Lesezeichen
© Getty Images

: Green

Greenwashing bei Got Bag: 100 Prozent Meeresplastik, 59 Prozent Wahrheit

Produkte aus Meeresplastik sollen die Ozeane sauberer machen. Keiner erzählt diese Story so erfolgreich wie der Rucksackhersteller Got Bag. Schade, dass sie nicht stimmt.

Wasser: Wird das Wasser knapp?

Mit zunehmender Trockenheit sinken die Wassermengen, mancherorts wird es bereits rar – die Konflikte um die Verteilung steigen. Und für Verbraucher wird Wasser teurer.

Energieverbrauch der Mietwohnung: Dagegen kannste nicht ansparen

Auf den Kosten für schlecht isolierte Häuser bleiben Mieter sitzen, das ändert auch die neue Regelung zum CO₂-Preis nicht. Und leider helfen nicht mal nette Vermieter.

Energiepreise : Die heimlichen Energiefresser

Alles ist teurer: Strom, Wasser, Wärme. Wie kann man jetzt gut Energie sparen? Eine exakte Wohnungsbilanz zeigt: Es gibt erstaunliche Potenziale, an die kaum einer denkt.

Radioaktiver Abfall: Und der Atommüll fließt weiter ins Meer

In La Hague läuft radioaktives Abwasser in den Ärmelkanal. 2020 hätte Schluss sein sollen, sagen Umweltschützer. Ein Lehrstück über den Wert internationaler Abkommen

Stromerzeugung: Immer mehr Solaranlagen auf deutschen Dächern

In Deutschland wird immer mehr Strom aus Sonnenenergie ins Netz eingespeist. Derzeit sind 2,2 Millionen Fotovoltaikanlagen installiert. Die Einnahmen daraus aber sanken.

Francia Márquez: Ein gefährlicher Job

Die Umweltaktivistin Francia Márquez entging dem Tod nur knapp. Wird sie nun zu Kolumbiens Vizepräsidentin gewählt, wäre es auch ein Sieg für den Amazonas und das Klima.

CO₂-Tracking: Die App wirkt: Ich gehe allen auf den Sack

Wer zählt schon gerne sein CO₂? Mit der App Emyze kann das tatsächlich Spaß machen. Denn man fühlt sich besser, wenn man die eigene Ignoranz als Herausforderung begreift.

Dürre in Brandenburg: Wenn vor lauter Dürre der Spaten bricht

Das fünfte trockene Jahr in Folge macht den Landwirten im Nordosten Deutschlands schwer zu schaffen. Nun wagen sich einige an Experimente.

Lebensmittelverschwendung: "Verschwendung kannten wir nicht, auch keine Biotonne"

Wie man aus Sahne auch Milch macht und worauf man ruhig verzichten kann, wenn alles teurer wird: Die besten Nachhaltigkeitsexperten stammen aus der Nachkriegsgeneration.

Grünes Geld

Kryptowährung: Retten meine Coins das Klima?

Der Bitcoin gilt als umweltschädlich. Es gibt aber Kryptowährungen, die sich angeblich sogar positiv aufs Klima auswirken. Die muss man nur erst mal finden.

Aktien und Klimaschutz: Mama, kaufst du auch gute Aktien?

Wer Wertpapiere sucht, mit denen man den Klimaschutz fördert, landet schnell in einem Wirrwarr von erstaunlichen Firmen und Kriterien. Besser ist eine einfache Strategie.

Maja Lunde: "Ich fürchte mich vor dem, was kommt"

Die Bestsellerautorin Maja Lunde mutet ihren Lesern die volle Breitseite des Klimawandels zu. Und sagt, es wäre schön, wenn Politiker das auch mal täten. Weil es wirke.

Selbstversorgung: Aussteigen für Anfänger

Wer unabhängiger vom Weltgeschehen sein will, muss Inventur in seinem Jetzt machen. Man kann fast alle Alltagsbereiche entschlacken – und mehr Lebensqualität gewinnen.

Klimabilanz von Lebensmiteln: So nachhaltig ist mein Essen

Brot, Spargel, Hafermilch – was verursacht besonders viel CO₂? Was benötigt nur ganz wenig Wasser? Unsere Grafik zeigt die wichtigsten Lebensmittel im Vergleich.

Militär und Klimaschutz: Die Ökotruppe

Kaum etwas schadet dem Klima so wie Kriege. Nachhaltige Armeen fordern bislang aber nicht mal Aktivisten. Jetzt beginnt das Militär selbst mit dem Wandel.

Ideen zum Nachmachen

Nachhaltige Ernährung: Die Bessermilch

Wer heute ins Milchregal greift, steht vor einem Dilemma: Mandel, Hafer, Soja oder doch lieber Kuh? Wir zeigen, welche Milch am besten für das Klima und Gewissen ist.

Elektroautos: Was Sie wissen müssen, bevor Sie sich ein Elektroauto kaufen

Durch das Konjunkturpaket werden E-Autos so günstig wie noch nie. Aber welche Modelle gibt es? Und rechnet sich E-Mobilität? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Radwandern: Die Kette schnurrt, der Geist wird frei

Dem Alltag entfliehen, aufs Rad steigen und einfach losfahren. Worauf man achten muss, wenn man drei Tage nichts als Radfahren will – ohne Gepäck und ohne Planung.

Nächste Seite