Lesezeichen
© Josh Edelson/​AFP/​Getty Images

Facebook: Das größte soziale Medium

  • Mark Zuckerberg hat Facebook 2004 gegründet. 2012 ging das Unternehmen an die Börse.
  • Facebook ist gemessen an den Nutzerzahlen das größte soziale Netzwerk weltweit.
  • Heute gehören zu der Dachgesellschaft neben Facebook auch weitere Dienste wie Instagram und WhatsApp.
  • Im Oktober 2021 gab Zuckerberg eine Umbenennung des Konzerns in Meta bekannt. Die Plattform Facebook behält ihren Namen.
  • Das Geschäftsmodell steht immer wieder in der Kritik, weil das Techunternehmen die Daten ihrer Nutzerinnen und Nutzer für Werbezwecke verwendet. Auch die Zusammenlegung der Messenger-Infrastruktur von Instagram, WhatsApp und Facebook sehen Datenschützerinnen und Datenschützer kritisch.

Analoge Begegnungen: Zurück zu uns

Zoom, Twitter, Instagram: Wir haben uns an das digitale Interagieren gewöhnt und vergessen das Echte – den Wert menschlicher Begegnungen. Dabei sind diese unverzichtbar.

Sheryl Sandberg: Die Erwachsene verlässt den Raum

Sheryl Sandberg hat Facebook von einer Start-up-Bude zum Weltkonzern gemacht. Nun tritt sie zurück. Mark Zuckerberg muss den Weg ins Metaverse ohne sie gehen.

Facebook-Konzern: Co-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg verlässt Meta

Sie galt als rechte Hand Mark Zuckerbergs und war maßgeblich daran beteiligt, Facebook zu einem Milliardenkonzern zu machen. Nach 14 Jahren verlässt sie nun Meta.

"The Many Lives of Stewart Brand": Ein anderes Silicon Valley wäre möglich (gewesen)

Der Techjournalist John Markoff porträtiert in seinem neuen Buch den Netzvordenker Stewart Brand. Zugleich hat Markoff damit eine Ideengeschichte des Valleys verfasst.

Chatkontrolle der EU: Ihr Messenger soll Ihre Fotos durchforsten

Ein Mann soll Kinder missbraucht und Bilder davon gemacht haben. Die Politik will mit anlassloser Überwachung gegen das Problem vorgehen. Aber bringt das überhaupt was?

Onlinedating: "Jeder hinterlässt Hinweise auf seine Persönlichkeit"

Große Liebe oder schnelle Nummer? Die amerikanische Psychiaterin Mimi Winsberg erklärt, wie man anhand von Textnachrichten eine Ahnung vom Charakter des Anderen bekommt.

Cyberkrieg in der Ukraine: "Die russischen Soldaten brauchen selbst Strom"

Hacker haben die ukrainische Stadt Lwiw angegriffen. Ein Fall von vielen, sagt Forscher Matthias Schulze. Statt großer Attacken setzt Russland auf digitale Nadelstiche.

Oleh Senzow: "Wie kann man da bloß Pazifist sein?"

Der ukrainische Regisseur Oleh Senzow saß fünf Jahre in russischer Haft. Heute kämpft er im Donbass gegen die Invasoren. Die Zeit für Verhandlungen sei vorbei, sagt er.

Meta-Store in Burlingame: Auf der Suche nach dem Metaverse

Unser Autor wollte im neuen Meta-Store das Metaverse ausprobieren, fand aber nur VR-Brillen. Mehr Glück hatte er an einem unvermuteten Ort: im Kinderzimmer seines Sohnes.

Facebook: Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

Kaum jemand liest die AGB von Facebook. Nur wenige wissen, welche Daten geteilt werden. Das bestätigt eine neue Umfrage. Selbst schuld? Oder braucht es mehr Regulierung?

Datenaffäre: Wie Facebook über sich selbst stolperte

Lange beschränkte sich Facebooks Strategie darauf, schnellstmöglich zu wachsen. Der Schutz der Nutzerdaten vor Manipulation war nachrangig. Das könnte sich jetzt ändern.

Stewart Brand: "Wollen wir, dass das Netz verschwindet?"

Stewart Brand ist zugleich Ikone und Prophet des Silicon Valley, er hat die Vorgänger von Suchmaschinen und Social Media erfunden. Wie betrachtet er heute das Internet?

Rückkehr in die Ukraine: "Wir sind eine furchtlose Familie"

Täglich kehren Tausende Geflüchtete trotz aller Gefahr in die Ukraine zurück. Warum? Wir haben mit dreien von ihnen gesprochen – vor ihrer Abreise und nach ihrer Ankunft.

Social Media: Wir wissen, wem du auf Twitter folgst

Über soziale Medien hielt man früher Kontakt mit Freunden. Heute entzweit man sich dort mit ihnen. Like- und Share-Buttons haben Misstrauen entfacht. Gegenüber allem.

Tech-Aktien: Das vorläufige Ende eines Finanzmärchens

Aktien von Technologiefirmen galten viele Jahre lang als sichere Gewinnbringer an der Börse. Nun aber stürzen die Kurse ab. Wir zeigen, was dahinter steckt.

Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: EU will härter gegen sexuelle Gewalt gegen Kinder im Internet vorgehen

Onlinedienste sollen Darstellungen von sexualisierter Gewalt gegen Kinder in Zukunft selbst finden und melden. Ein EU-Zentrum soll die Software dafür bereitstellen.

Facebook-Konzern: Bundeskartellamt stellt Meta unter verschärfte Aufsicht

Die deutsche Kartellbehörde bescheinigt dem Digitalkonzern eine "marktübergreifende Bedeutung". Dadurch kann sie härter gegen Wettbewerbsverzerrung vorgehen.

Mark Zuckerberg und Jeff Bezos: Die Nerdy Builder

Jeff Bezos und Mark Zuckerberg sehen plötzlich sehr durchtrainiert aus. Das haben sie doch gar nicht nötig. Oder ist es am Ende doch wichtiger, sexy zu sein als klug?

Europäischer Gerichtshof: Verbraucherschützer dürfen gegen Facebook-Konzern klagen

Auch ohne direkten Auftrag dürfen Verbraucherzentralen gegen Internetkonzerne klagen. Das sei mit der europäischen Datenschutzverordnung vereinbar, urteilten die Richter.

Margrethe Vestager: "Ich sorge dafür, dass niemand glaubt, über dem Gesetz zu stehen"

Sie gilt als Schrecken des Silicon Valley: EU-Kommissarin Margrethe Vestager kämpft gegen die Macht der großen Techkonzerne. Ein Gespräch über das Brechen von Dominanz

EU-Urheberrechtsreform: EuGH bestätigt umstrittene Uploadfilter

Der Europäische Gerichtshof hat eine Klage gegen Artikel 17 der Urheberrechtsreform abgewiesen, der Uploadfilter erlaubt. Es gebe aber Grenzen für deren Einsatz.

Digital Services Act: So will die EU das Internet reparieren

Bessere Cookie-Banner, strengere Regeln für Onlinewerbung: Die EU hat ihr großes Internetgesetz beschlossen. Und was bedeutet das nun für uns? Die wichtigsten Antworten

Digital Services Act: EU einigt sich auf strengere Regeln für Internetkonzerne

Ein Digitalgesetz soll Hass und Hetze im Internet beschränken. Große Plattformen müssen transparenter werden. Die EU-Kommission spricht von einem historischen Beschluss.

Nachrichtenpodcast: Ein Grundgesetz für das Internet

In Brüssel wird ein Gesetz verhandelt, das die großen Onlineplattformen regulieren soll. Außerdem im Update: Außenministerin Baerbock beendet ihren Besuch im Baltikum.

Tschernihiw: Schutt, wo einst das Wohnzimmer war

Luftangriffe, Artilleriebeschuss, Panzer: Wochenlang versuchte das russische Militär, Tschernihiw zu erobern. Der Plan scheiterte, doch die Folgen sind verheerend.

Social Media: Was würde ich machen, wenn mir Twitter gehörte?

Elon Musk, der reichste Mann der Welt, will Twitter kaufen. Was er mit dem Dienst dann anstellen würde? Völlig unklar. Unsere Autoren haben da ein paar Ideen.

Beliebte Artikel zum Thema Facebook

Meistgelesen Beliebt bei Abonnenten Meistkommentiert Weitere Themen