Lesezeichen
© Sergei Supinsky/​Getty Images

Ukraine: Droht eine neue Eskalation?

  • Die USA befürchten angesichts des russischen Truppenaufmarsches an der Grenze zur Ukraine, dass Moskau das Nachbarland angreifen könnte. Russland dementiert derartige Pläne.
  • Die US-Regierung droht dem russischen Staatschef Wladimir Putin im Fall eines militärischen Eingreifens in der Ukraine mit harten Sanktionen.
  • Putin erklärte sich im Dezember 2021 zu einer diplomatischen Lösung bereit. Er forderte Sicherheitsgarantien, darunter das Ende der Nato-Osterweiterung. Das würde bedeuten, dass auch die Ukraine nicht Mitglied des Bündnisses werden könnte.
  • Die politische und wirtschaftliche Situation der Ukraine ist vor allem im Osten instabil. Russland annektierte nach der Euromaidan-Revolution im März 2014 die ukrainische Halbinsel Krim mithilfe eines völkerrechtswidrigen Referendums.
  • In der Folge brach in der Ostukraine ein Krieg aus, der bis heute anhält: Prorussische Milizen riefen in Luhansk und Donezk Volksrepubliken aus. Die ukrainische Armee kämpft gegen Separatisten, die von Russland unterstützt werden.
  • Seit April 2019 regiert in der Ukraine der vormalige Komiker Wolodymyr Selenskyj.

USA-Russland: Diplomatie ist keine Zeitverschwendung

Ein Krieg zwischen Russland und der Ukraine würde sehr blutig, die wirtschaftlichen Kosten wären enorm. Es muss ein Kompromiss gefunden werden – ohne rote Linien.

Ukraine-Konflikt: EU, USA und Nato rufen Russland zur Deeskalation auf

Westliche Vertreter haben ihre "uneingeschränkte Unterstützung für die Souveränität der Ukraine" zugesichert. Ein russischer Angriff hätte gravierende Folgen, hieß es.

Ukraine-Konflikt: USA versetzen 8.500 Soldaten in Alarmbereitschaft

Die USA wollen bei einer weiteren Eskalation im Ukraine-Konflikt Soldaten für einen Nato-Einsatz entsenden. In Paris sind am Mittwoch neue Verhandlungen geplant.

Wladimir Putin: Putins Plan

Mehr als 100.000 russische Soldaten stehen vor der ukrainischen Grenze. Was will Putin wirklich? Außerdem im Podcast: Gefühlslage der Deutschen während der Pandemie

Börse: Aktienkurse brechen weltweit ein

Der Ukraine-Konflikt wirkt sich auch auf die Finanzmärkte aus. Der Dax fiel um fast vier Prozent. Auch an der Wall Street gab es schwere Kursverluste.

Nachrichtenpodcast : Die Nato lässt die Muskeln spielen

Die Nato will wegen des Ukraine-Konflikts ihre Militärpräsenz in Osteuropa verstärken. Außerdem im Update: 125 Beschäftigte der katholischen Kirche haben sich geoutet.

Joe Biden und die Ukraine: Nur nicht wieder Krieg

Unglückliche Aussagen, ein uneinschätzbarer Gegner: US-Präsident Joe Biden gerät in der Ukraine-Krise unter Druck, mehr Stärke gegenüber Wladimir Putin zu zeigen.

Ukrainekonflikt: Russland verurteilt "Hysterie" des Westens

Kremlsprecher Dmitri Peskow sieht nicht sein Land als Ursprung der jüngsten Spannungen. Dafür verantwortlich seien vielmehr USA, Nato und die "Hitzköpfe" in der Ukraine.

Ukraine-Konflikt: Familien von Botschaftsmitarbeitern können freiwillig ausreisen

Deutschland ruft noch keine Botschaftsangestellten aus der Ukraine zurück. Das Auswärtige Amt übernimmt aber die Kosten, wenn Angehörige der Mitarbeiter ausreisen wollen.

Ukraine-Konflikt: Nato-Staaten verstärken Verteidigung in Osteuropa

Kampfflugzeuge und Schiffe sollen nach Rumänien, Bulgarien und ins Baltikum verlegt werden. Das Bündnis verweist auf die Spannungen an der russisch-ukrainischen Grenze.

Ukraine: USA ordnen für Angehörige von Diplomaten Ausreise an

Die US-Regierung reduziert ihre Botschaftspräsenz in der Ukraine. Familien von Diplomaten sollen ausreisen. Auch Großbritannien ruft Personal zurück, die EU noch nicht.

Bijan Djir-Sarai: "Für meine Generation war Cem Özdemir der Held"

Ohne ein Wort Deutsch kam Bijan Djir-Sarai ans Gymnasium. Jetzt wird er FDP-Generalsekretär. Ein Gespräch über Angst vor Abschiebung, Aufstiegschancen und Sozialpolitik

Britisches Außenministerium: Großbritannien wirft Russland Unterwanderungversuch in Kiew vor

Britischen Vorwürfen zufolge versucht Russland, eine prorussische Führung in Kiew zu etablieren. Die russische Regierung und ihr angeblicher Kandidat weisen das zurück.

Kay-Achim Schönbach: Chef der deutschen Marine stellt sein Amt zur Verfügung

Mit Äußerungen zu Putin und der Ukraine, die nicht der Position der Bundesregierung entsprechen, sorgte Schönbach für Kritik. Nun tritt er zurück.

CDU: Friedrich Merz zum neuen Parteivorsitzenden gewählt

Die CDU-Delegierten haben auf ihrem Parteitag mit großer Mehrheit für Friedrich Merz gestimmt. Dieser rief seine Partei zu Geschlossenheit auf.

Bundesregierung: Deutschland schickt Feldlazarett in die Ukraine

Waffenlieferungen an die Ukraine lehnt die Bundesregierung ab, schickt aber ein Feldlazarett. Der ukrainische Botschafter in Deutschland bittet um Helme und Schutzwesten.

Neptune Strike 22: Nato hält große Militärübung im Mittelmeer ab

Bereits am Montag startet die Nato eine knapp zweiwöchige Militärübung im Mittelmeer. Die Marinemanöver hätten nichts mit dem Ukraine-Konflikt zu tun, sagt das Pentagon.

USA und Russland: Für den Moment war der Westen stark genug

Die USA und Russland sprechen in Genf und es bleibt dabei: Die Entscheidung über Konfrontation oder Kooperation liegt in Moskau. Aber die Diplomatie hat Zeit gewonnen.

Nachrichtenpodcast: Wir haben heute leider keinen PCR-Test für Sie!

In Deutschland mangelt es an PCR-Tests. Welche Folgen hat das? Außerdem im Podcast-Update: russisch-amerikanische Pendeldiplomatie mit Versprechern.

Russland-Ukraine-Konflikt: Antony Blinken warnt Russland vor weiterer Eskalation

Nach dem Treffen mit dem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow spricht der US-Außenminister von hilfreichen Gesprächen. Im Zweifel werde man "schnell und hart" reagieren.

Außenministertreffen in Genf: Lawrow erwartet keinen Durchbruch von Gespräch mit Blinken

In Genf beraten die Außenminister Russlands und der USA über die Ukraine-Krise. Ein russischer Einmarsch sei ein "reales Risiko", warnte Antony Blinken zuvor.

Nato-Osterweiterung: Der Mythos vom falschen Versprechen

Russische Politiker rechtfertigen den Aufmarsch an der ukrainischen Grenze mit der Nato-Osterweiterung. Über eine der politisch wohl folgenreichste Legenden

Außenministertreffen: Gemeinsam konsequent

Deutschland und die USA verfolgten in Sachen Russland lange unterschiedliche Strategien. Nun betonen die Außenminister Einigkeit – und nähern sich bei Nord Stream 2 an.

William Burns: CIA-Chef unterrichtete Olaf Scholz im Geheimen

William Burns gilt als einer der besten Putin-Versteher in den USA. Im Kanzleramt beschrieb er ein Szenario, wie ein Krieg in der Ukraine ausbrechen könnte.

Nachrichtenpodcast: Gesprächsangebote und Warnungen an Russland

Außenministerin Baerbock hat sich mit ihrem US-Amtskollegen Blinken getroffen, um über die Ukraine zu sprechen. Außerdem: Diese Handball-EM ist alles andere als normal.