Lesezeichen
© Spencer Platt/​Getty Images

Serie: Fratzschers Verteilungsfragen

Soziales Pflichtjahr: Eine Verpflichtung zu einem sozialen Jahr ist falsch

Sollen junge Menschen ein soziales Pflichtjahr leisten? Der Bundespräsident stößt eine wichtige Debatte über Solidarität an – aber es gibt bessere Lösungen.

Sozial-ökologische Transformation: Wir denken Wirtschaft viel zu engstirnig

Deutschland tut sich schwer, sich auf Veränderungen einzulassen – wie kaum ein anderes westliches Land. Dabei wird unsere Transformation ohne Verzicht nicht gelingen.

Lebensmittelpreise: Rindfleisch müsste eigentlich fünfmal so teuer sein

Um die steigenden Preise für Lebensmittel in Griff zu bekommen, müssen die Fleischpreise steigen. Klingt verrückt – aber nur so entsteht vollständige Kostentransparenz.

Grunderbe: 20.000 Euro für mehr Eigenverantwortung

Junge Menschen entwickeln sich beruflich besser, wenn sie mutige Entscheidung treffen können. Mit 20.000 Euro Grunderbe würde der Staat ihnen dazu Freiheit verschaffen.

Energie-Entlastungspakete: Entlastet werden mal wieder vor allem die Reichen

Gut gemeint und schlecht gezielt: 23,6 Milliarden Euro gibt die Bundesregierung für die finanzielle Unterstützung der Bürger aus. Nur kommt die Hilfe bei den Falschen an.

Russland-Ukraine-Krieg: Die Hysterie der Ukraine-Debatte hilft Putin

Die Debatte über die Rolle von Deutschland und dem Westen im Ukraine-Krieg wird zu unsachlich geführt. Am Ende spaltet diese Auseinandersetzung die Gesellschaft.

Lohn-Preis-Spirale: Die unbegründete Angst vor der Lohn-Preis-Spirale

Ordentliche Lohnerhöhungen sind in der derzeitigen Krise nicht nur möglich. Sie sind sogar nötig, um die Wirtschaft zu stabilisieren.

Wirtschaftspolitik: Wohlstand ist viel mehr als Vermögen und geringe Inflation

Friedrich Merz hat eine wichtige Debatte über Wohlstand angestoßen. Je nach Definition ist Deutschland aber eher einem Tiefpunkt als einem Höhepunkt nahe.

Inflation: Auf Lebensmittel lässt sich nicht verzichten

Nahrungsmittel werden immer teurer. Das trifft die verletzlichsten Menschen unserer Gesellschaft besonders, die Politik tut bisher nichts dagegen. Das sollte sich ändern.

Spritpreise: Das beste Mittel gegen zu hohe Tankkosten

Es lässt sich nicht einwandfrei klären, ob Ölkonzerne zu hohe Margen an den Tankstellen kassieren. Aber es lässt sich dagegen vorgehen – und auch Leuten ohne Auto helfen.

Erdgas aus Russland: Ein Gasembargo beendet diesen Krieg nicht

Russland hat als zentraler Rohstoffexporteur großen Einfluss auf die Weltwirtschaft erlangt. Jetzt hilft nur die konsequente Umsetzung der Sanktionen und Energiesparen.

Alternativen zur Enteignung: Es gibt Lösungen für die Probleme auf dem Wohnungsmarkt

Der neue Berliner Senat muss entschieden gegen die Wohnungsnot vorgehen. Eine Mietensteuer könnte helfen, in der Hauptstadt mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.

2022: Es könnte doch ein gutes Jahr werden

Selten war ein Jahresausblick mit so viel Unsicherheit behaftet wie jetzt. Selten standen aber die Chancen für einen politischen und wirtschaftlichen Neustart so gut.

Coronavirus in Deutschland: Was unsere Gesellschaft jetzt stark macht

Ob Gesundheitsschutz, Wirtschaftshilfen und Sicherung der Grundrechte: Deutschland meistert die Corona-Krise weitaus besser als andere Länder. Das ist nicht nur Glück.

Spaltung der Gesellschaft: Die unterschätzte soziale Polarisierung

Unsere Gesellschaft könnte nach der Pandemie gespaltener sein als jemals zuvor in den vergangenen 70 Jahren. Die Regierung sollte alles daran setzten, dies zu verhindern.

Mittelschicht: Das gebrochene Aufstiegsversprechen

In keinem Industrieland ist die Mittelschicht so stark geschrumpft wie in Deutschland. Die Corona-Pandemie wird das Problem der sozialen Polarisierung weiter verschärfen.

Impfpflicht: Jetzt rächt sich die fehlende Solidarität

Eine Impfpflicht könnte scheitern, werden nicht gleichzeitig die Ursachen der Impfverweigerung adressiert. Nur so lässt sich glaubhaft an den Zusammenhalt appellieren.

Fossile Energieträger: Schluss mit den gigantischen Subventionen für Kohle, Öl und Gas

Die ökologische Transformation ist weniger teuer, als viele annehmen. Es wären ausreichend Finanzmittel vorhanden, wenn die Preise für fossile Energieträger stiegen.

Berliner Volksentscheid: Enteignungen verschärfen nur die Ungleichheit

Enteignungen werden die wirtschaftliche und soziale Lage in Berlin nur noch verschlimmern. Sechs Gründe, warum sie die Wohnungskrise nicht lösen werden