Lesezeichen

: Rundfunk

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Bettina Schausten wird Chefredakteurin des ZDF

Das Zweite Deutsche Fernsehen bekommt im Oktober eine neue Chefredakteurin. Moderatorin und Journalistin Bettina Schausten wird den Posten von Peter Frey übernehmen.

Radio Free Europe: Die alte, neue Stimme aus dem Westen

Radio Free Europe wirkte lange wie ein mediales Fossil des Kalten Krieges. Nun erlebt der Sender eine plötzliche Wiederentdeckung – aufgrund des Krieges in der Ukraine.

RT Deutsch: Medienaufsicht plant neues Zwangsgeld von 40.000 Euro gegen RT DE

Deutsche Medienregulierer wollen ein zweites Zwangsgeld gegen das deutschsprachige Liveprogramm des russischen Staatssenders festsetzen. Das erste wurde nicht bezahlt.

ESC 2022: Russland darf nicht am Eurovision Song Contest teilnehmen

Die Europäische Rundfunkunion hat lange abgewartet. Nun hat sie entschieden: Der 66. Eurovision Song Contest soll ohne Russland stattfinden.

Musik der Achtziger: Für immer jung

Älterwerden ist brutal. Das merkt unser Autor daran, dass ihm die elenden "The Best of Achtzigerjahre"-Sender im Radio gefallen. Er schwankt zwischen Scham und Nostalgie.

RT Deutsch: Russlands Regierung wirft YouTube "Zensur" vor

Die YouTube-Kanäle von RT Deutschland sollen Corona-Falschinformationen verbreitet haben. Nun wurden sie gelöscht. Der Kreml sieht russische Gesetze verletzt.

"Sprüche vor acht": Noch so'n Spruch, Dachlattenbruch

Die ARD plant ein Format "Sprüche vor acht", in dem Redewendungen wie "jemandem aufs Dach steigen" oder Wörter wie "hänseln" erklärt werden. Schockschwerenot!

Alpenpodcast: Die Alpen am Rande des Nervenzusammenbruchs

Wie zermürbt sind Deutschland, Österreich und die Schweiz nach einem Jahr Pandemie? Und: Warum wieder über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk gestritten wird.

Rassismus im Fernsehen: Endlich andere Gesichter

Grad dachte man, der öffentlich-rechtliche Rundfunk bewege sich beim Thema Rassismus in Talkshows, da dreht die "Letzte Instanz" alles zurück auf Anfang. Es ist ermüdend.

Bayrischer Rundfunk: Simon Rattle wird neuer Chefdirigent des BR-Symphonieorchesters

Vor einem Jahr war der Dirigent Mariss Jansons überraschend gestorben. In Zukunft übernimmt der Leiter des London Symphony Orchestra das Amt des Chefdirigenten.

Sachsen-Anhalt: Macht es euch nicht so einfach

Kann man aus den Ereignissen von Sachsen-Anhalt schon etwas lernen – für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und den Umgang mit der AfD? Sechs Thesen

NOS: Niederländische Rundfunkanstalt entfernt Logos von Dienstfahrzeugen

Weil Mitarbeiter bedroht werden, will der niederländische Rundfunk seine Wagen unkenntlich machen. Der Chefredakteur spricht von einer "Niederlage für den Journalismus".

BBC: Störsender unerwünscht

Boris Johnsons Regierung beginnt, ihren Kampf gegen die BBC offen auszutragen. Sollte der Rundfunkbeitrag abgeschafft werden, geht es für die Anstalt um die Existenz.

Türkei: Zensur für die Deutsche Welle

In einem Land, wo die örtliche Presse Vertrauen und Leser verliert, werden ausländische Angebote immer wichtiger. Dass ihnen nun Beschränkungen drohen, ist nur logisch.

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Wie wichtig ist der ORF?

Österreich streitet über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Die Schweiz hat die Debatte schon hinter sich – und die Gebühren sind geblieben. Was kann man daraus lernen?

Österreich: ORF in Not

Die FPÖ attackiert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk unaufhörlich. Vor allem, weil sie ihn nicht kontrollieren kann. Nun drohen Entlassungen und eine Budgetreform.

Nachrichtenpodcast: Scheitert Italien an sich selbst?

Viele Italiener haben rechts gewählt, die regierenden Sozialdemokraten müssen wohl gehen. Außerdem im Podcast: die Debatte über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Öffentlicher Rundfunk: Das Radio ist gelebte Solidarität

Sollte die Schweizer No-Billag-Initiative erfolgreich sein, würde dort der öffentlich-rechtliche Rundfunk aussterben. Die Gegner wollen das gar nicht wahrhaben.

"Der Preis der Anna-Lena Schnabel": Was der NDR jetzt mal senden könnte

Wie geht der öffentlich-rechtliche Rundfunk mit Jazz um? Nach der Aufregung wegen des Dokumentarfilms über die Musikerin Anna-Lena Schnabel hier ein Vorschlag zur Güte.

Rundfunkreform: Inhalte von ARD und ZDF dürfen länger im Netz bleiben

Die Regeln für öffentlich-rechtliche Angebote im Internet sollen lockerer werden, hat die Ministerpräsidentenkonferenz beschlossen. Dafür müssen die Sender mehr sparen.

Filmförderung: Neue deutsche Gemütlichkeit

Seit 50 Jahren fördert der öffentlich-rechtliche Rundfunk anspruchsvolles, innovatives Kino. Doch radikale Ideen sind kaum mehr gefragt. Das darf nicht zur Regel werden.

Nathalie Wappler: Auf ins Pegida-Land

Nathalie Wappler, Kulturchefin des Schweizer Fernsehens, wird Programmdirektorin beim Mitteldeutschen Rundfunk. Für sie ist das mehr als eine Mutprobe.

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Klassik ohne Radio

Zugunsten der Massentauglichkeit ersparen sich die ARD-Sender ihren Programmauftrag. Wahrheit oder Verschwörungstheorie? Auf der Suche nach klassischer Musik im Radio

Nächste Seite