Lesezeichen

: Breslau

Zurück in die Ukraine: Georgiy, 46, drei Kinder

Ein Familienvater flieht aus der Ukraine nach Deutschland. Aber er leidet darunter, nichts für sein Heimatland tun zu können – und macht sich auf den Weg zurück.

Spaß in der Corona-Krise: Zu sehen, wie andere Spaß haben, kann einem das Herz brechen

Alles so trübe und unvergnügt gerade. Der Schriftsteller Lukas Rietzschel probiert einiges aus, um einen fast vergessenen Gemütszustand wiederherzustellen.

KZ-Gedenkstätten: "Warum hast du mich nicht mitgenommen?"

Im Zuge ihrer Sommerreise besucht die erwachsene Tochter Auschwitz. Zu Hause fragt sie ihren Vater, warum er sie nicht schon viel früher mit diesem Ort konfrontiert hat.

Amazon: Einmal Polen und zurück

Deutsche Amazon-Bestellungen landen oft auf polnischen Fließbändern und werden von dort wieder zurückgeschickt. Der Grund: In Polen verdienen die Packer weniger.

9 Fotos

Queer Polen: Wo ein Kuss zum Widerstand wird

In Polen haben es junge Homosexuelle noch immer schwer. Diese Bilder geben ihnen ein Gesicht, sie zeigen einen radikalen, mutigen Blick auf gleichgeschlechtliche Liebe.

Wrocław: Lasst die Bürger selbst entscheiden

Das polnische Wrocław baut nur zögerlich den Nahverkehr aus. Jetzt haben die Anwohner selbst die Initiative übernommen – mit eigenen Ideen und einem Bürgerhaushalt.

Flucht: Heimat ist, was fehlt

Wenn die Großeltern im Krieg flüchten mussten, spüren wir Enkelkinder das noch. Diesem Trauma müssen wir uns stellen, denn wir können daraus für die Gegenwart lernen.

Sachsen: Ganz hinten, ganz unten

In Ostsachsen und Zittau hat die AfD bei der Wahl abgeräumt. Vor zwei Jahren wählten die Zittauer noch einen überzeugten Europäer zum Bürgermeister. Was ist hier los?

Historische Universitäten: Wo sind sie hin?

In kleinen deutschen Städten wurde einst große Wissenschaft betrieben. Dann kamen Napoleon, die Zensur – und das große Universitätssterben. Eine Zeitreise

Europäischer Filmpreis: "Toni Erdmann" als bester europäischer Film ausgezeichnet

Neben dem Hauptpreis erhält der Film vier weitere Auszeichnungen: Beste Regie und bestes Drehbuch gehen an Maren Ade. Auch zwei Darsteller der Tragikomödie wurden geehrt.

Zugverbindungen: Da ist leider kein Zug drin

Polen und Deutsche sehnen sich nach besseren Zugverbindungen zwischen beiden Ländern. Doch das ist nicht so einfach. Eine Probefahrt durch die Peripherie

Polen: Zehntausende demonstrieren gegen Abtreibungsgesetz

In schwarzer Kleidung sind zahlreiche Polen auf die Straße gegangen. Sie protestieren gegen das Verbot von Abtreibungen. Auch in Berlin und Paris gab es Demonstrationen.

Wroclaw: Drei Tage in Breslau

Kaum eine Stadt war den Launen der Geschichte so ausgesetzt wie Breslau – und kaum eine geht so lässig damit um. Ein Blick auf Baudenkmäler und Gegenwartskunst.

Handball-EM: Und das war erst der Anfang

Nach dem Überraschungstitel üben sich die deutschen Handballer in Bescheidenheit. Dabei spricht viel dafür, dass dies erst der Beginn einer großen Mannschaft ist.

Handball-EM: "Heute gehen wir richtig steil"

Deutschlands Handballer sind Europameister, zum zweiten Mal überhaupt. Selbstvertrauen und ungewohnt viele Fans führten die Mannschaft trotz Schrecksekunde zum Titel.

Goldzug: Gibt es den Nazi-Schatz im Berg?

"O Zug, lass dich endlich bei uns sehen." Seit diesem Gedicht steckt Polen im Goldrausch. Ein Zug aus der NS-Zeit voller Reichtümer, verschüttet in einem Tunnel.

Handball-EM: Deutschland gewinnt gegen Slowenien

Die deutschen Handballer feiern in Polen ihren zweiten Sieg und erreichen die EM-Hauptrunde. Zum Abschluss der Vorrunde gewann Deutschland gegen Slowenien mit 25:21.

Handball-EM: Deutschland unterliegt zum Auftakt Spanien

Die deutschen Handballer sind mit einer Niederlage in die Europameisterschaft in Polen gestartet. Dabei startete das junge DHB-Team stark.

Flüchtlinge in Polen: Nur keine Muslime!

Noch leben wenige syrische Flüchtlinge in Polen. Aber viele in dem katholischen Land fürchten, dass es mehr werden. Nur einige Helfer zeigen sich offen auch für Muslime.

Flüchtlingspolitik: Polens Priester des Hasses

In Polen protestieren Bürger und rechte Gruppen wütend gegen die Aufnahme muslimischer Flüchtlinge. Der Nationalist Jarosław Kaczyński befeuert den Streit im Wahlkampf.

Schlesien: Hollywood liegt in Polen

Ist in Wałbrzych ein Schatz aus der NS-Zeit verschüttet? Ziemlich sicher? Alles Unsinn? Egal: Was Touristen und Journalisten anlockt, ist der Plot eines Abenteuerromans.

Hedwig Dohm: Fünf Generationen Feminismus

Immer dieselben Zusammenstöße zwischen Patriarchat und starken Frauen: Den Töchtern der 68er ergeht es wie den Nachfahrinnen der Jahrhundertwende-Feministin Hedwig Dohm.

Paul Ehrlich: Seine magischen Kugeln halfen wirklich

Paul Ehrlich war pedantisch und genial, ein Multitalent der medizinischen Forschung. Was kaum einer weiß: Ohne seine Ideen wären moderne Arzneimittel undenkbar.

Dietrich Bonhoeffer: Wer fromm ist, muss politisch sein

Dietrich Bonhoeffer unterstützte die Attentatspläne gegen Hitler. Dafür wurde der Theologe hingerichtet. Eine Würdigung zu seinem 70. Todestag

Bildung: "Mein Aufstieg war möglich, aber zu schwer"

Bildungschancen sind in Deutschland ungerecht verteilt. Sieben prominente Arbeiterkinder, so etwa Cem Özdemir und Pinar Atalay, erzählen, wie sie es dennoch schafften.

Otto von Bismarck: "Der junge Bismarck hat mich fasziniert – der alte war enttäuschend"

Das Moderne an Bismarck sei dessen Pragmatismus, sagt Historiker Fritz Stern. Ein Gespräch über den "Kerl vom Lande", der letztlich den europäischen Sozialstaat erfand.

Euro-Zone: Schäuble soll Griechenland 2011 den Euro-Austritt nahegelegt haben

Der griechische Vize-Regierungschef Venizelos will konkret mit dem deutschen Finanzminister über die Rückkehr zur Drachme verhandelt haben. Er habe Schäuble umgestimmt.

Erich Klausener: Begeistert von der Kirche, begeistert von den Nazis

Straßen und Schulen sind nach Erich Klausener benannt, die katholische Kirche sieht in ihm einen Märtyrer. Doch der Kirchenmann suchte den Schulterschluss mit den Nazis.

Holocaust-Überlebende: "Auschwitz erlaubt keine Rührung"

Zusammen mit ihrer Schwester überlebte Renate Lasker-Harpprecht die Lagerhaft in Auschwitz. Jetzt hat die 90-Jährige das Unfassbare in Worte gefasst.

Erster Weltkrieg: Der Ehemann, vernarrt in Chemiewaffen

Chlorgas sei eine humane Waffe, behauptete der Chemiker Fritz Haber. Sein Verfahren ermöglichte den Einsatz im Ersten Weltkrieg. Seine Frau protestierte vergeblich.