Lesezeichen
© Markus Schreiber/​AFP/​Getty Images

RKI: Die Stimme der Pandemie

  • Täglich vermeldet das Robert Koch-Institut (RKI) die aktuellen Corona-Infektionszahlen.
  • In der Pandemie ist das RKI zu einer wichtigen Stimme in Deutschland geworden: Es erfasst Daten zum Virus, bewertet Informationen und spricht Empfehlungen aus.
  • Seit 2015 wird es von Lothar Wieler geleitet.
  • Seit seiner Gründung 1891 beschäftigt sich das Institut mit der Public Health, der Gesundheit der Bevölkerung, in Deutschland. Die Bekämpfung von Infektionskrankheiten und die Analyse langfristiger gesundheitlicher Trends sind dabei die wichtigsten Arbeitsbereiche. Heute ist das RKI die zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und -prävention.

Liveblog: Coronavirus-Pandemie: Schüler in Berlin müssen sich weiter auf Corona testen

Mehrere Eilanträge gegen die Testpflicht wurden abgewiesen: Schülerinnen und Schüler in Berlin müssen weiter einen Test vorweisen, urteilten die Richter. Das Liveblog

"Was jetzt?"-Newsletter: Amoklauf in Texas, russischer Vormarsch, vegane Kinder

In den USA hat ein Mann 21 Menschen erschossen, das RKI rät bei Affenpocken zu einer 21-tägigen Isolation und heute erscheint die neue ZEIT. Der Morgenüberblick

Infektionskrankheit: Weitere Affenpocken-Fälle in Israel und der Schweiz

Laut WHO gibt es rund 100 bestätigte oder vermutete Affenpocken-Infektionen in elf Ländern – die meisten in Europa. Experten fürchten eine Zunahme der Fälle im Sommer.

Corona-Zahlen in Deutschland: Coronavirus in Deutschland – alle aktuellen Zahlen auf einer Karte

Die interaktive Karte zeigt die wichtigsten Corona-Zahlen zu Neuinfektionen, Hospitalisierungen, Intensivpatienten, Todesfällen und dem Impffortschritt in Deutschland.

Corona-Impfungen in Deutschland: So viele Menschen wurden bereits geimpft

Täglich aktualisierte Grafiken zeigen alle Zahlen von der Erst- bis zur Viertimpfung nach Bundesländern, Altersgruppen und im internationalen Vergleich.

Karl Lauterbach zu Affenpocken: "Dies ist nicht der Beginn einer neuen Pandemie"

Mit Vorsichtsmaßnahmen ist der aktuelle Affenpocken-Ausbruch laut Bundesgesundheitsminister gut in den Griff zu bekommen. Das RKI empfiehlt Erkrankten 21 Tage Quarantäne.

Affenpocken: Erste Affenpocken-Fälle in Berlin bestätigt

In Berlin haben mindestens zwei Menschen die Affenpocken. Auch NRW geht Hinweisen über Kontakte zu Infizierten nach. Weltweit gibt es laut WHO nun rund 80 Fälle.

Infektionskrankheit: Jetzt live: Karl Lauterbach und Lothar Wieler zur Affenpocken-Lage

Wie gefährlich ist die Infektionskrankheit? Wie viele Fälle gibt es? Was empfiehlt das RKI? Verfolgen Sie die Pressekonferenz des Gesundheitsministers und des RKI-Chefs

Infektionskrankheit: Erster Fall von Affenpocken in Deutschland bestätigt

Laut dem Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr wurde das Affenpocken-Virus bei einem Patienten nachgewiesen. Er habe die typischen Hautveränderungen gezeigt.

Infektionskrankheit: WHO ruft zu strenger Kontaktverfolgung bei Affenpocken-Patienten auf

Nach den USA melden nun auch Spanien, Portugal und weitere Länder Fälle von Affenpocken beim Menschen. Das RKI mahnt auch Ärzte in Deutschland zu Wachsamkeit.

Coronavirus: Zahl der Neuinfektionen weiter rückläufig

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem RKI 86.252 Neuinfektionen und 215 Todesfälle innerhalb eines Tages gemeldet. Die Inzidenz liegt bei 437,6.

Coronavirus: RKI meldet weniger Neuinfektionen als vor einer Woche

Das Robert Koch-Institut hat 6.151 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die Zahlen sind aufgrund des Meldeverhaltens am Wochenende nicht belastbar.

Zuckerkonsum bei Kindern: "Einmal pro Tag etwas Süßes ist eine gute Faustregel"

Kinder lieben Süßes. Doch wie viel Zucker ist okay? Die Ernährungswissenschaftlerin Mathilde Kersting hält nichts von Verboten – warnt aber vor versteckten Zuckerquellen.

Coronavirus: Zahl der Infektionen und Todesfälle laut RKI weiter rückläufig

Das Robert Koch-Institut hat 61.859 Neuinfektionen und 144 Todesfälle registriert – weniger als vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 477.

Fachkräftemangel in Kitas: "Es gibt Gruppen, in denen eine Erzieherin mit 20 Kindern allein ist"

Die Stimmung in vielen Kitas ist schlecht: Das Personal ist überarbeitet, jetzt streikt es. Was muss sich ändern? Eine Erzieherin und eine Kinderschutzexpertin erzählen.

Coronavirus: RKI meldet weiter rückläufige Corona-Zahlen

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 485 – in der Vorwoche lag der Wert bei 553. Das Robert Koch-Institut hat 68.999 Corona-Neuinfektionen und 164 Todesfälle registriert.

RKI-Wochenbericht: Omikron-Variante BA.2 weiter dominant

Die Corona-Infektionen sind weiter rückläufig. Doch die Experten des Robert Koch-Instituts warnen weiter vor einem hohen Infektionsdruck.

Coronavirus: RKI meldet leicht sinkende Sieben-Tage-Inzidenz

Die Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut 88.961 Neuinfektionen und 197 Todesfälle binnen 24 Stunden gemeldet. Die Inzidenz ist auf 502 gesunken.

Coronavirus: RKI meldet leicht rückläufige Sieben-Tage-Inzidenz

Das Robert Koch-Institut hat 97.010 Neuinfektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden registriert. Die Inzidenz sinkt leicht auf 507.

Coronavirus: Robert Koch-Institut meldet 107.568 Neuinfektionen

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt leicht an, auf 522. Im Zusammenhang mit dem Virus wurden 218 weitere Todesfälle registriert.

Coronavirus: Bundesweite Inzidenz fällt unter 500

Das Robert Koch-Institut hat fast 3.400 weitere Infektionen übermittelt. Nach Informationen von ZEIT ONLINE sind die Fallzahlen aber mehr als doppelt so hoch.

Coronavirus: Sieben-Tage-Inzidenz geht erneut zurück

Das RKI meldet 8.488 neue Corona-Ansteckungen binnen eines Tages – rund 3.200 weniger als vor einer Woche. Zudem wurden zehn weitere Todesfälle registriert.

Coronavirus: RKI meldet weiteren Rückgang der Neuinfektionen

Binnen eines Tages haben sich 72.252 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert – 15.000 weniger als vor einer Woche. Zudem werden 184 Todesfälle gemeldet.

Coronavirus: Sieben-Tage-Inzidenz erneut leicht gesunken

Das RKI registriert rund 85.000 Corona-Neuinfektionen – gut 16.500 weniger als vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 553.

Beliebte Artikel zum Thema Rki

Meistgelesen Beliebt bei Abonnenten Meistkommentiert Weitere Themen