Lesezeichen

: UN

Israel: Journalistin Abu Akle laut UN von israelischem Militär getötet

Die Vereinten Nationen haben Videomaterial zum Tod der Reporterin Schirin Abu Akle ausgewertet. Bewaffnete Palästinenser sollen nicht in ihrer Nähe gewesen sein.

UNHCR-Bericht: Heimatlos

So viele Menschen wie nie zuvor seit dem Zweiten Weltkrieg sind gezwungen, ihr Zuhause zu verlassen. Das zeigt der neue Weltflüchtlingsbericht der UN.

Welternährung: UN erwartet trotz konstant hoher Getreideernte Hungersnöte

Schätzungen zufolge wird 2022 weltweit kaum weniger Getreide geerntet als sonst. Hungersnöte drohen trotzdem – weil Russland Exporte in ukrainischen Häfen blockiert.

Westafrika: 132 Zivilisten bei Angriff in Mali getötet

Laut der Regierung Malis hat die Dschihadistengruppe Katiba Dörfer im Gebiet Bankass angegriffen. Es gab 132 Tote. Die UN-Friedensmission Minusma zeigte sich besorgt.

Hunger: 345 Millionen Menschen leiden laut UN akut an Hunger

Die weltweite Hungerkrise hat sich weiter verschärft. Allein wegen der Corona-Pandemie und des Krieges in der Ukraine kamen laut UN 200 Millionen Hungernde hinzu.

"Was jetzt?"-Newsletter: Macron ohne Mehrheit, Waldbrände, die beste Kita

Emmanuel Macron muss sich künftig Mehrheiten suchen, Scholz verteidigt Merkels Russlandpolitik, in Brandenburg wüten Waldbrände und es wird kühler. Der Morgenüberblick

Hungersnot: UN müssen Essensrationen für Flüchtlinge in Afrika verkleinern

Zu viele Geflüchtete, zu wenig Essen: In Ostafrika sind die Vereinten Nationen zu einer "herzzerreißenden Entscheidung" gezwungen. Das liegt auch am Krieg in der Ukraine.

Völkermord von Srebrenica: Niederländische Regierung entschuldigt sich bei eigenen Veteranen

1995 misslang es niederländischen Soldaten, den Völkermord in der bosnischen Enklave zu verhindern. Diesen Auftrag bezeichnete Premierminister Rutte nun als "unmöglich".

Nils Melzer: Plötzlich Troublemaker

Nils Melzer setzte sich als UN-Folterberichterstatter für Julian Assange ein. Das Absurde ist, dass er ausgerechnet bei westlichen Regierungen auf große Widerstände traf.

Klaus Naumann: "Es fehlt der Wille, notfalls auch zu kämpfen"

Kalter Krieg, Nato-Erweiterung, Bundeswehr-Schrumpfung: General a.D. Klaus Naumann hat viele Umbrüche begleitet. Er spricht über Putins Ziele und die Fehler des Westens.

Afrika: Mehr als 18 Millionen Menschen haben zu wenig zu essen

Durch anhaltende Dürre ist die Zahl der unter Hunger leidenden Menschen am Horn von Afrika gestiegen. 7,1 Millionen Kinder in der Region sind laut UN unterernährt.

Michelle Bachelet: UN-Menschenrechtskommissarin kandidiert nicht für zweite Amtszeit

Ihre China-Reise brachte UN-Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet zuletzt viel Kritik. Nun gab sie bekannt, dass sie sich nicht noch einmal für das Amt bewirbt.

Ukraine-Überblick: Ukraine fordert Waffennachschub, Russland verteilt Pässe – die Nacht

Präsident Wolodymyr Selenskyj warnt, Russland wolle jede Stadt im Donbass zerstören. Russland macht Ukrainer in besetzten Gebieten zu Staatsbürgern. Der Überblick

Getreideblockade: Der Torwächter des Bosporus

Die Türkei ist als Mittler zwischen Russland und der Ukraine gefragt, auch in der Frage der Getreideexporte. Für Recep Tayyip Erdoğan eröffnet das neue Möglichkeiten.

Ukraine: Russland nennt Bedingungen für Sicherheitsgarantien bei Getreideexport

Die Ukraine müsse erst ihre Häfen entminen, sagt der russische Außenminister Lawrow. Die Behörden in Odessa fürchten, ein solcher Schritt würde die Stadt gefährden.

New York: Russischer Botschafter sorgt für Eklat im UN-Sicherheitsrat

In einer Sitzung des Sicherheitsrats sparte EU-Ratspräsident Charles Michel nicht mit Kritik an Russland. Dessen Repräsentant wollte sich dies nicht länger anhören.

Ukraine: Tschad ruft Ernährungsnotstand aus

Aufgrund fehlender Getreidelieferungen infolge des Ukraine-Kriegs erklärt der Tschad den Notstand. Die Junta warnt von einer "wachsenden Gefahr für die Bevölkerung".

Nachrichtenpodcast: Die PKK als rotes Tuch

Die Türkei verhindert die Nato-Erweiterung, weil Schweden und Finnland angeblich die kurdische PKK unterstützen. Was ist dran? Und: die UN-Umweltkonferenz in Stockholm

Michelle Bachelet: Die Hohe Kommissarin schweigt

Der Besuch der UN-Menschenrechtskommissarin in China wurde zu einer Propagandaveranstaltung. Fragen zu ihrer blamablen Reise weicht Michelle Bachelet aus. Warum?

Ukraine-Überblick: Ringtausch mit Griechenland, 15.000 mutmaßliche Kriegsverbrechen

Griechenland soll Sowjetpanzer in die Ukraine liefern, Deutschland schickt Ersatz. Die Ukraine meldet täglich Hunderte mögliche Kriegsverbrechen. Der Überblick am Abend

Möglicher Atomwaffentest: USA drohen Nordkorea mit neuen UN-Sanktionen

Sollte Nordkorea erneut Atomwaffen testen, fordern die USA härtere Sanktionen der Vereinten Nationen. Zuletzt hatte Kim Jong Un 2017 eine Nuklearwaffe gezündet.

Menschenrechte: UN-Bericht wirft Malis Armee Tötung von Zivilisten vor

Zwischen Januar und März wurden in Mali laut UN massiv Menschenrechte verletzt. Dabei soll die malische Armee von ausländischen Truppen unterstützt worden sein.

Michelle Bachelet: Deutschland kritisiert China-Reise von UN-Menschenrechtskommissarin

Die Erwartungen an Michelle Bachelet waren groß: In Peking sollte sie Aufklärung zum Leid der Uiguren fordern. Dem sei sie nicht gerecht geworden, heißt es in Berlin.

Internationale Friedenseinsätze: "Wir müssen weltweit weiterhin auch an Diplomatie festhalten"

Afghanistan und Ukraine: Ist die internationale Kooperation gescheitert? Ein Gespräch mit Almut Wieland-Karimi, die das Zentrum für Internationale Friedenseinsätze leitet

Stockholm+50: Luxus, der ins Unglück führt

50 Jahre nach der ersten UN-Umweltkonferenz geht es in Stockholm wieder um die Zukunft der Erde. Viel Hoffnung hat unser Autor nicht.