Lesezeichen
© Noah Buscher/​unsplash.com

Nachhaltigkeit: Richtig gut leben

  • Ziel des nachhaltigen Handelns ist es, langfristig zu denken und ökonomische und ökologische Lösungen zu schaffen, die auch für künftige Generationen von Vorteil sind.
  • So sind nachhaltige Ansätze zum Beispiel bei der Bewältigung der Klimakrise wichtig: Der Schutz von Ressourcen und Natur steht hier im Mittelpunkt.
  • Die Ampel-Regierung hat die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung zum Leitprinzip ihrer Politik erklärt.
  • Auf dieser Seite sammeln wir Berichterstattung, Zukunftsvisionen und Inspiration rund um das Thema Nachhaltigkeit.
Eine Frau fährt in Asien an einer elektronischen Börsenanzeige vorbei: Damit die Transformation der Wirtschaft wirklich funktioniert, sind auch andere Finanzmarktregeln erforderlich.

Nachhaltigkeit am Finanzmarkt: Ein grüner Anstrich des Finanzsystems reicht nicht

Das Finanzsystem muss grundsaniert werden, um mehr Nachhaltigkeit zu erreichen. Kurzfristige Renditen und klimaschädliche Geschäfte dürfen sich nicht mehr rechnen.

Solaranlagen: Das müssen Sie beim Solaranlagenkauf beachten

Wegen der hohen Energiepreise wollen viele Hausbesitzer auf Solarstrom umsteigen. Leasen oder kaufen? Wie viele Module? Welche Anbieter? Wir erklären, worauf es ankommt.

Wirtschaftspodcast: "Für die Erhaltung des Menschen in dieser verdreckten Welt"

Grüne Geldanlage boomt, aber der Ökopionier Alfred Platow hält viele Finanzprodukte für Greenwashing. Im Wirtschaftspodcast erklären wir, wie es richtig geht.

Rehschnitzel: Wer Reh isst, schützt den Wald

Die Jagdsaison ist eröffnet, endlich gibt es wieder Wild. Nachhaltiger geht Fleischessen nicht. Wir braten kleine Schnitzel aus der Rehkeule, bezogen direkt vom Jäger.

Klimaschutz im Alltag: Was, wenn es alle machen?

Was bringt es dem Klimaschutz, würde Deutschland nur einen Tag lang auf ein paar Gewohnheiten verzichten? Ein Rechenexperiment mit raketenstarken Alltagswerten

Gärtnern: Vitamin G

Auf dem Balkon oder im Schrebergarten in der Erde zu buddeln und Gemüse zu ziehen, macht glücklich. Aber es rettet nicht die Welt.

Erbsen-Carbonara: Ohne Ei und ohne Speck

Sahne gehört nur in eine vegane Carbonara, dann aber natürlich aus Hafer. In diesem Rezept gesellen sich Erbsen dazu, und auch für den Speck gibt es rauchigen Ersatz.

Nachhaltiges Banking: Klimaschutz inklusive: So wird Ihr Girokonto nachhaltig

Die Banken erhöhen ihre Gebühren, kostenlos war gestern. Doch mit dem richtigen Girokonto können Sie sogar die Welt retten – ein bisschen.

Overshoot Day: Deutschland hat Ressourcen für 2022 bereits am 4. Mai verbraucht

In 125 Tagen wird so viel verbraucht, wie bei einer nachhaltigen Nutzung pro Jahr zur Verfügung stünde. Der deutsche Overshoot Day wird früher als im Vorjahr erreicht.

Lebensmittelverschwendung: "Verschwendung kannten wir nicht, auch keine Biotonne"

Wie man aus Sahne auch Milch macht und worauf man ruhig verzichten kann, wenn alles teurer wird: Die besten Nachhaltigkeitsexperten stammen aus der Nachkriegsgeneration.

Nachhaltigkeit: Das Spiel für eine bessere Welt

Drei Freunde wollen nachhaltiger leben. Da jeder für sich das nicht schafft, erfinden sie ein Spiel: Ihre "Moral Games" zeigen, wie man Verhalten tatsächlich ändern kann.

"Right to Repair": Apple schraubt an der Nachhaltigkeit

Lange hat Apple verhindert, dass Nutzer selbst den Schraubenzieher am iPhone anlegen. Nun verkauft die Firma endlich Ersatzteile. Das stößt auf Wohlwollen – und Kritik.

Desertifikation: "Der Zustand der Böden bestimmt, ob die Menschheit sich ernähren kann"

Abgestorben, zur Wüste geworden – ein UN-Report zeigt, wie schlecht es den Böden der Erde geht. Gesunde Landflächen werden knapp, sagt der Wüstenforscher Barron Orr.

Wirtschaftswende: "Menschen wollen sich weiter individuell frei bewegen können"

Die Zukunft ist eine Mobilität, die sich vom individuellen Automobilbesitz löst, sagt der Ökonom Martin Stuchtey. Der Nachhaltigkeitsexperte von VW widerspricht.

E-Bikes: Das Ende des Fahrrads, wie wir es kennen

In der neuen Fahrradwelt geht nichts mehr ohne Motor. Der Minimalismus, der das Fahrrad ausmachte, ist Geschichte. Wäre es besser, das E-Bike wäre nie erfunden worden?

Greenwashing: Das ist kein Secondhand, sondern einfach nur Müll

Von Adidas bis Zara: Große Modemarken schmücken sich mit Recyclingversprechen – und doch quillt der Fluss Nairobi in Kenia mit unserem Textilmüll über. Wie kann das sein?

Nachhaltigkeit: Bambus statt Plastik – ist das die Lösung?

Zahnbürsten, Geschirr, Socken – all das gibt es neuerdings auch aus Bambus. Schützt dieser Trend Klima und Umwelt wirklich?

Palmöl: Zum Frühstück besser Insektenbutter

Schokoaufstrich, Tütensuppe, Biosprit: Fast überall ist Palmöl drin – und das ist ein Problem. Diese fünf Alternativen könnten Palmöl der Umwelt zuliebe künftig ersetzen.

Air up und waterdrop: Die Meister der Illusion

Die Start-ups air up und waterdrop behaupten, mit natürlichen Aromen Leitungswasser lecker und die Erde nachhaltiger zu machen. Das Ökoversprechen lösen sie kaum ein.

Oatly: Die böse Milch

Die Firma Oatly hat Anteile an den Großinvestor Blackstone verkauft, dessen CEO Trump unterstützt. Im Hafermilchmilieu liegen die Nerven blank. Ein fiktiver WG-Chat

Klimawandel: Schämen Sie sich für Ihren Weihnachtsbaum?

Alle reden über das Klima und kranke Wälder, holen sich aber Jahr für Jahr einen abgehackten Baum ins Haus. Oder sogar einen aus Plastik! Eine kleine Ökobilanz zum Fest

Stromerzeugung: Schwitzen für den Strom

Huck Middekes ist in ein Zelt in die finnische Subarktis gezogen. Um sich mit Energie zu versorgen, hat er seinen Heimtrainer zu einem kleinen Kraftwerk umfunktioniert.

Erneuerbare Energien: Bundesregierung schafft zusätzliche Flächen für Windräder

Windräder müssen künftig weniger Abstand etwa zu Flugradaren einhalten. Damit kann laut Robert Habeck sofort der Strombedarf von ganz Berlin zusätzlich produziert werden.

KfW-Förderung: Förderung für energieeffiziente Häuser startet in zwei Wochen wieder

Rund drei Monate nach einem abrupten Stopp läuft das KfW-Förderprogramm für Neubauten bald wieder an. Der Einbau von Gasheizungen soll nicht mehr unterstützt werden.

Lime Bike: "Die Straßen gehören nicht naturgemäß dem Auto"

Lässt sich das Image der E-Scooter noch retten? Wayne Ting, Chef des Anbieters Lime, verspricht Verbesserungen – und fordert, den Platz auf den Straßen neu zu verteilen.