Lesezeichen

Desertifikation: "Der Zustand der Böden bestimmt, ob die Menschheit sich ernähren kann"

Abgestorben, zur Wüste geworden – ein UN-Report zeigt, wie schlecht es den Böden der Erde geht. Gesunde Landflächen werden knapp, sagt der Wüstenforscher Barron Orr.

Ukraine-Krieg: Bundestag stimmt für Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine

Der Bundestag hat mit großer Mehrheit einem Antrag von Ampel und Union zu Waffenlieferungen an die Ukraine zugestimmt. Es sollen auch schwere Waffen geliefert werden.

Ukraine-Überblick: Polen fordert EU-Gelder für Flüchtlingsversorgung, Guterres in Kiew

Der polnische Ministerpräsident will so wie die Türkei 2015 Hilfen von der EU. Der UN-Generalsekretär ist in der ukrainischen Hauptstadt angekommen. Das war die Nacht.

Klimawandel: UN warnen vor "existenziellen Bedrohungen" durch Versteppung

Bis 2050 könnten sich weltweit Flächen der Größe von Südamerika in Einöden und Steppen verwandeln. Davor warnt das UN-Wüstensekretariat und mahnt zu schnellem Handeln.

Ukraine-Krieg: António Guterres schlägt Bildung einer trilateralen Kontaktgruppe vor

Der UN-Generalsekretär will in einer Dreiergruppe aus UN, Ukraine und Russland humanitäre Probleme angehen. Bei seinem Besuch in Moskau fordert er erneut eine Waffenruhe.

Klimakrise im Unterricht : Angst ist kein guter Lehrer

Viele Schülerinnen und Schüler sorgen sich wegen der Klimakrise um ihre Zukunft. Gerade deswegen gehört auch der Optimismus auf den Lehrplan.

Ukraine-Überblick: Russland setzt sich in der Ostukraine fest, Moldau ist besorgt

Laut Ukraine bauen russische Truppen eingenommene Positionen aus. Die Republik Moldau bestellt den russischen Botschafter ein. Das geschah in der Nacht.

Ukraine-Überblick: Russland weitet Kriegsziele aus, Scholz verteidigt sich – der Tag

Die Ukraine bezeichnet von einem russischen General geäußerte Ziele als "Imperialismus". Um Kiew melden Behörden 1.084 getötete Zivilisten. Der Überblick am Abend

Ukraine-Krieg: UN sieht Anzeichen für zahlreiche russische Kriegsverbrechen

Die UN-Menschenrechtskommissarin meldet Berichte über Folter, Entführungen und sexuelle Gewalt. In Butscha haben Ermittler die Tötung von 50 Zivilisten dokumentiert.

Krieg gegen die Ukraine: UN zählen mehr als sieben Millionen Binnenflüchtlinge in der Ukraine

Die Menschen in der Ostukraine haben ihre Heimat gen Westen des Landes verlassen. Fünf Millionen Flüchtlinge überquerten die Landesgrenze. Die meisten sind nun in Polen.

Flüchtlingspolitik in Großbritannien: Aus Ruanda kein Zurück

Migranten, die über den Ärmelkanal nach Großbritannien kommen, sollen künftig nach Ruanda geschickt werden. Der Plan ist selbst im britischen Innenministerium umstritten.

Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen: UN-Experte sieht Systemversagen bei Polizeigewalt in Deutschland

Die Überwachung der Polizei in Deutschland funktioniere nicht, sagt ein UN-Experte. Auch der Umgang der Bundesregierung mit dem Thema Polizeigewalt sei bedenklich.

Evakuierung: 6.000 Menschen sollen mit Buskolonne aus Mariupol gebracht werden

Nach wochenlanger Belagerung befinden sich noch Tausende Menschen im zerstörten Mariupol. Viele Soldaten in einem Stahlwerk hoffen auf Evakuierung per Schiff.

Afghanistan: Mindestens sechs Tote bei Anschlägen auf Schulen in Kabul

In der afghanischen Hauptstadt ist es in gleich drei Bildungseinrichtungen zu Explosionen gekommen. Bisher hat sich niemand zu dem Anschlag bekannt.

Umweltzerstörung: Das Recht der Natur

Verbrechen an der Umwelt sollen als "Ökozid" im Völkerrecht verankert werden. Was sich hier anbahnt, könnte das Verhältnis zwischen Mensch und Umwelt revolutionieren.

Wirtschaftssanktionen: Diktaturen können verdammt zäh sein

Russlands Wirtschaft ist vom Westen hart sanktioniert worden. Andere Diktaturen haben das in der Vergangenheit auch bereits erfahren – die Ergebnisse sind durchwachsen.

Westmächte im Ukraine-Krieg: "Der Westen nimmt sich wichtiger, als er noch ist"

Arvid Bell war mal ein linker Grüner Friedenspolitiker, heute berät er US-Militärs. Die deutsche Ukraine-Politik hält er für zu moralisch und selbstbezogen.

Salang-Tunnel in Afghanistan: Der Riss

Der Salang ist der einzige Tunnel Afghanistans. Er ist einsturzgefährdet. Zu Besuch bei Männern, die gegen den Kollaps kämpfen – und gegen den Niedergang eines Staates.

Müllentsorgung im Kongo: Hungern für die Müllabfuhr

Die Großstadt Goma im Kongo hat keine öffentliche Müllabfuhr, in den Straßen türmt sich Abfall. Ein Start-up verspricht Hilfe – doch die kann sich kaum jemand leisten.

Terrormiliz "Islamischer Staat": UN-Ermittler rechnet mit vielen IS-Massengräbern im Irak

Im Irak könnte es deutlich mehr Massengräber der Terrormiliz geben als bislang bekannt, sagt der Chefermittler der UN. Es sei wichtig, diese schnell zu öffnen.

Margot Käßmann und Sigurd Rink: "Der Versuch, mit Russland in Frieden zu leben, war richtig"

Soll sich die Kirche für Waffenlieferungen in die Ukraine einsetzen? Ein Gespräch zwischen der Pazifistin Margot Käßmann und dem Militärbischof a. D. Sigurd Rink

"Was jetzt?"-Newsletter: Borodjanka, Kohleembargo, Impfpflicht abgelehnt

Die Ukraine befürchtet viele Tote in Borodjanka, die EU-Staaten billigen weitere Sanktionen gegen Russland und Corona-Impfungen bleiben freiwillig. Der Morgenüberblick

Eugene Finkel zum Butscha-Massaker: "Die Schwelle zum Völkermord ist erreicht"

Nach dem Butscha-Massaker wird deutlich: Das Putin-Regime radikalisiert sich. Auch einen Völkermord würde der Staat jetzt tolerieren, sagt Genozidforscher Eugene Finkel.

Russlands Krieg: Nach dem Butscha-Schock

Putin kann in der Ukraine äußerst brutal vorgehen, weil er in Russland viel Unterstützung erfährt. Die Invasion wird zum völkisch-imperialistischen Vernichtungskrieg.

Ukraine-Überblick: EU plant Kohleembargo, Nato erwartet weitere Angriffe – der Überblick

Die Vereinten Nationen wollen Ermittler nach Butscha schicken. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen will nach Kiew reisen. Das war der Tag.