Lesezeichen

: Sherlock Holmes

Koalitionsbildung: Warum nicht eine Minderheitsregierung?

Lieber zwei Parteien plus X als ein zurechtgebogenes Dreierbündnis: Minderheitsregierungen haben einen schlechten Ruf. Dabei würden sie perfekt in die Zeit passen.

Fernsehpodcast: Das letzte "literarische Quartett" und ein UK-Spezial

Westermann und Weidermann hören auf. Und weil auch die Briten wohl gehen, sprechen Kalle und Passmann über ihre besten Serien: "The Crown", "Black Mirror" und co.

"Sherlock Holmes": Jetzt singt er auch noch

In Hamburg feiert Sherlock Holmes als Musical Premiere. Da geht es natürlich auch um den Brexit. Irgendwie.

Binge-Watching: Die besten TV-Serien im Mai

Tödlicher Regen aus Dänemark, ein Entführungsdrama und ein großartiger Benedict Cumberbatch: "The Rain", "Save Me" und "Patrick Melrose" sind unsere Tipps des Monats.

Kriminalistik: Mit Alupulver und Gelatine auf Verbrecherjagd

Mediziner und Ermittler revolutionierten um 1900 die Kriminalistik – mit Fingerabdrücken, Schuhabdrücken und Labortests. An den Methoden zweifelten damals einige.

"Sherlock": Das kalte Genie bei der Arbeit

Die neuen drei Teile der "Sherlock"-Reihe bilden ein Triptychon aus Trauer, Verstörung und Erlösungsarbeit. Bestechend gemacht und ungeheuer anstrengend.

Unberechenbarkeit: Alles nur Zufall

Zwölf Menschen sterben beim Anschlag in Berlin. Warum gerade sie? Ein Mann wird vom Blitz getroffen und überlebt. Weshalb? Ein Essay über die Macht des Unberechenbaren

Völlerei: Immer rein damit!

Wann wir satt sind, bestimmt nicht nur der Bauch. Es kommt auch auf das Geschirr an – oder eben seine Abwesenheit. Das haben Forscher im Loch-Teller-Experiment gezeigt.

Kirche: Wir beten an

Man muss nicht gläubig sein, um Kirchen himmlisch zu finden. Im Heiligen Jahr stellen unsere Autoren ihre Favoriten vor: von Landshut bis Quito.

Apple: Ausgesperrt und abgeschaut

Eine neue iOS-Funktion filtert blaues Licht. Wie die App f.lux, die vergeblich versucht, in den App Store zu kommen. Vielleicht hat sich Apple ja die Technik "geborgt".

Sherlock Holmes in Daten: Exzellent, Data Watson!

Wie oft war es Mord? Wo spielen die Fälle? Und wie sieht es in der Wohnung von Sherlock Holmes aus? Eine Datensammlung analysiert den wohl berühmtesten Detektiv der Welt.

"Lumino City": Ein Videospiel aus Pappe

Blockbuster-Games zeigen immer aufwendigere Pixelwelten. Die bezaubernden Kulissen in "Lumino City" und anderen Spielen dagegen sind echte Handarbeit.

Sherlock Holmes – Crimes and Punishments: Denken wie ein Detektiv

Der Sherlock der TV-Serie hat auf den ersten Blick wenig mit dem Sherlock Holmes im gelungenen Game "Crimes and Punishments" gemein. Aber stilistische Einflüsse gibt es.

Forensische Ökonomie: Volkswirte auf Verbrecherjagd

Ob illegaler Waffenhandel oder Steuerhinterziehung – Ökonomen stöbern immer häufiger Missetäter auf. Die forensische Ökonomie ist ein boomender Forschungszweig.

Jugendkriminalität: Lesepflicht für Straftäter

In Dresden können jugendliche Straftäter zur Lektüre verurteilt werden. Wie sieht da eigentlich die Höchststrafe aus? Auf die Justiz kommen da ganz neue Fragen zu.

Literaturgenre: Wann ist ein Krimi ein Krimi?

Der Kriminalroman gilt als das trivialste Genre. In Wahrheit ist die Aufklärungsarbeit des Detektivs in der Moderne fester Bestandteil auch der ambitionierten Literatur.

Detektiv: Auf Sherlock Holmes' Spuren

Detektive müssen viel Geduld haben. Sie sammeln im Auftrag ihres Kunden so viele Informationen über eine Person wie möglich. Ihr Joballtag im Beruf der Woche

Virologie: Die Fiebermesser der Republik

Am Robert-Koch-Institut koordinieren Epidemiologen den Kampf gegen die Amerikagrippe. Ein Besuch im Lagezentrum.

Edgar Allan Poe: Mann im Abgrund

Vor 200 Jahren kam Edgar Allan Poe zur Welt. Seine Albträume rauben uns bis heute den Schlaf – und befeuern die Fantasien von Literatur, Fernsehen und Kino.

Schnüffler im Hotel

Wolfram Siebeck hat ein brisantes Dokument in die Hand bekommen: Den Bericht eines Qualitätsprüfers über ein Spitzenhotel. Jetzt macht er sich Gedanken: Was, wenn dieser Tester in seiner Küche auftauchte? Oder gar in einem Unternehmen des deutschen Einzelhandels?

Himmel, hilf!

Fernsehen als PR-Plattform für die verstreute Schar der Gläubigen. Ein genialer Plan