Wer gerne richtig viele Fußballspiele live im Fernsehen angucken möchte, muss dafür entweder einen Pay-TV-Channel abonnieren oder in eine oft auch "Sportsbar" genannte Kneipe gehen. Dort sitzt man dann mit anderen Fußballinteressierten vor Pilstulpen, fuchtelt bei aufregenden Spielzügen den Bildschirm an und gibt im Chor Geräusche wie "Uuuuuhhhh!" oder "Mach! Mach! Mach!" von sich. Manchmal grunzt man auch nur, das kommt auf die Zahl der genossenen Pilstulpen an. Da das nicht jedermanns Sache ist, empfinden viele es als angenehmer, allein und zu Hause vor irgendeinem Gerät zu sitzen. Und die Ruhe vor anderen Fußballinteressierten zu genießen.

Nun gibt es Aufregung, vielleicht auch Gefuchtel und "Uuuhh"-Geräusche bei vielen dieser Fußballinteressierten, denn der Sportstreamingdienst DAZN hat angekündigt, seinen Abopreis für Neukunden zu verdoppeln. Die Sportsbar-Betreiber wird das wohl freuen, weil sie deshalb vielleicht mehr Pils in Tulpen verkaufen können – an die, die 29,99 Euro dann doch lieber in Bier und Fußball mit kollektivem Gefuchtel investieren wollen.

Doch genug vom Fußball und zu einem viel schöneren Thema: der Linguistik. DAZN ist ein wahrlich kryptisches Wort, das Betrachterinnen erst einmal vor Rätsel stellt. Ist es ein Akronym, also eine Abkürzung mehrerer einzelner Wörter durch Aneinanderreihung deren Anfangsbuchstaben? Die Großbuchstaben könnten darauf hinweisen ("Das Allgemeine Zentralorgan für Nieselregenfreitagsabendsabstiegskandidatenspiele"?). Spricht man die Buchstaben damit alle einzeln aus, und wenn ja, auf Deutsch wie bei ARD oder auf Englisch wie bei BBC? Oder im Ganzen als Kunstwort, wie Azubi oder Nato? Falls ja: Wie denn, bitte? Datzn, Dasn, Däisn?

Laut eigenen Angaben des Streamingdienstes sagt man "[dəˈzoːn], also in etwa Da-souhn", das solle "Da Zone" bedeuten, also die auf Rapper-cool gemachte Version von "the zone", ein Begriff aus dem amerikanischen Sportvokabular, der auf Deutsch häufig mit "im Tunnel sein" übersetzt wird.

Nun fragt man sich, warum der Streamingdienst dann nicht einfach THE ZONE oder IM TUNNEL heißt, aber hinter der Entscheidung für DAZN stehen wohl Weisheiten von Marketingexperten. Ist ja auch hübsch, aus deren Sicht, dass Menschen herumrätseln, Texte wie diese schreiben, und sich die Eingeweihten derweil spöttisch lächelnd distinguieren können von denen, die voll peinlich Dätsn sagen. So haben die Distinguierten noch ein Wort mehr als nur Moët & Chandon ("Man spricht das T!"), mit dem sie sich vom Sprachpöbel abgrenzen können.

Es könnte aber sein, dass DAZN auch nur ein weiteres Beispiel für die etwas nervige Mode ist, Vokale in Markennamen wegzulassen. Die betraf vor einiger Zeit nur das E: Flickr, Tumblr, Grindr. Man fragte sich, was alle Welt gegen diesen Vokal hatte, ob nicht mal Schlemihl aus der Sesamstraße vorbeikommen und aushelfen könnte oder wenigstens Maren Gilzer.

Elision heißt das Fachwort dafür. Früher benutzte man die Elision hauptsächlich dazu, Reimschemata und Versmaß einzuhalten ("Was soll uns denn das ew'ge Schaffen! Geschaffenes zu nichts hinwegzuraffen!", so schrieb Goethe). Heute ist die Nutzung der Elision natürlich ein Trick, um Aufmerksamkeit und Einprägsamkeit zu kreieren. Mit DAZN hat sich diese also auch noch auf das O ausgeweitet, aber zum Glück für all die arbeitslos gewordenen Vokale gibt es auch noch die Gegenbewegung, die sie großzügig aufnimmt, siehe Lieferando, Deliveroo, Bringoo, Zattoo. 

Doch nun stellt sich die Frage aller grummeligen Zukunftspessimisten: Wo soll das denn noch hinführen? Konsequenterweise müssten als nächstes die Konsonanten dran sein, wollte man noch marketingtechnisch Aufmerksamkeit durch sprachliche Verwirrung generieren: eieiei!

Oder man ließe einfach alle Buchstaben weg, Vokale wie Konsonanten, das wäre vielleicht die beste Lösung. Wir wären endlich wieder so sprachlos wie einst unsere ältesten Vorfahren, bevor die die ersten bedeutungsheischenden Laute auszustoßen begannen, um ewig auf sich und ihre Existenz aufmerksam zu machen. Es herrschte Ruhe. Bis auf ein leises Grunz. Beziehungsweise: grrrnz.