Lesezeichen

: Stefan George

Stauffenberg-Biografie: Aufstand ohne Gewissen?

Thomas Karlauf schreibt in seiner Stauffenberg-Biografie, der Hitler-Attentäter habe keine moralischen Motive gehabt. Hier widerspricht Stauffenbergs Enkelin der These.

Beliebte Artikel zum Thema

Meistgelesen Weitere Themen

Klassiker: Fahles Feuer

Das Paradies als Ort der Liebe – und Polemik. Zum Abschluss von Hartmut Köhlers großer Dante-Übersetzung.

Kindesmissbrauch: Gefährliche Nähe

Missbrauch in Klöstern, in einer Reformschule. Streit um die Sexualmoral, um Kinderpornos im Netz: Wer nach den Jüngsten greift, bricht das letzte Tabu. Von Bernd Ulrich

65 Jahre nach dem Hitler-Attentat: Stefan George war kein Verschwörer

Ein Versuch, den Dichter salonfähig zu machen, ist die Mär, Stefan George habe Claus Schenk Graf von Stauffenberg zum Attentat auf Hitler ermutigt. Das ist ein Irrtum.

Literaturgeschichte: Dick, dicker, am dicksten

Hugh Barr Nisbet hat ein uferloses Buch über Lessings Leben geschrieben. Wozu brauchen wir nur all die Dichterbiografien?

Dä Vän kütt

Karnevalfeiern und Autofahren vertragen sich nicht? Falsch. Im Kia Carnival ist das ganze Jahr Session. Er hat Platz für kompletteTanzgruppen, Kamelle und Kölschkästen. Den Koreanern sei Dank

Mein Jahrhundertbuch (41)

Walter Kempowski empfiehlt Christian Morgensterns "Galgenlieder". "...Christian Morgenstern ist in unserer deutschen, nicht gerade von Humor beseelten Literatur eine Art Ehrenrettung, einer der seltenen Glücksfälle im Geistesleben einer Nation..."

Jähe Horizonte

Das schrille Pfeifen des Geschosses hörte er noch. "Granaten stoben wie Sternschnuppenfall", hieß das dann in einem Nachruf – es war die Zeit, in der noch das Grauen durch Pathos zum ekstatischen Lebensgenuß veredelt wurde.

Eine große Biographie über Claus Graf Stauffenberg und seine Brüder – Aus Familienehre, Soldatentum und Treue zu den Maximen des Dichters Stefan George erwuchs die Tat des 20. Juli 1944: Opfergang für das "geheime Deutschland"

Auf eine merkwürdige, fast beklemmende Weise steht die Gestalt des Hitler-Attentäters Claus Schenk Graf von Stauffenberg quer zur übrigen Geschichte der Verschwörung gegen die Diktatur.

Der Doyen der Architekturkritik als großer Geschichts-Erzähler: Wunderbares Lebenszickzack

Julius Posener ist... Aber das läßt sich nicht in einem Wort sagen. Er ist ein diplomierter Architekt; doch war es seine Leidenschaft nicht, Gebäude zu entwerfen und zu errichten, sondern, sie zu betrachten, zu ergründen, zu rezensieren, sich in sie zu verlieben, schließlich in die Geschichte der neueren Baukunst einzudringen und sie einem Publikum nahezubringen.