Manchmal fragt sich Matthias Corssen, was er seinem 29-jährigen Ich raten würde, wenn er in die Vergangenheit reisen könnte. Welchen Hinweis er dem jungen Mann gäbe, der sich an einem Abend im Sommer 2004 in der niedersächsischen Gemeinde Ganderkesee in sein Auto setzt.

"Sei misstrauisch? Hinterfrage mehr?"

Der 21. Juni 2004 ist ein Montag, ungewöhnlich kühl. Alles, was Corssen über diesen Tag weiß, hat er nachträglich aus Protokollen und Gutachten erfahren. Er selbst hat keine Erinnerung mehr, da ist nur ein Schreckgefühl geblieben, das für ihn mit der Farbe Grün verbunden ist, "gefolgt von einem gleißend hellen Licht". Als Corssens Gedächtnis wieder einsetzt, liegt er auf der Intensivstation des Krankenhauses Oldenburg. Eine Nacht und ein Tag sind vergangen. Die Ärzte berichten ihm, er habe einen Unfall gehabt. An jenem 21. Juni 2004 um 20.53 Uhr ist er in seinem Auto, einem Smart, frontal mit dem grünen Ford eines Pizza-Dienstes zusammengestoßen, der ihm auf seiner Straßenseite entgegenkam.