Lesezeichen

: Thomas Mann

Elisabeth Mann Borgese: Gegen den Salzwind

Thomas Mann hat das Meer geliebt, seine Tochter Elisabeth hat es erforscht und geschützt. Eine abenteuerliche Fahrt auf dem Forschungsschiff, das ihren Namen trägt.

Sylt: Reete sich, wer kann!

Eric Weißmann ist Makler auf Sylt und erkennt sofort, wer sich was leisten kann. Unseren Autor ließ er trotzdem einsteigen – für eine Inseltour mit exklusiven Einblicken.

Sahra Wagenknecht: "Mit dieser Leerstelle, kein Kind zu haben, muss ich leben"

Sahra Wagenknecht geht keiner Kontroverse aus dem Weg. Wie wurde sie zu der Person, die sie ist? Ein Gespräch über ihren Werdegang und die Männer in ihrem Leben

Larry Brilliant: "Warum soll man nicht glauben, dass auch andere Wunder möglich sind?"

Der Epidemiologe Larry Brilliant hat dabei geholfen, die Pocken auszurotten. Seit Jahren warnte er vor einer Pandemie. Die Zukunft sieht er trotz Corona optimistisch.

"Berlin, 24. Juni 1922": Die Albträumer

"Der Feind steht rechts": Thomas Hüetlin schreibt eine fulminante historische Reportage über den Mord am deutschen Außenminister Walther Rathenau vor 100 Jahren.

Frido Mann: "Ich habe gegen Schatten der Familie gekämpft"

Unter dem Eindruck seines berühmten Großvaters Thomas Mann suchte Frido Mann nach der eigenen Bestimmung. Er fand sie im Dialog mit Menschen – vor allem im Zuhören.

"Freiheit und Finsternis": Mythos unter Palmen

Martin Mittelmeier ist in Kalifornien einem Jahrhundertbuch auf der Spur. Wie entstand die "Dialektik der Aufklärung" von Adorno und Horkheimer? 

FAZ-Journalist: Am Grab von Frank Schirrmacher

Er war einer der einflussreichsten Intellektuellen des Landes – nun redet kaum noch jemand von ihm. Was hätte er zu 2G gesagt? Was zu den Weltraumflügen von Jeff Bezos?

"Der Zauberer": Diskretion und Trieb

Colm Tóibín schaut sich auf sehr sachliche Weise das Liebesleben Thomas Manns an.

Literatur : Zehn Bücher, die das Leben verändern

Was bedeutet die Erfahrung lebensentscheidender Lektüre? Bücher können unser Glück sein oder ins Unglück führen. Oder uns einfach auf neue Ideen bringen.

Dirk Metz: Was hat er gewusst?

Markus Braun, Chef des Konzerns Wirecard, sitzt in Haft. Sein Sprecher versucht zu erklären, wie es dem Firmenboss geht und welche Strategie er für sein Verfahren plant.

Zitate: "Je mehr man versteht, desto deprimierter wird man"

Dostojewski hat einst formuliert, was mich heute bewegt. Es zeigt sich: Aktuelle Politik lässt sich treffend in zeitgeschichtlichen Zitaten darstellen.

Thomas Mann: Der Autor und sein Homeoffice

Bald werden wegen einer neuen Verordnung noch mehr Menschen zu Hause arbeiten. Aber wie ist man dort produktiv und kreativ? Thomas Mann gilt als Vorbild – zu Unrecht.

"In zwangloser Gesellschaft": Alle tot

Die Avantgarde war schon mal lebendiger: Leonhard Hieronymis Romandebüt ist eine Friedhofsgeschichte der deutschen Literatur.

Seelsorge: Mein Hirn rattert pausenlos

Wie arbeiten Seelsorger eigentlich von zu Hause? Was muss sein, was ist möglich? Notizen einer Pfarrerin im Homeoffice, die sonst nicht bloß Schreibtischtäterin ist

Verschwörungstheorien: Das große Komplott

Sie wollen sich wehren. Sie misstrauen den Autoritäten und vermuten Böses. Immer mehr Menschen geraten in den Sog von Verschwörungstheorien. DIE ZEIT hat einige besucht.

Quarantäne: Lunge, komm bald wieder

Das Land diskutiert darüber, wie die Corona-Maßnahmen gelockert werden können. Unserem Autor bringt das nichts: Er ist Mitte 30 und gehört zur Hochrisikogruppe.

Sigmund Freud: Das Leben ist zu schwer für uns

Sigmund Freuds Essay "Das Unbehagen in der Kultur" ist 90 Jahre nach Erscheinen verstörend aktuell. Warum Unbehagen nicht verschwinden will, hat viele interessiert.

Igor Levit: Metaphysik! Geheimnisse!

Ludwig van Beethoven hat 32 Klaviersonaten komponiert. Sie als Pianist alle einzuspielen, muss einem vorkommen wie eine Himalaya-Expedition. Igor Levit hat sie gewagt.

S. Fischer Verlag: Verlegerin Monika Schoeller ist gestorben

Die Verlegerin der S. Fischer Verlage, Monika Schoeller, ist nach kurzer Krankheit gestorben. Die Tochter des Verlegers Georg von Holtzbrinck wurde 80 Jahre alt.

Dag Solstad: Norwegens Größter

Dag Solstad ist ein international bewunderter Schriftsteller mit unverwechselbarem Stil. Nur in Deutschland ist er kaum bekannt. Warum bloß? Ein Besuch in Oslo

Grundgesetz aus West-Sicht: Keine Demokraten weit und breit

Thomas Mann war sich 1949 sicher: Die Deutschen würden nicht ohne Führer auskommen. Demokratisches Bewusstsein fehlte. Sie mussten erst eine neue Sprache lernen.

Trauer: O du schreckliche

Wenn die anderen feiern, trauert Andreas Öhler. An Weihnachten starben seine Mutter und der Großvater. Nun versucht er mit dem Fest der Liebe Frieden zu schließen.

Thomas-Mann-Haus Los Angeles: Im Westen was Neues

Die Soziologin Jutta Allmendinger lebt und forscht vier Monate im Thomas-Mann-Haus in Los Angeles. Für uns hat sie ihren Aufenthalt dokumentiert.

Lesen: Mein täglich Buch gib mir heute!

Lange dachte unser Autor, er sei metaphysisch versaut. Bis er erkannte: Seine Spiritualität ist von anderer Art. Er liest Bücher. Sie trösten auch in gottlosen Zeiten.

Beata Sievi: Festgezurrt und hochgeschnürt

Beata Sievi, eine der letzten Corsetièren Europas, kämpft für die Rückkehr der Erotik.

Lesetipps: Endlich Sommer!

Zur Ferienzeit stellt sich die Frage nach den Büchern, die unbedingt in den Koffer gehören. ZEIT-Autoren empfehlen neun Werke, deren Lektüre bei jedem Wetter lohnt.

Familie in der Literatur: Wilde Haufen

Das Schema "Vater, Mutter, Kind" gilt schon lange nicht mehr. Wie erzählt Literatur heute von der Familie?