Lesezeichen

: Alliierte

Myanmar und China: Partner, Alliierter, Investor, Ausbeuter

China verbindet eine komplizierte Geschichte mit dem Nachbarstaat Myanmar. Mit dem Militärputsch rücken die myanmarischen Generäle das Land erneut näher an China.

Strafverfolgung von NS-Verbrechen: Als deutsche Richter die Aufklärung verhinderten

NS-Täter erfuhren vor deutschen Gerichten lange Verständnis und Milde. Die Richter haderten mit dem alliierten Recht – und verteidigten auch ihre eigene Vergangenheit.

Demokratische Schulen: Wie die Idee der Untertanen aus der Schule vertrieben wurde

In den Familien dominierte der Vater, glaubten die Alliierten. Da sahen sie wenig Hoffnung auf ein Ende des "Führerprinzips". Also reformierten sie die Schule.

Die Attentate von 1939 und 1944: "Hitler wäre zum Märtyrer geworden"

Ein Gespräch mit dem Historiker Ian Kershaw über die Attentate von 1939 und 1944

Syrien-Konflikt: Nato verurteilt Gewalt in Nordsyrien

Nach dem Tod mehrerer türkischer Soldaten in der syrischen Region Idlib haben die Präsidenten Russlands und der Türkei miteinander telefoniert. Die Nato hat sich beraten.

13. Februar in Dresden: Das belastete Datum

Der Opfer gedenken, aber wirklich aller? Der 13. Februar ist für Dresden ein schwieriges Datum. Die AfD nutzt den 75. Jahrestag der Bombardierung für ihre Zwecke.

Nachrichtenpodcast: Schwieriges Gedenken in Dresden

Vor 75 Jahren bombardierten die Alliierten Dresden. Rechtsextreme nutzen die Bombennacht für ihre Propaganda. Außerdem: Woran ist das Klinsmann-Experiment gescheitert?

Außenpolitik: Deutsche Zögerlichkeit

Einer Umfrage zufolge sieht eine Mehrheit in Deutschland die Beziehungen zu den USA kritisch. Auch die Außenpolitik der Bundesregierung wird skeptisch gesehen.

75 Jahre D-Day: May und Macron legen Grundstein für D-Day-Denkmal in der Normandie

Mit einer feierlichen Zeremonie wurde in Frankreich ein Mahnmal für gefallene britische Soldaten eingeweiht. Frankreichs Präsident beschwor die Einheit mit den USA.

Gedenkfeier zum D-Day: Angela Merkel trifft Donald Trump für ein paar Minuten

Am Rande der Feierlichkeiten zum D-Day-Jubiläum haben sich die Kanzlerin und der US-Präsident unterhalten. Über die Länge des Gesprächs gibt es unterschiedliche Angaben.

Deutschland 1949: Was, wenn das hier im Grundgesetz gelandet wäre?

Gleichberechtigung, keine Todesstrafe und Recht auf Asyl – manches schaffte es nur knapp ins Grundgesetz. Vier Beispiele, die zeigen: Es hätte alles anders kommen können.

70 Jahre Nato: Stoltenberg verteidigt Aufrüstung gegen Russland

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg rechtfertigt vor dem US-Kongress das verstärkte Rüsten des Bündnisses. Er fordert von den Mitgliedern höhere Verteidigungsausgaben.

EU-Austritt: "Ihr habt so großartige Sachen wie Rouladen und Schnitzel"

Im Zuge des Brexits haben Tausende Briten einen deutschen Pass beantragt. Hier erzählen sieben von ihnen, wovon sie träumen und was ihnen das Deutschsein heute bedeutet.

"Welt in Gefahr": Die Tricks der Diplomaten

Vertrauen zwischen Staaten sei gefährdet, sagt der deutsche Ex-Botschafter Wolfgang Ischinger. Er will mit seinem Buch "Welt in Gefahr" die Außenpolitik neu diskutieren.

Syrien: Türkei und Russland einigen sich auf entmilitarisierte Zone in Idlib

Die Präsidenten Russlands und der Türkei haben eine Vereinbarung für die syrische Provinz Idlib getroffen. Von der Küste werden jedoch erneut Luftangriffe gemeldet.

China: Der unsichtbare Dritte

Viele Europäer fürchten, dass Donald Trump gegenüber Wladimir Putin ihre Interessen verraten könnte. Doch man sollte sich auch mit China auseinandersetzen.

USA-Russland-Gipfel: Allein mit Wladimir Putin

In den USA fürchten selbst Republikaner die Folgen des Treffens zwischen Donald Trump und Wladimir Putin. In Russland ist man dagegen hocherfreut.

NSU-Prozess: Können Strafprozesse die Welt verändern?

Die Nürnberger Naziprozesse und das Ruanda-Tribunal haben gezeigt: Große Strafverfahren prägen unsere Gesellschaften. Ihrem Drama können wir uns nur schwer entziehen.

Nato-Verteidigungsausgaben: Tusk fordert von Trump mehr Wertschätzung für Alliierte

Der EU-Ratspräsident hat sich gegen Donald Trumps Kritik gewehrt. Die EU-Länder gäben viel für Verteidigung aus und hätten die USA nach dem 11. September unterstützt.

Nato-Gipfel: Europas Sicherheit steht auf dem Spiel

Dieser Nato-Gipfel wird anders: Die Basis der transatlantischen Beziehungen hat sich mit Donald Trump verändert, eine Lösung ist nicht in Sicht.

Nordkorea-Gipfel: Gut gelaufen für Kim

Durch den Singapur-Gipfel wird Kim Jong Un international aufgewertet. Zugeständnisse muss er kaum machen, in der Atompolitik kann er auf Zeit spielen.

NS-Vergangenheit: Mein Onkel Kurt, der Nazi

Die NS-Geschichte meines Urgroßonkels wurde in meiner Familie jahrelang verschwiegen. Über die eigene Unfähigkeit, einen Nazi auch so zu benennen

Leserumfrage: Wie erinnern wir uns?

Heute vor 73 Jahren wurde Nazideutschland durch die Alliierten befreit. Für uns ein Anlass, Sie zu fragen: Wie wird in Ihrer Familie über die NS-Schuld gesprochen?

Nachkriegszeit in Ostdeutschland: "Sie waren voll Hass"

Morde und Vergewaltigungen: Grausiges spielte sich in der Zeit nach 1945 im Osten ab. Die Historikerin Silke Satjukow hat die Besatzungszeit der Russen erforscht.

Silvio Berlusconi: Er ist wieder da

Silvio Berlusconi ist erneut ein Comeback geglückt. Wie hat er das geschafft? Es ist ein Rätsel, das die Italiener selbst nicht ganz verstehen – oder verstehen wollen.

Straßennamen: Völkermordstraße

Nationalsozialisten oder Stalinisten werden selbstverständlich nicht mehr mit Straßennamen geehrt. Doch koloniale Völkermörder finden sich im Straßenbild noch viele.

Kurt-Landauer-Stiftung: "Das Erbe des FC Bayern ist eine weltoffene Gesellschaft"

Ultras des FC Bayern haben die Kurt-Landauer-Stiftung gegründet. Der Präsident prägte den Verein wie nur wenige andere. Wie würde er heute auf den FC Bayern gucken?

"Als die Zeit stillstand": Wer einen Sohn hat, ist verwundbar

Der französische Schriftsteller Léon Werth floh vor den Nazis in die Provinz. Sein Tagebuch aus dieser bedrückenden Zeit der Isolation ist nun auf Deutsch erschienen.

Donald Trump in Asien: Der Unsicherheitsfaktor kommt zu Besuch

US-Präsident Trump bricht zu seiner ersten Asienreise auf. Doch die Regierungen sind ratlos, was er genau will: Bislang hat er sie beschimpft und vor allem verunsichert.

Friedensnobelpreis: Ican fordert deutschen Beitritt zum Atomwaffenverbot

Die Atomwaffengegner verstehen den Nobelpreis als Stärkung der eigenen Sache. Auch die Atommächte und Nato-Staaten sollen sich zur nuklearen Abrüstung bekennen.

Nordkorea: Hart bis an die Grenze

Mit dem erneuten Abschuss einer ballistischen Rakete hat Nordkorea bis zum Äußersten provoziert. Es droht eine gefährliche Militarisierung Ostasiens.