© [M] Ralf Hiemisch

"Und was machst du am Wochenende?" ist der Podcast von ZEIT ONLINE und ZEITmagazin mit Tipps und Gedanken für die kürzesten zwei Tage der Woche – moderiert von Christoph Amend, Editorial Director des ZEITmagazins, und der Schriftstellerin Ilona Hartmann.

In Folge 28 ist die Bestsellerautorin und TV-Moderatorin Gabriele von Arnim zu Gast. Die 75-Jährige hat zehn Jahre lang ihren schwerkranken Mann gepflegt und erzählt, was sie in der Zeit über das Leben gelernt hat: "Liebe muss sein." Nach seinem Tod hat sie ein berührendes Buch über diese Zeit geschrieben. Dem Gastgeberteam von Und was machst du am Wochenende?, Ilona Hartmann und Christoph Amend, sagt sie, dass sie nach dem Abschied von ihrem Mann erst lernen musste, das Wochenende wieder zu genießen. Jetzt verrät ihre Einladungtricks für einen entspannten Abend: "Ich lade auch Männer ein, am liebsten, wenn sie gut kochen können." Sie teilt ihre Lieblingsrezepte – von mariniertem Curryhuhn bis zum perfekten Salat. Und erzählt von ihren besten Freundinnen. Zu Beginn eines ruhigen Wochenendes denkt sie mittlerweile: "Wie herrlich – ich habe nichts vor! Ich dödel durch den Tag."

Für das Wochenende empfehlen Gabriele, Christoph und Ilona in dieser Folge unter anderem:  

  • Das Geräusch der Schnecke beim Essen von Elisabeth Tova Bailey.
  • Crossroads von Jonathan Frantzen.
  • Mädchenschule von Pascale Hugues.
  • Allein von Daniel Schreiber.
  • den Roman Die Vögel von Tarjei Vesaas.
  • Sbrisolona, einen italienischen Keks mit Mandeln.
  • die Ungewissheit auszuhalten.

Das Team erreichen Sie unter [email protected]. Sie wollen wissen, was Anke Engelke, Ayumi Paul oder David Hasselhoff am Wochenende machen? Alle Folgen dieses Podcasts finden Sie hier.