Lesezeichen

: Physik

Thomas A. Vilgis: "Weißkohl mit Vanille war mein Schlüsselerlebnis"

Um das eigene Kocherlebnis zu verbessern, lohnt es sich, tiefer in die Welt der Geschmäcker einzusteigen. Der Genussforscher Thomas Vilgis bedient sich dafür der Physik.

"Was jetzt?"-Newsletter: Gerhard Schröder, Affenpocken, Waffenhändler Amazon

Der Altkanzler verliert einen Teil seiner Sonderrechte, die WHO warnt vor Affenpocken und bei Amazon kann man illegale Schalldämpfer kaufen. Der Überblick am Morgen

Event Horizon Telescope: Hallo Höllenpforte!

Nach 20 Jahren haben Forschende sichtbar gemacht, was sich tief im Herzen der Milchstraße verbirgt: Dieses Schwarze Loch ist ein Massemonster von beispielloser Dimension.

Physik: Beim Sturz aus großer Höhe ist Wasser so hart wie Beton. Stimmt’s?

Auf einer harten Oberfläche aufzukommen, tut weh – und kann schnell für schwere Verletzungen sorgen. Auch ein Bauchklatscher tut weh, aber ist er genauso gefährlich?

Beliebte Artikel zum Thema

Meistgelesen Beliebt bei Abonnenten Meistkommentiert Weitere Themen

Schweiz: Teilchenbeschleuniger am Cern erfolgreich wieder hochgefahren

Die größte Forschungsmaschine der Welt ist wieder in Betrieb: Nach dreijähriger Pause haben Forscher wieder erste Protonenstrahlen durch den Teilchenbeschleuniger gejagt.

Large Hadron Collider: Wo geht's hier zur Weltformel?

Absurd groß, extrem kompliziert, quälend mühsam – und am Ende umsonst? Der Teilchenbeschleuniger LHC ist zurück mit der Frage, wer den Plan fürs Universum entworfen hat.

Weltraummisson: Chinesische Astronauten nach Rekordflug auf der Erde gelandet

China hat als drittes Land mit eigener Technik Menschen ins All geschickt. Nach einem halben Jahr endet nun die bisher längste bemannte Raumfahrtmission des Landes.

Erde-Mond-System: Gegen die Fliehkraft

Das Szenario besorgt Menschen schon lange: Wird der Mond einmal sämtliches Leben auslöschen? Dazu müsste viel passieren.

Helmut Dosch: "Selbst im Kalten Krieg erhielten wir die Zusammenarbeit aufrecht"

Eines der größten Forschungsinstitute Deutschlands stoppt seine Zusammenarbeit mit Russland. Die Wissenschaft könne sich nicht mehr raushalten, sagt der Chef des Desy.

Werner Heisenberg: Da und gleichzeitig nicht da

Werner Heisenberg revolutionierte die Physik mit seiner Unschärferelation. Einer seiner größten Widersacher: Albert Einstein

Kälte: Erträgt man Kälte in Gesellschaft besser als allein?

So steht es um die Macht der Herzenswärme: Im Winter kann uns die äußere Kälte an die innere erinnern. Aber Wärme hat auch einen Einfluss auf unsere Stimmung.

Kernfusion: Wie der Todesstern, nur auf links gedreht

Ein großes US-Labor meldet einen Erfolg bei der Kernfusion. Manche hoffen nun auf den Durchbruch für die saubere Energieform der Zukunft. Sie freuen sich zu früh.

Klaus Hasselmann: Er zeigte uns, wie stark der Mensch ins Klima eingreift

Die meisten kannten ihn bislang nicht, doch der Meteorologe Klaus Hasselmann hat die deutsche Klimaforschung auf den Weg gebracht. Nun ist er Physiknobelpreisträger.

Nobelpreis für Physik: Damit niemand sagen kann, wir hätten es nicht gewusst

Sie zeigten uns die Zukunft des Planeten: Die Nobelpreisträger ordneten das Chaos zwischen Wetter und Klima. Und machten klar: Der Mensch kann die Erderwärmung stoppen.

Astronomie: Jeder Tag ein Weltuntergang

Brennstoff alle, Kollaps, Explosion: Auf den ersten Blick wirken Supernovae fast schon öde. Doch längst ist klar: Der Tod von Sternen ist manchmal sehr exotisch.

Zeitkristalle : Zu verrückt, um falsch zu sein

Ein bizarrer neuer Materiezustand begeistert Physiker: Zeitkristalle verändern sich, ohne dabei Energie zu verbrauchen. Eigentlich unmöglich. Wie kann das also sein?

ZEIT ONLINE Podcastfestival: "Woher weißt Du das?" in der Videoaufzeichnung beim ZEIT ONLINE Podcastfestival

Beim Podcastfestival beantwortete die Astrophysikerin Lisa Kaltenegger alles, was die Hörerinnen über das Universum wissen wollten. Sehen Sie hier die Aufzeichnung.

Erdrotation: Die Erde dreht sich immer langsamer. Stimmt's?

Seit Jahrmillionen werden die Tage stetig länger. 2020 und 2021 aber könnten plötzlich schneller gewesen sein. Der Klimawandel könnte die Erddrehung beschleunigen.

Deutscher Quantencomputer: Die Hypemaschine

Hightech, die kaum jemand versteht: Angela Merkel hat den ersten Quantencomputer seiner Art in Europa eingeweiht. Nur was kann IBMs Superrechner der Zukunft heute schon?

Politikpodcast: Warum haben sich die Experten bloß so getäuscht?

Panikmache oder Fehlkalkulation: Physiker Dirk Brockmann erläutert die Gründe für die falschen Corona-Vorhersagen – und wagt trotzdem eine Prognose für den Sommer.

Corona-Pandemie: Helden des Berechnens

In der Pandemie reden auch Physiker und Volkswirte mit: Sie modellieren Infektionskurven und kalkulieren die Folgen der Corona-Politik. Aber was wissen sie von Viren?

Physik: Eisberge zeichnen kann jeder, oder?

Nur ein Bruchteil guckt raus – so viel ist sicher. Je nach Schwerpunkt treiben Eisberge aber anders im Wasser, als man das intuitiv malen würden. Hilfe gibt's im Netz.

Kreativität: Keiner denkt für sich allein

Was macht den Menschen kreativ? Der Wissenschaftsautor Stefan Klein meint: Der geniale Einzelgänger ist ein Mythos, Kreativität entstehe anders.

Dunkle Materie: Was ist da draußen noch?

Unsichtbar, aber da: die Dunkle Materie. Noch versteht niemand, was sie genau ist. Eine Reise in die verborgenen Tiefen des Universums – auf der Suche nach Antworten

Weihnachtsmann: Stille Nacht, eilige Nacht

Um alle Geschenke auszuliefern, muss der Weihnachtsmann 2.585 Häuser pro Sekunde anfliegen – mit 11.430-facher Schallgeschwindigkeit. Die Physik der heiligen Nacht

Alicja Kwade: Warum sind Ihre Kunstwerke so teuer, Alicja Kwade?

Die Skulpturen der polnischen Künstlerin haben es schon bis ins New Yorker MoMa geschafft. Im Podcast erklärt sie, warum sie am besten zwischen 10 und 18 Uhr arbeitet.

Corona-Zeitgefühl: Das unendliche Jetzt

Das Leben vor Corona scheint ewig entfernt – und der Zukunft fehlt es an Kontur. Die Pandemie verändert unser Zeitgefühl. Falsche Prognosen sind gefährlicher denn je.

Friedensnobelpreis: Hunger ist politisch

Der Friedensnobelpreis für das Welternährungsprogramm stärkt eine Organisation, die es bitter nötig hat. Um ausreichende Mittel wird sie wohl weiter betteln müssen.

Physiknobelpreis: Physiker für Forschung zu Schwarzen Löchern ausgezeichnet

Ein Brite, ein Deutscher und eine US-Forscherin erhalten den Nobelpreis. Sie forschen zur Entstehung Schwarzer Löcher und entdeckten eines im Zentrum der Milchstraße.

Nobelpreis für Physik: So verlief die Bekanntgabe des Physiknobelpreises

Einer konnte Schwarze Löcher vorhersagen, zwei weitere fanden eins in unserer Galaxie: Sehen Sie noch einmal im Video, wer den Physiknobelpreis bekommt und warum.

Ranga Yogeshwar: "Kommunikation muss mehr kosten als eine kleine Laborzentrifuge"

Die Wissenschaft muss mehr Medienkompetenz erlangen, sagt Ranga Yogeshwar. Hier spricht der Journalist über Unsicherheiten, Dieter Nuhr und die Hoffnung auf Impfstoffe.

Elementarteilchen: Gibt es Quarks im Grunde gar nicht?

Noch nie hat jemand die kleinsten Elementarteilchen nachgewiesen. Und ein Physiker äußert nun Zweifel. Aber nur weil man etwas nicht sieht, kann es ja dennoch existieren.

Physik: Ist der beste Platz in der Achterbahn hinten?

In die Sitze gedrückt werden, länger im Looping sein oder ruhiger erwarten, was kommt: Achterbahnen bieten diverse Nervenkitzel. Wer am meisten wo profitiert.

Corona im Herbst: "Wir können Corona noch stoppen"

Leben mit dem Infektionsrisiko – das scheint der neue Normalzustand. So müsste es nicht sein. Die Seuche wäre in den Griff zu kriegen, wenn man diese acht Punkte bedenkt.

Arbeit in Corona-Zeiten: "Wir wollen die Kontrolle zurück"

Die Corona-Krise kostet Millionen Jobs. Jetzt kann aber auch ein guter Moment für eine Veränderung sein. Drei Geschichten vom Neuanfang zeigen, auf was man achten sollte.

Epidemiologie: Nicht predigen sollt ihr, sondern forschen!

In der Corona-Krise werden einige Forscher zu Hohepriestern, die Unvorhersehbares vorhersagen wollen. Das ist fatal. Dieser Warnruf hat viele Leser interessiert.

Reimar Lüst: Der Mann, der von künstlichen Kometen träumte

1972 wurde er der jüngste Präsident der Max-Planck-Gesellschaft: Am 31. März ist der Astrophysiker Reimar Lüst mit 97 Jahren gestorben. Ein Nachruf