Lesezeichen

: Stahlindustrie

MiningSecrets: Eine schmutzige Spur nach Deutschland

Eine Schweizer Nickelmine soll Indigene in Guatemala unterdrückt und die Umwelt zerstört haben. Jetzt geraten deutsche Kunden der Firma unter Druck.

Emissionen: 30 Unternehmen sorgen für ein Drittel deutscher Treibhausgase

Energiekonzerne, Auto- und Stahlindustrie: Wenig überraschend sind sie für die meisten CO₂-Emissionen verantwortlich. Eine Analyse zeigt nun, für wie viele genau.

Gas aus Russland: Im Extremfall wäre die Grundversorgung gefährdet

Die deutsche Industrie ist extrem abhängig von russischem Gas. Ob Stahl, Chemie, Nahrungsmittel, Papier oder Glas – viele Unternehmen bereiten sich aufs Schlimmste vor.

Gasversorgung in Deutschland: Ein heikler Lieferant

Der Handel mit russischem Gas ist ein Erbe des Kalten Krieges. Schon damals diente es der Sowjetunion als Druckmittel. Zu harten Sanktionen war Deutschland kaum bereit.

Statistisches Bundesamt: Baumaterialien so teuer wie noch nie zuvor

Lieferengpässe, Rohstoffknappheit und die erhöhte Nachfrage haben sich auf den Bausektor ausgewirkt. Mit den Materialpreisen stiegen auch die Preise für Bauleistungen.

Linkenpolitiker Christian Leye: "Das fühlt sich schon etwas komisch an"

Christian Leye arbeitete für Sahra Wagenknecht, nun ist er selbst in den Bundestag eingezogen. Mit seinen neuen Privilegien fremdelt der Linkenpolitiker.

Wahlerfolge im Mittleren Westen: Auferstehung der US-Stahlindustrie? Nicht mit Joe Biden

Im vormals industriellen Rust Belt wählten die Amerikaner vor vier Jahren Donald Trump – nun Joe Biden. Ein Comeback der Stahlindustrie dürfte die Region nicht erleben.

Zugverkehr: Die Schiene der Zukunft quietscht nicht mehr

Seit ihrer Erfindung erlebte die Schiene nur wenige Entwicklungssprünge. Die Zukunft der Bahngleise könnte nun weiß aussehen – und leise.

Wolfgang Clement: Ungeduldig für die Vernunft

Wolfgang Clement wollte viel, und ihm ist viel zu verdanken. Er wurde zum Feindbild – doch er war einer der letzten Repräsentanten einer erfolgreichen Volkspartei SPD.

Anton Hofreiter: "Sich für Fehler zu entschuldigen, reicht nicht"

EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen will mehr Klimaschutz, Minister Altmaier verspricht mehr Ehrgeiz. Doch nur Reden hilft nicht, sagt Grünenfraktionschef Hofreiter.

Thyssenkrupp: "Wenn man den Stahl herausnimmt, zerfällt der Konzern"

Nach dem Verkauf der Aufzugssparte muss sich der Thyssenkrupp-Konzern womöglich auch vom Stahlgeschäft trennen. Es könnte das Ende des Traditionsunternehmens sein.

Stahlindustrie: Minister Altmaier kündigt Hilfe für klimafreundlichen Stahl an

Die Stahlindustrie müsse bis 2050 klimaneutral sein, fordert die Bundesregierung. Sie verspricht Hilfe – und will beweisen, dass Klimaschutz und Industrie zusammenpassen.

Industriepolitik: Saarland bittet um Milliardenhilfe für seine Stahlindustrie

In einem Brief an Angela Merkel fordert der saarländische Ministerpräsident, zwei Stahlfirmen zu helfen – für eine klimaneutrale Zukunft der Branche müsse Geld da sein.

Straßenverkehr: "Baustellen sind nervig"

Jeff Marengwa und Christian Merl müssen dafür sorgen, dass der Verkehr trotzdem fließt. Hier erklären die Koordinatoren, warum das nicht immer klappt.

Brexit: Das englische Trauma

Der Onkel hatte dafür gestimmt, die Mutter war dagegen. Nun geht ein Riss durch die Familie unseres Autors. Der Brexit schreibt die Historie einer gekränkten Nation fort.

Mischkonzern: Thyssenkrupp spaltet sich in zwei Unternehmen auf

Thyssenkrupp will die Industriegüter- und die Werkstoffgeschäfte in eigenständigen Gesellschaften bündeln. Abgespalten werden soll das Aufzugs- und Autoteilesegment.

Stahlindustrie: Thyssenkrupp stimmt Fusion mit Tata zu

Der Aufsichtsrat des Essener Konzerns stimmt der Auslagerung der Stahlsparte zu. Durch die Fusion mit dem Konkurrenten Tata entsteht der zweitgrößte Stahlkonzern Europas.

Handelsstreit: Ja zum Freihandel – aber bitte nicht so

Die Europäer halten gegen Trump zusammen. Gut so. Jetzt müssen sie beweisen, dass sie fairere Regeln für den globalen Handel schreiben können als die USA.

Importzölle: Voreiliger Optimismus

US-Hersteller von Stahl und Aluminum sind angesichts der neuen Zölle auf EU-Importe euphorisch. Doch Fachleute bezweifeln, dass ihr Stahl tatsächlich konkurrenzfähig ist.

Importzoll: Stahl bedeutet Stärke

Die US-Wirtschaft ist wegen Donald Trumps Importzöllen zwiegespalten. Das Beispiel zweier Schwesterunternehmen zeigt, wie tief der Riss geht.

Stahlzölle der USA: Arbeitslos dank Trump

Um ein paar Hunderttausend Jobs zu sichern, werden Millionen andere gefährdet: Trumps Stahlzölle treiben den Mittelstand und seine Arbeiter in den Ruin.

Psychologen: Sie arbeiten mit Stahl und Hackfleisch

Sie machen Kaffeeklatsch im Altenheim, befragen Menschen zu Hack und verhandeln mit China: Vier Psychologen darüber, wo sie arbeiten und was sie verdienen

Importzölle: Die EU darf Trump nicht nachgeben

Im Streit um die US-Stahlzölle versucht die EU einen Kompromiss mit dem US-Präsidenten zu schließen. Doch damit würde sie ihre eigenen Werte verraten.

China und USA: Eine kleine Irritation für Peking

Trumps Importzölle sollen vor allem Chinas Stahlindustrie treffen – und kommen doch zu spät. Das Land baut seine Stahlbranche bereits radikal um.

Donald Trump: Republikaner kritisieren Zölle auf Aluminium und Stahl

Trumps Importzölle kommen in der eigenen Partei nicht gut an: Viele Republikaner im Kongress fürchten einen Handelskrieg und eine Schwächung der US-Wirtschaft.

US-Zölle: Darf der das?

US-Präsident Donald Trump will mit Zöllen Stahlimporte extrem verteuern und so die heimische Industrie schützen. Wen treffen solche Maßnahmen?

US-Handelspolitik: Weltweite Kritik an US-Importzöllen

US-Präsident Donald Trump teilt mit, dass Handelskriege "gut und leicht" zu gewinnen seien. Die Bundesregierung kritisiert die Importzölle.

Donald Trump: "Die US-Zölle sind unsinnig"

Nicht China sei am Jobverlust schuld, sondern das Silicon Valley, sagt Ökonom Dennis Snower. Trumps Strategie werde scheitern, die restliche Welt solle sich zurückhalten.

USA: Die zerstörerische Option

Mit Importzöllen auf Stahl und Aluminium will der US-Präsident den angeschlagenen heimischen Branchen helfen. Kommt es zum Handelskrieg?

Washington: EU wehrt sich gegen US-Importzölle

Die USA verlangen künftig 25 Prozent beim Import von Stahl und zehn Prozent bei Aluminium. Die Börse stürzte ab, die EU und Kanada kündigten Gegenmaßnahmen an.

US-Handelspolitik: USA verhängen Strafzölle gegen chinesische Alufolie

Das US-Handelsministerium wirft China vor, Produkte in den USA zu günstig anzubieten. Die Regierung von Donald Trump kündigte deswegen weitere Strafzölle an.

USA: Trump verhängt Strafzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen

"America First": Die US-Regierung plant, Handelsschranken gegen Billigimporte aus dem Ausland durchzusetzen. China, Südkorea und Mexiko kritisieren die Maßnahme.

Thyssenkrupp: Streit um den Stahl

Tausende Arbeiter bei Thyssenkrupp kämpfen gegen Entlassungen. Worum geht es – und was hat Donald Trump damit zu tun? Fünf Fragen zu der Auseinandersetzung

Fusion mit Tata: ThyssenKrupp-Arbeiter legen Stahlwerk lahm

Aus Protest gegen die Fusion mit Tata ruht die Produktion weitgehend. Die Arbeiter des größten deutschen Stahlproduzenten befürchten den Verlust Tausender Jobs.

Stahlbranche: ThyssenKrupp und Tata Steel einigen sich auf Fusion

Zwei Riesen der Stahlindustrie wollen sich zusammenschließen: ThyssenKrupp und der Konkurrent Tata Steel haben eine Absichtserklärung für ein Joint Venture unterzeichnet.

Import: China schränkt nordkoreanische Importe ein

Die Regierung in Peking hat einen Einfuhrstopp für Eisen und Meeresfrüchte aus Nordkorea angekündigt. Damit werden die aktuellen UN-Sanktionen gegen das Regime umgesetzt.

US-Stahlbranche: Strafzölle für 142.000 Jobs

US-Präsident Donald Trump will die Stahlindustrie seines Landes mit Zöllen vor billigen Importen schützen. Nur liegen die Ursachen für die Krise ganz woanders.

Freihandel: Trump droht Deutschland mit Quoten und Zöllen

US-Präsident Trump hat Europa Protektionismus vorgeworfen und kündigte Maßnahmen im Stahlstreit an. An der Grenze zu Mexiko will er eine "durchsichtige Mauer" bauen.

Arbeiterklasse in Frankreich: Braun, auf rotem Grund

In Frankreichs Gewerkschaften trafen sich einst Revolutionäre, die den Umsturz planten. Heute macht sich dort der Front National breit. Gewerkschafter kämpfen dagegen.

US-Strafzölle: Trump haut aufs Blech

US-Strafzölle auf europäischen Stahl könnten den Abschied vom Freihandel einleiten. Deutsche Konzerne und Politiker sind alarmiert.