Lesezeichen

: Denkmal

Mahnmal in Hanau: Wenn Erinnerung scheitert

In Hanau soll ein Mahnmal der Getöteten des rassistischen Anschlags gedenken. Doch der Plan misslingt. Die Stadt will das Denkmal – nur nicht da, wo es jeder sieht.

Völkermord an Sinti und Roma: "Wir können unsere Ängste oft gar nicht mehr herleiten"

Als Sinti und Roma wurden die Familien von Magdalena Guttenberger und Verena Lehmann im Nationalsozialismus verfolgt. Das prägt ihr Leben – bis heute.

Hongkong: Vierte Universität will Tiananmen-Denkmal entfernen

Drei Hochschulen in Hongkong hatten zuletzt Denkmäler zur Erinnerung an die Proteste von 1989 beseitigt. Jetzt plant eine weitere Hochschule die Entfernung einer Statue.

China: Zwei weitere Universitäten in Hongkong entfernen Tiananmen-Denkmäler

Nach der "Säule der Schande" an der HKU sind an anderen Hochschulen ein Wandrelief und eine Statue demontiert worden. Ein Bild der "Göttin der Demokratie" wurde übermalt.

Berlin: Polizisten beim Sporttreiben auf dem Holocaustmahnmal gefilmt

Ein Handyvideo zeigt, wie Beamte auf den Betonstelen des Berliner Denkmals für die ermordeten Juden Liegestütze machen. Die Polizei kündigte Konsequenzen an.

Holocaust: Gerechte unter den Völkern

Die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem ehrt Menschen, die während des Holocaust Juden und Jüdinnen versteckten. Diese Karte zeigt, wo sie in Deutschland gelebt haben.

Anti-Rassismus-Proteste: US-Regierung mobilisiert Nationalgarde zum Schutz von Denkmälern

Rund 400 Soldaten sollen notfalls beim Schutz von umstrittenen Statuen in der US-Hauptstadt zum Einsatz kommen. In der Nähe des Weißen Hauses sind Barrieren geplant.

Washington, D. C.: Polizei verhindert Sturz von Statue vor dem Weißen Haus

Demonstranten haben versucht, ein Denkmal des früheren US-Präsidenten Andrew Jackson zu demontieren. Donald Trump kritisierte die Aktion als "schändlichen Vandalismus".

Denkmäler: Völlig von den Sockeln

Im Zuge der Proteste gegen Rassismus wurden weltweit Denkmäler gestürzt oder verunstaltet. Ist das ein Schritt in der Erinnerungskultur oder barbarische Bilderstürmerei?

Grundgesetz: Vergangenheit lässt sich nicht rückwirkend aufräumen

Es gibt Rassismus in Deutschland, machen wir uns nichts vor. Dagegen muss man entschieden vorgehen. Aber blinde Bilderstürmerei führt uns nicht weiter.

Proteste in London: Anti-Rassismus-Demonstranten und Rechte geraten aneinander

In London musste die Polizei die Demonstranten trennen, es flogen Flaschen und Feuerwerkskörper. Bürgermeister Khan hatte davor gewarnt, das Stadtzentrum zu betreten.

Denkmalstürze: Gegen die Statuen – und das ganze System

Vieles spricht dafür, die Denkmäler von Kolonialherren und Sklavenhändlern zu stürzen. Doch es birgt auch die Gefahr, die Schrecken der Vergangenheit zu vergessen.

Zentrum für Politische Schönheit : Künstlerkollektiv entschuldigt sich für Asche-Gedenkstätte in Berlin

Das Zentrum für Politische Schönheit wollte mit der Säule, die Asche von NS-Opfern enthalten soll, an diese erinnern. Nach Protesten jüdischer Gruppen wird sie verhüllt.

Kunsthalle Rostock: Die Werftarbeiter packten mit an

Die Kunsthalle in Rostock ist der einzige Kunstmuseumsneubau, den die DDR zustande brachte – und ein tolles Denkmal ihrer Baukultur. Nun aber droht die Kaputtsanierung.

Polen : Ist das ein neuer Gedenknationalismus?

In Berlin soll ein Mahnmal an die polnischen Opfer der NS-Besatzung erinnern. Kritiker warnen vor einer Nationalisierung des Gedenkens.

75 Jahre D-Day: May und Macron legen Grundstein für D-Day-Denkmal in der Normandie

Mit einer feierlichen Zeremonie wurde in Frankreich ein Mahnmal für gefallene britische Soldaten eingeweiht. Frankreichs Präsident beschwor die Einheit mit den USA.

Schriftstellerin: Ein Denkmal für Leid, Stolz und Mut

In der Sowjetunion war ihr Werk lange verboten, heute interessieren sich viele junge Russen für Anna Achmatowa. Ihre Poesie zeugt von Unabhängigkeit und Widerstand.

Duke of Wellington: Darf man mit fremden Helden spielen?

In Edinburgh kletterte unser Autor einmal angetrunken auf ein Reiterstandbild – und landete auf der Polizeiwache. Seither lässt er die Nationalhelden der Anderen in Ruhe.

14 Fotos

Utah: Was Trump nicht mehr so schützenswert findet

Der US-Präsident hat Schutzgebiete in Utah geschrumpft. Wir zeigen Fotos der Nationaldenkmäler Bears Ears und Grand Staircase-Escalante.

Denkmalstürze: Und als Nächstes Kolumbus?

Denkmale stürzen – warum nicht! Doch die Aktivisten in den USA müssen wissen, welchen Kampf sie führen wollen.

Denkmäler: Weg mit Bismarck

Ob Robert E. Lee, Napoleon oder Bismarck: Es hat keinen Sinn, sich vor der eigenen Geschichte zu verstecken, indem man Statuen plattmacht.

Altkanzler: Ein Denkmal seiner selbst

Helmut Kohl war der Kanzler des bundesrepublikanischen Biedermeiers und der kurzzeitigen Einheitstatkraft. Ein früherer Bonner Korrespondent erinnert sich.

Hamburg-Billbrook: Denkmalschutz ist kein Handelsobjekt

Im Osten Hamburgs will eine einflussreiche Immobilienfirma drei denkmalgeschützte Fabrikhallen abreißen. Mit Unterstützung des Senats – der die Begründung geheim hält.

Augustusplatz: Leipzigs großer Wendeplatz

Schön ist er nicht, aber wichtig. Auf dem Augustusplatz trafen sich die Bürger 1989 zu den Montagsdemos. Ein Denkmal erinnert an diese Zeit – nur findet es keiner.

Denkmal: Bismarck bröckelt

Abreißen? Erhalten? Umbauen? Über die Bismarck-Statue in Hamburg wurde viel diskutiert. Jetzt steht fest: Sie wird saniert. Nicht nur statisch betrachtet höchste Zeit!

Martin Luther: In Stein, in Bronze, im Kopf – Luther ist überall

Denkmäler, Kirchen, Kriegsgebrüll: Über Jahrhunderte haben deutsche Protestanten Luther verehrt, überhöht und sich in seine Nachfolge gestellt.

Brangelina: Sie haben uns ein Denkmal gebaut

Angelina Jolie und Brad Pitt lassen sich scheiden. Selten ist ein Paar dem Ideal einer Beziehung so nah gekommen: Beide haben einander zu besseren Menschen gemacht.

Denkmäler in Hamburg: Geheimnisvoll, versteckt, unbekannt

Am Tag des offenen Denkmals kann man in Hamburg spannende Bauten entdecken. Zum Beispiel einen Eiskeller, den Freimaurer-Tempel und ein Arne-Jacobsen-Haus.

9 Fotos

Architektur: Denkmal Moderne

Ein Bildband weckt in uns die Liebe zum Quader

15 Fotos

Otto von Bismarck: Türme für den Kult-Kanzler

Bismarckheringe, Bismarckberge – und jede Menge Bismarcktürme. Happy Birthday zum 200., Herr Reichskanzler. Nach seinem Tod setzte ein einzigartiger Personenkult ein.

iPhone-Statue: Russische Homophobien

Soll ein Apple-Denkmal in St. Petersburg zerstört werden, weil Tim Cook schwul ist? Der Stifter hat abstimmen lassen, eine Mehrheit ist dagegen – weg soll es trotzdem.

Brandenburg: Bundeswehr weiht Denkmal für im Krieg gestorbene Soldaten ein

Nahe Potsdam hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen den sogenannten Wald der Erinnerung eröffnet. Dort soll an im Krieg gestorbene Soldaten erinnert werden.

Mahnmal zum Ersten Weltkrieg: Nenne die Namen

587.606 Gefallene, Franzosen neben Deutschen neben Briten: Hundert Jahre nach dem Beginn des Ersten Weltkriegs weiht Frankreich sein größtes Mahnmal ein.

Franz Ferdinand: Kein Denkmal für den Toten

Er war einer der politisch aktivsten Thronfolger der Reichsgeschichte. Doch die Nachwelt reduzierte Franz Ferdinand zum ersten Opfer des Ersten Weltkrieges

Denkmalschutz in Hamburg: Verlassen, vergessen, verfallen

Viele Denkmäler in Hamburg drohen zu verfallen. Doch der Denkmalschutz wird nur dann tätig, wenn eine konkrete Gefahr droht. Manches historische Gebäude geht so verloren.

15 Fotos

Erster Weltkrieg: Erfahren, was Krieg bedeutet

In diesem Jahr jährt sich der Ausbruch des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal. Weltweit gedenken Menschen der Opfer von damals – auf unterschiedlichste Art.

Steuerbetrug: Setzt Hoeneß und Schwarzer ein Denkmal

Die Empörung über prominente Steuerbetrüger gründet auf einem seltsamen Verständnis von Moral. Ist der sogenannte kleine Mann, der sich aufregt, besser als die da oben?