Sie lesen den Nachrichtennewsletter "Was jetzt?" vom 25. Januar 2022. Um den Newsletter von Montag bis Samstag per Mail zu erhalten, melden Sie sich hier an.

1

Bund und Länder haben die Priorisierung der PCR-Tests beschlossen. Was aus dem Treffen für den Corona-Alltag folgt, fasst mein Kollege Tilman Steffen zusammen.

2

In Heidelberg hat ein 18-Jähriger in der Universität eine Studentin getötet und drei weitere Studierende verletzt. Anschließend erschoss der Täter sich selbst.

3

Die USA und ihre europäischen Verbündeten haben Russland zur Deeskalation aufgerufen und der Ukraine ihre uneingeschränkte Unterstützung zugesichert. Am Mittwoch wollen sich russische und ukrainische Unterhändler zu Verhandlungen in Paris treffen.

4

Soldaten haben in Burkina Faso die Regierung gestürzt und die Macht übernommen.

© Olympia de Maismont/​AFP/​Getty Images

5

Die AfD nominiert den CDU-Politiker Max Otte für die Bundespräsidentenwahl.

Die Zahl der Neuinfektionen steigt weiter: Unseren Daten zufolge erfassten die Gesundheitsämter gestern 90.595 Neuinfektionen, 34.546 mehr als vor einer Woche. Außerdem wurden 130 Todesfälle registriert (zwölf mehr als in der Vorwoche).

Bemerkenswert

Haben Sie noch einen Moment? Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren.

1

Die hohen Immobilienpreise machen einem zu schaffen. Und doch gibt es diese Hätte-ich-doch-Momente: Eine Wohnung, die vor wenigen Jahren zu teuer schien, kostet nun doppelt so viel wie damals. Hätte ich doch damals zugeschlagen! Oder lohnt es sich, jetzt noch zu kaufen? Ein paar Tipps zur Abwägung. (Z+) 

2

Alexander Zverev ist der beste deutsche Tennisspieler, trotz seines so überraschenden wie verdienten Ausscheidens im Achtelfinale bei den Australian Open. Doch international bekommt Zverev nicht die Beachtung, wie es bei einem Weltranglistendritten anzunehmen wäre. Das liegt wohl auch an den schweren Vorwürfen gegen ihn. (Z+)

3

Essen, das nach Kindheit schmeckt, heißt für viele: Pizza, Nudeln oder Pommes. Doch eine leckere Sauce bleibt einem auch im Gedächtnis haften. Sarah Golbaz findet den Geschmack aus Kindertagen bei diesem Essen für mehr Wohligkeit. (Z+)

© Sarah Golbaz

4

Eine Geschichte über starke Frauen im Tierreich erzählt die New York Times: Die japanische Makakendame Yakei hat sich über alle Hierarchien ihrer Gruppe hinweggesetzt und wurde zum Alphaweibchen. Die kommende Paarungszeit gefährdet jedoch ihren Status. 

Wollen Sie uns hören?

Im Schwesterpodcast dieses Newsletters Was jetzt? sprechen wir heute über die Pläne Wladimir Putins und warum die Ukraine für ihn so wichtig ist. Außerdem geht es um die Gefühlslage der Deutschen während der Pandemie.


Wir wünschen einen guten Tag!

Das war eine neue Ausgabe unseres Newsletters am Morgen, Redaktionsschluss war heute um 5.30 Uhr. Wir möchten ihn so kurz wie möglich halten, damit Sie beim ersten Kaffee oder Tee mit wenigen Wischgesten informiert sind.

Haben Sie Hinweise für die nächste Ausgabe? Hat er Ihnen gefallen? Schreiben Sie uns! Und leiten Sie diesen Newsletter gerne weiter. Er lässt sich hier abonnieren

Die nächtliche Vorrecherche und frühe Produktion hat heute Anna Shemyakova in Mexiko übernommen. In Berlin ist das Wordle-Fieber ausgebrochen (gestern: Puh!). Spielen Sie auch? Dann viel Erfolg – und starten Sie gut in den Tag!