Lesezeichen

: Gabun

"Was jetzt?"-Newsletter: Nur gute Nachrichten für die Feiertage

Diese Sonderausgabe unseres Newsletters bringt Ihnen ausschließlich gute Nachrichten aus 2021 und Inspirierendes. Sie ist auf vielfachen Wunsch fast virenfrei.

Gabun: Piraten töten Kapitän und entführen Matrosen

Im Hafen der Hauptstadt Libreville haben Piraten vier Schiffe überfallen. Nach Angaben der Regierung wurde ein Kapitän getötet und vier Matrosen wurden entführt.

Didier Claes: Der Vermittler

Der Galerist Didier Claes handelt mit alter afrikanischer Kunst. Zugleich befürwortet er die Rückgabe einst von Europäern erbeuteter Kunst. Eine Begegnung in Brüssel

Gabun: Präsident Ali Bongo setzt neuen Regierungschef ein

Nach dem gescheiterten Putschversuch bildet Gabuns Präsident die Regierung um. Neuer Regierungschef wird Nkoghe Bekale, der bereits mehrfach Ministerposten innehatte.

Gabun: Putschversuch in Gabun offenbar gescheitert

Der Versuch des Militärs, die Macht in Gabun zu übernehmen, ist offenbar abgewendet worden. Vier Putschisten seien festgenommen worden, sagte ein Regierungssprecher.

Cemac-Staaten: Länder in Zentralafrika schaffen Visapflicht ab

Sechs zentralafrikanische Länder haben den freien Personenverkehr innerhalb ihrer Gemeinschaft Cemac besiegelt. Dem Schritt gingen jahrelange Verhandlungen voraus.

Malaria: "Wir haben Menschen infiziert – aber die Krankheit bricht nicht aus"

Ihre Impfmethode gegen Malaria ist Jahrzehnte alt, doch erst jetzt testen deutsche Forscher sie in Gabun. Der Tropenmediziner B. Mordmüller erklärt, warum das so ist.

Afrika: Chinas neuer Kontinent

China ist seit Jahren der größte Investor und Handelspartner Afrikas. War das Misstrauen anfangs groß, begrüßen inzwischen viele Afrikaner das Engagement der Chinesen.

Afrika-Cup: Kamerun siegt im Finale gegen Ägypten

Beim Afrika-Cup hat Kamerun zum fünften Mal die Fußballmeisterschaft des Kontinents gewonnen. Gegen Ägypten drehten die Löwen das Spiel nach einem frühen Rückstand.

Fußball: "Wir wollen deinen Afrika-Cup nicht, du Mörder!"

Wieder missbraucht die Politik den Sport: Der Afrika-Cup soll von der wirtschaftlichen und politischen Krise Gabuns ablenken. Doch das Kalkül geht diesmal nicht auf.

Gabun: Unruhen nach Wiederwahl von Präsident Ali Bongo

Regierungskritiker haben das Parlamentsgebäude angezündet, Sicherheitskräfte das Hauptquartier der Opposition gestürmt. Die Opposition wirft Bongo Wahlbetrug vor.

Flüchtlinge: Die verdienen was anderes

Viele Flüchtlinge dürfen nicht arbeiten – und tun es trotzdem, zum Beispiel in der Billstraße in Hamburg. Ein Besuch in der Schattenwirtschaft

Rohstoffe: China zieht die Weltwirtschaft

China kauft Eisenerz, Kupfer und Aluminium auf der ganzen Welt. Wie groß die Nachfrage-Macht des Landes ist, zeigt unsere Grafik.

Elefanten: Das Töten muss ein Ende haben

Binnen weniger Monate wurden in Afrika Hunderte Elefanten abgeschlachtet. Die Weltgemeinschaft kann das ändern. Sie muss es jetzt tun. Von Bradnee Chambers

Urwaldhospital: Albert Schweitzer, der Urwalddoktor am Klavier

Vor 100 Jahren gründete Albert Schweitzer in Afrika ein Urwaldhospital. Er wurde zu einem Idol der Nächstenliebe. Was ist von seinem Werk geblieben? Von Robert Leicht

Weltimpfwoche: Impfstoffe retten jedes Jahr Millionen Kinderleben

Mit Vakzinen, die schon auf dem Markt sind, können Mediziner viele Kinderkrankheiten in Afrika verhindern. Noch erreichen Impfkampagnen aber längst nicht alle Menschen.

Libyen: Operation Flugverbot

Der internationale Strafgerichtshof soll Verbrechen des libyschen Regimes gegen die Aufständischen untersuchen. Doch bei einer Flugverbotszone zögert ausgerechnet die EU.

Synthetische Biologie: Wie Hefezellen Medikamente gegen Malaria herstellen

Wachs, Farben, Kunststoffe: Fast alles wird heute aus Erdöl und Erdgas hergestellt. Biologen wollen nun Zellen zu kleinen Fabriken machen. Von Kai Kupferschmidt

Iran/China: Der letzte Freund der Atommacht Iran

Der Gouverneursrat der UN-Atombehörde IAEA berät den Atomkonflikt mit Iran. Allein China schützt das Land noch vor Sanktionen. Teheran weiß das zu nutzen. Von F. Sieren

Ende der Kolonialzeit: Afrika in Frankreichs Armen

Vor 50 Jahren entließ Paris 14 afrikanische Staaten in die Unabhängigkeit. Doch für viele wurde aus der Souveränität nur eine neue Form der Kolonialisierung.

Korruption: Afrikas gierige Herrscher

Politiker und Monarchen, Geschäftsleute und Beamte – mit ihrer Habgier und Korruptheit ruinieren die Eliten viele Länder des Kontinents. Von Bartholomäus Grill

Kraftwerk Moorburg: Vattenfalls Weltbank-Strategie

Der Energiekonzern verklagt Deutschland vor einem Washingtoner Schiedsgericht auf 1,4 Milliarden Euro Schadensersatz. Umweltverbände fürchten einen Präzedenzfall.

12 Fotos

Krankenhaus in Gabun: Auf den Spuren von Albert Schweitzer

Vor knapp 100 Jahren gründete der Theologe, Philosoph und Arzt ein "Urwaldspital" in Gabun. Heute ist die Klinik ein Zentrum im Kampf gegen Malaria.

gabun: Wildes Herz

Menschenleere Strände, dichter Regenwald und unzählige Elefanten – Gabun ist für Touristen Neuland. Bisher lebte der zentralafrikanische Staat vom Öl. Jetzt lockt er mit 13 Nationalparks

Ein raffiniertes Geschäft

Das Konsortium des französischen Ölkonzerns Elf bekam die Leuna-Werke zum Vorzugspreis. Und zahlte Lobby-Honorare in Millionenhöhe. An deutsche Politiker? Neue Indizien drohen aus dem Fall Leuna eine Staatsaffäre zu machen

Dunkle Quellen

In Paris halten sich hartnäckig Gerüchte über Unregelmäßigkeiten beim Engagement von Elf Aquitaine in Ostdeutschland

Afrika: Die ehemaligen französischen Kolonien drängen in die währungspolitische Unabhängigkeit: Abschied vom alten Reich

Die Scheine kommen plötzlich von überall her, über Zürich, London oder Frankfurt. Ihr Ziel ist das Pariser Finanzministerium, das die Banknoten der west- und zentralafrikanischen Währungsunion zum festen Wechselkurs von fünfzig zu eins in französische Francs umtauschen muß.