Botschaft genannt waren, als Eckpfeiler des politischen und militärischen Verteidigungssystems der Westdemokratie eine entscheidende Funktion in dem Konflikt zwischen West und Ost erhalten würden.

Die Rolle der UNO

Noch sind die Würfel über Deutschland, über seine Grenzen und seine Menschen nicht endgültig gefallen. Wenn der Außenministerrat auf unbestimmte Zeit vertagt ist, so können die Verhandlungen doch weitergeführt werden über die Botschafter der Großmächte oder – in praktischen Fragen der Besatzungspolitik – über den Kontrolltat in Berlin.

WOCHENÜBERSICHT

Außenminister Bevin erklärte im britischen Unterhaus, es müßten außerordentlich weittragende Beschlüsse gefaßt werden, um dem Scheitern der Außenministerkonferenz Rechnung zu tfagen.

Die UNESCO und wir

Als am 19. November 1946 der französische Ministerpräsident Bidault in der Sorbonne zu Paris die konstituierende Versammlung der UNESCO eröffnete, der Organisation für Bildung, Wissenschaft/und Kultur der Vereinten Nationen, fanden die alten Sehnsüchte und Hoffnungen aller geistigen Menschen in der Welt auf gemeinsame Arbeit am Bilde der Menschheit erneut einen organisatorischen Rahmen.

Die Abrechnung

Ein neuer "Winter unseres Mißvergnügens" hat begonnen, der dritte seit der bedingungslosen Kapitulation. Und noch immer sind wir gefesselt durch einen unheimlichen, waffenlosen Zweifrontenkampf, den wir mit der Vergangenheit und um die Zukunft führen.

WOCHENÜBERSICHT

Auf der Londoner Konferenz zur Ausarbeitung des deutschen und österreichischen Friedensvertrages einigten sich die vier Außenminister über die Tagesordnung.

Notizen

Eine Konferenz der christlichen Flüchtlingsorganisationen, das sind Vertreter des Ökumenischen Rates, des Church World Service, der Lutheren World Föderation, des Weltbundes der Christlichen Vereine Junger Männer und des Christlichen Weltbundes Weiblicher Jugend, hat in Genf eine Erklärung erlassen, in der es heißt: "Der Fehlschlag in den Versuchen zur Lösung des Flüchtlingsproblems ergibt sich aus dem allseitigen Angriff auf den Wert und die Würde der menschlichen Persönlichkeit.

WOCHENÜBERSICHT

In London begann die Konferenz der vier Außenminister über den Friedensvertrag mit Deutschland und Österreich. Die Stellvertreter der Außenminister konnten auf den vorhergehenden Sitzungen keine Einigung erzielen.

Die Veto-Sackgasse

Die außerordentlich spannungsreiche Verhandlungsperiode der UNO-Vollversammlung hat, neben der Entwicklung eines Jargons, der nun schon kaum mehr als diplomatisch bezeichnet werden kann, zwei Sehr wesentliche Entscheidungen hervorgebracht.

Unlösbares Palästina-Problem

Seit im Herbst 1945, vor nunmehr zwei Jahren, ein englisch-amerikanischer Untersuchungsausschuß zur Prüfung der Palästinafrage eingesetzt wurde, ist man trotz zahlloser Kommissionen, Unterausschüsse, Berichte und Konferenzen der Lösung des eigentlichen Problems kaum nähergekommen.

Nächste Seite