Lesezeichen

: Heino

Die Enquetekommission des Bundestags prescht durch die Kirchengeschichte der DDR: Glauben mit und ohne

Sie war es wieder, Frau Molkenthin. Schlotternd stand sie draußen vor der Tür. Der Pastor, den das späte Klingeln nicht erschrecken durfte, obgleich er todmüde war von zwei Beerdigungen und der langen Sitzung und dem Unterricht, ließ sie ein und seine Predigtbücher fahren.

Wie ein Verwaltungsrichter als Schlagerkomponist goldene Schallplatten hortete: Der geistige Vater von Heino

ESSEN. – Schon das Gartentor weist darauf hin, daß in diesem alten, etwas verwitterten Einfamilienhaus im Stadtteil Bredeney offenkundig ein Tonschöpfer zu Hause ist: Ein Violinschlüssel und drei Notenzeichen sind kunstvoll zwischen die schmiedeeisernen Stäbe eingearbeitet.

Doppelt hält besser

Wenn die Post nichts Besonderes bringt, dann wenigstens die Mitteilung, daß ein Aussortieren von Hand teurer kommt als zusätzliches Porto, weshalb es passieren kann, daß Sie am gleichen Tag mehrere Briefe derselben Firma erhalten, was praktisch nie vorkommt, sich aber trotzdem so anhört, als bekämen Gänger und Doppelgänger pro Kopf, pro Tag und pro Firma durchschnittlich vier Sendungen.

Architektur: In Berlin wurde der Gropius-Bau restauriert und neu eröffnet – mit der Berlinischen Galerie, der Jüdischen Abteilung und dem Werkbund-Archiv: Zu goldig, zu klobig

Vielen Baudenkmälern, schrieb der hessische Konservator Michael Kummer, gehe es heute kaum besser als früher, "die Methoden der Zerstörung sind nur subtiler geworden".

Nicht wissen möcht ich, sondern erklingen

Wer sich im Gedicht großen Gegenständen zuwendet, einen hohen Ton anschlägt, wer Gesang und also das große Gedicht wagt, wie es von Rilke und Saint John-Perse über Eliot, Pound und Pessoa bis zu René Char, Yves Bonnefoy oder John Ashbery auch in unserem Jahrhundert immer erneut gewagt wurde, wer sich mißt an denen, die Dichtung als den Ort begriffen, an dem das Höchste anvisiert werden soll, der hat in unserem Literaturbetrieb mit Repressalien zu rechnen; zumal wenn dieser Versuch noch ein metaphysisches Bedürfnis verrät.

Zeitmosaik

"Die Autobahn Dortmund-Kassel überrascht uns mit dieser lieblichen Auf- und Abfahrt bei Kassel. Es gerät einmal die ganz seltene Kombination von zwei- und dreispurigen Richtungsfahrbahnen vor das Objektiv, die hier nicht erwartet wurde.

der Selbstversorger

gen, wenn man sich auf die notwendigsten beruflichen Dinge beschränkt. Sobald aber erkennbar wird, daß man wegen der politischen Tätigkeit die berufliche Karriere vernachlässigen muß, sucht man in der Regel nach einer Berufstätigkeit, die mit der Politik besser zu vereinbaren ist.

50 Jahrenach derHitlerschen Machtergreifung: Die bisherige Geschichte der Bundesrepublik trägt die Züge ungewöhnlicher Stabilität: Bonn kann nicht Weimar werden

Aber der Test, wie das System die Belastung eines sinkenden Wohlstandes und politischer Ungewißheit überdauert, ist noch nicht bestanden

Stöhnen gehört zum Geschäft

Im vergangenen November konnte den uninformierten und unvoreingenommenen Zeitungsleser das blanke Mitleid packen, so heftig stöhnte ein Teil der Ölgesellschaften in der Bundesrepublik auf: Mobil Oil wollte die Investitionspläne prüfen, was im Klartext so viel wie kürzen bedeutet, die BASF-Tochter Wintershall trug sich gar mit Abwanderungsgedanken ins Ausland, wo künftig das Schwergewicht der Investitionen liegen sollte; und der Chef der Gewerkschaft Brigitta und Elwerath (BEB) Heino Lübben sagte, er sei bestürzt.