Lesezeichen

: Demonstration

Türkei: Tausende solidarisieren sich mit Oppositioneller Canan Kaftancıoğlu

Die Politikerin wurde wegen mutmaßlicher Beleidigung des Präsidenten Erdoğan zu fünf Jahren Haft verurteilt. In Istanbul protestierten Tausende gegen das Urteil.

Canan Kaftancıoğlu: Tausende Türken protestieren gegen Hafturteil für Oppositionelle

Die Politikerin Canan Kaftancıoğlu ist eine Gegnerin Recep Tayyip Erdoğans. Wegen Präsidentenbeleidigung soll sie fünf Jahre in Haft. Tausende demonstrierten dagegen.

Polizeigewalt in Mannheim: Tödliches Unwissen

Die Polizei soll helfen, doch immer wieder sterben bei Einsätzen psychisch kranke Menschen. In Mannheim gab es zwei Tote innerhalb weniger Tage. Wie kann das sein?

Kroatien: Tausende Menschen demonstrieren für Recht auf Abtreibung

Aktivisten in Kroatien fürchten eine schleichende Einschränkung des Rechts auf Schwangerschaftsabbrüche. Ein Fall einer schwangeren Frau sorgte landesweit für Empörung.

Beliebte Artikel zum Thema

Meistgelesen Beliebt bei Abonnenten Meistkommentiert Weitere Themen

Ranil Wickremesinghe: Sri Lanka vereidigt neuen Premierminister

Mit Ranil Wickremesinghe hat Sri Lanka wieder einen Regierungschef. Inmitten von Protesten war sein Vorgänger zurückgetreten, das Land hatte zeitweise keine Regierung.

Nachrichtenpodcast: Die Lage der Inflation

Wie kommt es zu den Preissteigerungen und was kann man dagegen tun? Außerdem: Sri Lanka in einer wirtschaftlichen und politischen Krise

Muttertag in Mexiko: Mütter fordern Aufklärung des Verschwindens ihrer Kinder

Jedes Jahr verschwinden in der mexikanischen Hauptstadt Tausende Menschen. Am Muttertag forderten Demonstrierende mehr Aufklärung für die vermissten Frauen und Männer.

Russland: Pussy-Riot-Aktivistin Aljochina aus Russland geflohen

Die bereits mehrfach in Russland verhaftete Marija Aljochina hat nach Angaben ihres Anwalts das Land verlassen. Sie war offenbar als Lieferantin getarnt.

Stimmen aus der Ukraine: "Ich wollte kein neues Leben, sondern das Zerstörte reparieren"

Sascha floh vor dem Krieg nach Deutschland. Hier hielt sie es jedoch nur zwei Wochen aus, dann reiste sie zurück in die Ukraine – um den Menschen vor Ort zu helfen.

Thilo Bode: "Man braucht einen Gegner"

Er war Chef von Greenpeace und Foodwatch. Widerstand war sein Beruf. Ein Gespräch mit Thilo Bode über Demonstrationen gegen Putin und Einzelverhöre in China

Demonstrationen zum 9. Mai: Echo des Ukraine-Krieges

Der 8. und 9. Mai sind für Deutsche, Ukrainer und Russen symbolträchtige Gedenktage. In Berlin sind etliche Kundgebungen angemeldet, mit Ausschreitungen wird gerechnet.

Schwangerschaftsabbruch in den USA: "Wo ist Joe?"

Die durchgesickerte Supreme-Court-Stellungnahme zum Abtreibungsrecht sorgt in den USA für Panik und Wut. Beides können die Demokraten gerade nicht gebrauchen. Oder doch?

USA: Oklahoma schafft Recht auf Schwangerschaftsabbruch weitgehend ab

Der Bundesstaat Oklahoma reagiert auf den Plan der konservativen Mehrheit am Supreme Court und verbietet Abbrüche ab der sechsten Woche. Tausende demonstrieren dagegen.

Reporter ohne Grenzen: Pressefreiheit in Deutschland hat sich weiter verschlechtert

Journalisten werden hierzulande häufiger angegriffen, die Medienvielfalt hat abgenommen. Reporter ohne Grenzen stufen die Lage nur noch als "zufriedenstellend" ein.

"Was jetzt?"-Newsletter: Deutschland unterstützt Boykott, Merz' Reisepläne, Maidemos

Die Bundesregierung ist für ein Ölembargo der EU gegen Russland, die Maiproteste sind weitgehend friedlich geblieben und viele Freibäder öffnen. Der Morgenüberblick

Tag der Arbeit: Gewaltsame Zusammenstöße bei Demos in Frankreich und der Türkei

In Paris haben Demonstrierende Schaufenster zerstört und Polizisten angegriffen. Die Beamten setzten Tränengas ein. In Istanbul wurden mehr als 160 Personen festgenommen.

Tag der Arbeit: Festnahmen und Verletzte bei Demonstration in Berlin

Der Revolutionäre 1. Mai beginnt friedlich, am Abend kommt es zu Ausschreitungen. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren sei es aber "deutlich friedlicher" gewesen.

Zwickau: Gewalt vor und nach rechtsextremem Aufmarsch in Zwickau

Rechte haben einen Zug angegriffen, in dem sich Anreisende zur Demonstration gegen einen rechten Aufmarsch in Zwickau befanden. Nach der Demo gab es Attacken auf Rechte.

Rechtsextremismus: Wie Neonazis am Tag der Arbeit Propaganda machen

Am Maifeiertag wollen sich rechtsextreme Parteien als politisches Schwergewicht inszenieren. In Zwickau ist diese Strategie bei einem Aufmarsch gescheitert.

1. Mai: Berliner Polizei meldet Festnahmen und Sachbeschädigungen

Bei einer Protestkundgebung in Berlin ist es zu Angriffen auf Einsatzkräfte gekommen. In Leipzig steckten Demonstrierende eine Barrikade in Brand.

Zusammenstöße in Frankreich: Vereinzelte Proteste nach Ausgang der Präsidentschaftswahl

In Lyon sind linke Gruppierungen mit der Polizei zusammengestoßen. Auch in Paris kamen Demonstranten zusammen, größere Ausschreitungen blieben aber aus.

Jerusalem: Israels Außenminister will Regelungen des Tempelbergs nicht ändern

"Muslime beten auf dem Tempelberg, Nicht-Muslime besuchen ihn", sagte der israelische Außenminister Jair Lapid. Es gebe keine Pläne, die Stätte aufzuteilen.

Berlin: Nancy Faeser verurteilt Antisemitismus bei propalästinensischer Demo

Nach einer propalästinensischen Demonstration in Berlin spricht sich Bundesinnenministerin Faeser gegen Antisemitismus aus. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet.

Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen: UN-Experte sieht Systemversagen bei Polizeigewalt in Deutschland

Die Überwachung der Polizei in Deutschland funktioniere nicht, sagt ein UN-Experte. Auch der Umgang der Bundesregierung mit dem Thema Polizeigewalt sei bedenklich.

Rechtsextremismus: Krawalle nach Genehmigung rechter Kundgebungen in Schweden

In mehreren schwedischen Städten ist es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Gegendemonstranten und Polizei gekommen. In Norrköping wurde ein Mann verletzt.

Russischer Angriffskrieg: Deutsche Politiker fordern striktes Vorgehen bei prorussischen Demos

Mit Blick auf weitere prorussische Proteste kündigte die Bundesinnenministerin an, hart gegen die Verherrlichung von Kriegsverbrechen und Falschinformationen vorzugehen.

Russischer Angriffskrieg: Innenpolitiker kritisieren prorussischen Autokorso in Berlin

"Makaber und geschmacklos": Die Empörung über die prorussische Demonstration am Wochenende wächst. Auch die Möglichkeit einer Strafverfolgung wird diskutiert.

Andrij Melnyk: Botschafter kritisiert russlandfreundlichen Autokorso in Berlin

Bei einer Demonstration am Sonntag wurden russische Fahnen geschwenkt, auch das verbotene Z-Symbol wurde gezeigt. Andrij Melnyk sprach von einem "Autokorso der Schande".

Myanmar: Myanmars Junta droht Opposition mit "Vernichtung"

Das regierende Militär werde nicht mit "terroristischen" Putschgegnern verhandeln. Trotz der Androhung gab es Demonstrationen in dem südostasiatischen Land.  

Fridays for Future: Die Panik vor den Rettern

Viele Menschen haben mehr Angst vor den Klimaschützern als vor der Klimakatastrophe. Warum? Unser Autor ist Teil der Klimabewegung und warnt sie vor ihrem Scheitern.

17 Fotos

Fridays for Future: Ein bisschen Frieden, ein bisschen Klima

Weltweit haben junge Leute erneut für mehr Klimaschutz demonstriert. Eine zentrale Rolle spielte erneut auch der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine. Die Bilder

Sudan: Mehr als 180 Menschen bei erneuten Protesten verletzt

Gegen die anhaltenden Demonstrationen geht das Militär im Sudan mit Gewalt vor. Drei Personen werden nach jüngsten Protesten intensivmedizinisch behandelt.

Kuba: Gericht verurteilt kubanische Demonstrierende zu langen Haftstrafen

Haftstrafen von bis zu 30 Jahren sind gegen 128 Menschen in Kuba verhängt worden. Sie sollen an Protesten gegen die Wirtschaftskrise im Juli 2021 teilgenommen haben.

Versammlungsfreiheit: Demonstrieren ohne Grenzen

Im Schnitt protestieren die Deutschen auf über tausend Demonstrationen pro Tag in der Bundesrepublik. Aber nicht immer steht das Recht auf Meinungsfreiheit über allem.

13 Fotos

Demonstrationen für den Frieden: Volle Straßen für den Frieden

Ein Bündnis aus 42 Organisationen hatte zu Friedensdemonstrationen aufgerufen – und es kamen Zehntausende in vielen deutschen Städten. Ein bunter Protest in Bildern

Friedensdemos in Deutschland: Zehntausende demonstrieren gegen Krieg in der Ukraine

In vielen Städten wird erneut gegen den russischen Angriff auf die Ukraine demonstriert. Die wohl größte Demonstration hat am Mittag in Berlin begonnen.

Kolumbien: Ingrid Betancourt kandidiert für kolumbianisches Präsidialamt

Die Politikerin Betancourt tritt erneut für das höchste Staatsamt in Kolumbien an. Während ihrer ersten Kandidatur vor 20 Jahren wurde sie von Farc-Rebellen entführt.

Ukraine-Demonstration: Große Friedensdemonstrationen in ganz Deutschland

Auch an diesem Wochenende sind Tausende aus Protest gegen den Krieg in der Ukraine auf die Straße gegangen. In Berlin demonstrieren Menschen vor der russischen Botschaft.

Demonstrationen gegen den Krieg: Offenbar mehr als 2.000 Festnahmen bei Protesten am Sonntag

Trotz der Gefahr, verhaftet zu werden, demonstrieren Menschen in Russland weiter auf der Straße gegen den Krieg. Insgesamt knapp 10.000 wurden bisher wohl festgenommen.

Demonstrationen gegen den Krieg: Zehntausende Menschen gehen für Frieden auf die Straße

In mehreren deutschen Städten haben Menschen gegen die russische Invasion in der Ukraine demonstriert. Auch in Rom, Paris, London, Zürich und Riga gab es Proteste.

Russland: Alexej Nawalny ruft zu täglichen Demos gegen Putin auf

Aus der Haft heraus ruft Wladimir Putins bekanntester Widersacher zu Friedensprotesten auf. Russland dürfe nicht zu einer "Nation von verängstigten Schweigern" werden.

"Zeitenwende": Im Rausch

Die Wende der deutschen Politik ist richtig. Aber das neue Kriegspathos darf nicht alle Widersprüche einebnen. Die liberale Demokratie ist kein Kampfverband.

Ukraine: Wie kann ich helfen?

Viele Menschen in Deutschland fragen sich gerade, wie sie Ukrainerinnen und Ukrainern helfen können. Wir erklären die wichtigsten Möglichkeiten.

Antikriegsdemo: Weltweit fordern Demonstrierende Frieden in der Ukraine

Ob Prag, Berlin, Madrid, Erbil oder St. Petersburg: Bei zahlreichen Demonstrationen war die Solidarität mit der Ukraine groß. In Russland gab es erneut Festnahmen.

9 Fotos

Berlin: Für die Ukraine, gegen den Krieg

In Berlin solidarisieren sich die Menschen mit der Ukraine. Mindestens 100.000 Demonstrierende gehen gegen den Krieg auf die Straße. Die Bilder

Regierungserklärung: Olaf Scholz kündigt 100 Milliarden Euro zusätzlich für Bundeswehr an

In seiner Regierungserklärung verspricht Kanzler Scholz der Bundeswehr ein umfassendes Zusatzbudget. Eine Begründung dafür sei, dass Putin ein Imperium errichten wolle.

Demo in Berlin: Zahlreiche Aufrufe zu Groß-Demonstration in Berlin

Unter dem Motto "Stoppt den Krieg" ist ab 13 Uhr eine Demonstration mit 20.000 Menschen vor der Siegessäule angemeldet. Die Organisatoren fordern ein Einlenken Russlands.

Friedensbewegung: Was macht eigentlich die Friedensbewegung?

Bis Russland in die Ukraine einmarschiert ist, war es bemerkenswert still in der deutschen Friedensbewegung. Das hat auch historische Gründe. Doch nun tut sich etwas.

Russische Invasion: Mehr als 1.700 Festnahmen bei Antikriegsdemonstrationen in Russland

Russische Behörden hatten Proteste gegen den Einmarsch in die Ukraine verboten. Dennoch gab es landesweit große Demonstrationen – besonders in Moskau und St. Petersburg.

Hanau-Gedenken: Aussage gegen Aussage

Ausgerechnet auf einer Demonstration für die Opfer des Anschlags von Hanau in München schlagen Beamte auf Teilnehmer ein. War es Polizeigewalt oder ein normaler Einsatz?

Afghanistan: UN fordert Auskunft über Verbleib zweier afghanischer Aktivistinnen

Bei Demonstrationen in Afghanistan sind mehrere Frauen verschwunden. Die Vereinten Nationen fordern von den Taliban die sofortige Freilassung aller Aktivistinnen.

Afghanistan: Mehrere Vermisste nach Demonstration für Frauenrechte

Von sechs Aktivisten fehlt nach einer Demonstration für Frauenrechte in Kabul jede Spur. Auch zwei Journalisten sollen nach Kritik an den Taliban entführt worden sein.

Großbritannien: Oberhaus gegen Johnsons geplantes Polizeigesetz

Mit einer Gesetzesreform will die britische Regierung das Versammlungsrecht ändern. Der Widerstand wächst. Kritiker sehen Demokratie und Gewaltenteilung in Gefahr.

Kasachstan: Bis sich der Nebel lichtet

Almaty, die größte Stadt Kasachstans, war während der Unruhen erfüllt von Explosions- und Schussgeräuschen. Unsere Autorin verharrte in ihrem Haus. Nun ist es still.

Kasachstan: UN kritisiert Verwendung blauer Helme bei Einsatz gegen Demonstranten

Bei der Niederschlagung von Protesten sind Helme gesichtet worden, die sonst nur von UN-Friedenstruppen getragen werden. Kasachstan sagte zu, das künftig zu verhindern.

Nachrichtenpodcast: Das wird kein Spaziergang

Als Spaziergang getarnt protestieren Menschen gegen die Corona-Maßnahmen. Wer läuft auf den Demos mit? Außerdem im Update: Gespräche zum Ukraine-Konflikt

Unruhen in Kasachstan: Ölstaat in Aufruhr

Warum und wogegen wurde in Kasachstan demonstriert? Was ist das für ein Land? Und was wollen Russland und China? Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Kasachstan

Almaty: Bundesregierung stoppt Rüstungsexporte nach Kasachstan

Deutsche Firmen dürfen keine Rüstungsgüter mehr in den autoritär regierten Staat ausführen. Zuletzt erließ der Präsident einen Schießbefehl gegen Demonstrierende.