Eine Warnung vorab: Dieser Text soll nicht als Ansporn dienen, das eigene MacBook oder den Laptop eines beliebigen anderen Herstellers oder Familienmitglieds zu köpfen. Schon gar nicht, wenn es sich dabei noch um ein voll funktionstüchtiges Gerät handelt. Falls Sie aber zufällig einen Laptop mit einem defekten Bildschirm herumliegen haben, von dem Sie sicher sind, dass es ansonsten noch reibungslos funktioniert, dann können Sie mit etwas Bastlergeschick vielleicht schon heute ein Apple-Produkt von morgen besitzen.

Aber der Reihe nach. Ende Februar hat Apple ein neues Patent angemeldet. Der Titel: "Computer in einem Eingabegerät". Das Bild dazu: eine mehrschichtige Tastatur. Die Beschreibung: "Das dargestellte Gerät kann allgemein als eine Tastatur bezeichnet werden, die Computerkomponenten aufweist, die es der Tastatur ermöglichen, als Desktop-Computer zu funktionieren." Vereinfacht gesagt, hat Apple also eine Tastatur patentiert, in der ein Computer steckt. Also quasi wie ein MacBook, nur ohne Bildschirm.