Lesezeichen

: Dynastie

"Tatort" Schwarzwald: Erben ist immer ungerecht

Ehemalige Zwangsarbeiterinnen, sinistre Dynastien und gierige Verwandte: Der Schwarzwald-Fall versammelt bekannte "Tatort"-Motive, verarbeitet sie aber gelungener.

Myanmar und China: Partner, Alliierter, Investor, Ausbeuter

China verbindet eine komplizierte Geschichte mit dem Nachbarstaat Myanmar. Mit dem Militärputsch rücken die myanmarischen Generäle das Land erneut näher an China.

"China und Japan": Wer modernisiert besser?

"Sie können nicht miteinander, aber sie können auch nicht ohne einander": Kai Vogelsang hat ein glänzendes Buch über die Beziehungen zwischen China und Japan verfasst.

Europa 1010: Was kann uns das Jahr 1010 über die Gegenwart erzählen?

1010 ist die Hälfte von 2020. Für diesen Rückblick am Ende des Jahres reisen wir zurück zur Mitte unserer Zeitrechnung – in ein Europa, das eine leere Landkarte ist.

Enteignungen: Linkspartei startet Petition gegen Entschädigung der Hohenzollern

Das Adelshaus wurde nach 1945 enteignet und beansprucht Kunstwerke und Schlösser. Die Linke will das verhindern: Die Ansprüche seien "maßlos und geschichtsvergessen".

USA: Früherer US-Präsident George H. W. Bush ist tot

Als Präsident steuerte er sein Land durch das Ende des Kalten Krieges und gründete eine politische Dynastie: Nun ist George H. W. Bush im Alter von 94 Jahren gestorben.

Beyoncé und Jay-Z: Die dynastische Wende im Pop

Das Ehepaar Carter, bestehend aus Beyoncé und Jay-Z, hat überraschend ein Album veröffentlicht. Musikalisch ist es weniger interessant als in seiner Wirtschaftssymbolik.

China: Xi Jinping, Vorsitzender von allem

Chinas Staatspräsident Xi Jinping ist der Mao Zedong des 21. Jahrhunderts. Er will China zu neuem Weltruhm führen. Wie groß sind seine Erfolgschancen?

"Salvator Mundi": Ein Bild macht Politik

Ein Saudi hat ein Christusgemälde zum teuersten Werk der Geschichte gemacht. Es könnte zum Symbolbild für die Modernisierung der konservativen Golfmonarchien werden.

Lügen: Wollen wir belogen werden?

Politische Lügen sind so alt wie die Politik selbst. Aber dank Internet und sozialer Medien kann heute jeder Fake-News streuen. Zerbricht daran die Wahrheit?

Simbabwe: Zehntausende Demonstranten fordern Mugabe-Rücktritt

"Endlich sind wir frei": In ausgelassener Stimmung ziehen Zehntausende Menschen durch Simbabwes Hauptstadt Harare und demonstrieren gegen Machthaber Mugabe.

Ägypten: Welch Stress für Kleopatra!

Erst wurde ihr Lover Cäsar erdolcht, und dann diese Unruhen im alten Ägypten. Woher die kamen? Forscher wollen einen Zusammenhang mit Vulkanausbrüchen gefunden haben.

"Suburra": Das Ende der ehrenwerten Gesellschaft

Die italienische Netflix-Serie "Suburra" ist das römische Pendant zu "Gomorrha". Sie hebt das Mafia-Genre auf ein neues Level von Zynismus und Nihilismus.

Nordkorea: Hart bis an die Grenze

Mit dem erneuten Abschuss einer ballistischen Rakete hat Nordkorea bis zum Äußersten provoziert. Es droht eine gefährliche Militarisierung Ostasiens.

Christen: Hurra, uns gibt es noch!

Die Kirchen haben 2016 eine halbe Million Mitglieder verloren. Aber wer ist geblieben und kommt zum Gottesdienst? Vikarin Hanna Jacobs beschreibt sechs typische Christen.

Konsum: Habenwollen, historisch gesehen

In seinem Buch "Herrschaft der Dinge" erzählt Frank Trentmann 600 Jahre globale Konsumgeschichte. Er erklärt, dass wir unsere Beziehung zu Dingen neu denken sollten.

Golfstaaten: Alle gegen Katar

Die jüngste Eskalation am Golf hat nicht viel mit Terrorismus zu tun. Es geht um die vergleichsweise guten Beziehungen Katars zum Iran, die Saudi-Arabien missfallen.

Kurt Eisner: Alles andere als weltfremd

Späte Würdigung: Erstmals widmet sich in München eine Ausstellung dem 1919 ermordeten Kurt Eisner, dem Schöpfer des Freistaats Bayern.

Korea-Konflikt: Südkoreas Zorn auf die chinesischen Paten

China schützt weiterhin die Diktatoren-Dynastie in Nordkorea – und brüskiert damit die Menschen im Süden der Halbinsel. Von Christian Schmidt-Häuer, Seoul

"Die Reise in den Westen": Rupft euch die Pelzhaare aus

Affenkönige, Mönche, viele Dämonen! Der legendäre chinesische Roman "Die Reise in den Westen" liegt zum ersten Mal auf Deutsch vor, prämiert mit dem Leipziger Buchpreis.

Kim Jong Un: Apokalypse nein

Kim Jong Un ist ein Provokateur. Er droht mit seinem Atomprogramm, doch am Ende wird es der Diktator nicht so weit kommen lassen.

Nordkorea : Verhandeln bringt nichts

Was tun gegen Nordkoreas Drohungen? Nur mit einer Neuordnung Ostasiens durch die USA und China kann dem Regime von Kim Jong Un wirksam begegnet werden.

Ramses II.: Der Pharao aus der Schlammgrube

Ein deutsch-ägyptisches Archäologenteam hat in Kairo eine Statue von Pharao Ramses II. geborgen. Die Forscher hoffen auf mehr, aber der Fundort ist schwer zugänglich.

Nathalie von Siemens: "Werner war ein brodelnder Geist"

Die Ururenkelin spricht erstmals über den Firmengründer Werner von Siemens, der gerade 200 Jahre alt geworden wäre. Heute würde man sagen: ein brillanter Netzwerker.

Maximilian Riedel: Auf Adlerschwingen

Maximilian Riedel führt das Tiroler Glasunternehmen in 11. Generation. Als Sprössling einer 260 Jahre alten Dynastie empfindet er sich als Hüter einer stolzen Tradition.

Naher Osten: Erst Diplomat, dann Staatsfeind Nr. 1

Sarkastisch, ungeduldig, arrogant: Der Brite St. John Philby war kein Sympath. Aber 1930 fädelte er das Erdöl-Jahrhundertgeschäft zwischen Saudis und Amerikanern ein.

Josef Graf Radetzky: Ein Ohrwurm machte ihn unsterblich

Er schlug Napoleon. Ohne ihn wäre Österreich vielleicht italienisch. Doch viele kennen ihn nur aus dem Radetzky-Marsch. Ein Porträt zum 250. Geburtstag des Feldherrn

19 Fotos

China: Peking im Park

Für die Einwohner Pekings werden Grünanlagen immer wichtiger. In den großen Parks erholen sie sich von Alltagsstress und Smog – oder reiben sich die Rücken an Baumrinden.

Nero: Ein unsterbliches Monster?

Brandstifter! Psychopathischer Tyrann! Hartnäckig hält sich dieses Bild von Nero. Dabei lohnt es sich, den römischen Kaiser unter anderen Vorzeichen neu zu entdecken.

Queen Elizabeth: Die Königin des Protokolls

Lady Di deklassierte sie phasenweise zur bösen alten Hexe. Das ist lange her. Nächste Woche wird die Queen 90 Jahre alt, sie hat alle und alles überlebt. Eine Huldigung

Fotografie: Die Selfie-Dynastie

Das Selbstporträt ist heute allgegenwärtig. Eigentlich gibt es nur eine Berufsgruppe, die Selfies grundsätzlich ablehnt: bildende Künstler. Was hat es damit auf sich?

George W. Bush: Die Brezelbuben der Bushs

Vater George Bush und Sohn George W. waren schon Präsidenten, nun wollte auch noch Bruder Jeb ins Weiße Haus. Mutter Barbara war nicht begeistert. Die Wähler auch nicht.

Sunniten und Schiiten: Eine Feindschaft fast so alt wie der Islam selbst

Weil Mohammed keinen Nachfolger bestimmte, bekriegen sich Sunniten und Schiiten seither. Ironie des Konflikts: Die theologischen Unterschiede sind nahezu unwesentlich.

China: Die Einsamkeit der Einzelkinder

Seit mehr als 30 Jahren gilt in China die Ein-Kind-Politik. Jetzt überaltert das Milliardenvolk, und die Menschen fragen sich: Wer wird einmal für uns sorgen?

US-Wahl: Die Warnung ans Establishment

Das Rennen Clinton gegen Bush galt im amerikanischen Wahlkampf bisher als unvermeidlich. Außenseiter wie Sanders oder Trump räumen mit dieser Gewissheit auf.

Fußball: Der Königsmacher

In der Welt des Sports geht nichts ohne Scheich Ahmed al-Fahad al-Sabah aus Kuwait. Er macht auch Michel Platini zum neuen Fifa-Präsidenten. Oder eben nicht.