Die Ankündigung des königlichen Hofs in London kam umgehend. Keine 24 Stunden nachdem die Anwälte von Prinz Andrew in New York damit gescheitert waren, einen Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gegen den zweiten Sohn von Königin Elizabeth II. abzuwenden, reagierte der Palast. Prinz Andrew wurden am Donnerstag nahezu all seine militärischen Ehren entzogen. Am Vormittag hatte sich die Queen ihren Lieblingssohn bereits persönlich vorgeknöpft.

In der Öffentlichkeit ist Prinz Andrews Ruf längst ruiniert. Aber in letzter Zeit hatte auch das Militär protestiert. Soldaten der Grenadier Guards waren nicht mehr gewillt, auf das Wohl des Prinzen, ihres Colonels, anzustoßen.