Als Garri Kasparow, damals einer der besten Schachspieler der Welt, am 11. Mai 1997 zu der wahrscheinlich spektakulärsten Partie seines Lebens antrat, formulierte er vorher ein klares Ziel: Er wolle die Ehre der Menschheit verteidigen.

Denn Kasparow spielte nicht gegen irgendeinen Schachgroßmeister, sondern gegen einen Supercomputer: Deep Blue. IBM hatte ihn gebaut, um einen lang gehegten Traum der Computerwissenschaft zu erfüllen: mit einer Maschine das Spiel zu meistern, das wie wenige andere für den menschlichen Intellekt steht.