Es dämmert schon an diesem Nachmittag im Dezember, aber die goldfarbene Schrift ist von Weitem zu erkennen: "Nyla Rose Bakery" steht über dem Eingang des kleinen Ladens an der Place Dumon im Brüsseler Vorort Stockel. Drinnen, hinter der Glastheke, liegen Croissants und Cremetörtchen.

Nyla Rose ist ein Familienbetrieb, geführt von Vanessa De Weerdt und ihrem Mann Koen Bert. Die Politik, die im wenige Kilometer entfernten EU-Viertel gemacht wird, ist hier weit weg. Und doch ist die Bäckerei Teil einer Auseinandersetzung geworden, in der es um Macht und sehr viel Geld geht, um die Zukunft Europas und die Rolle, die amerikanische Internet-Giganten darin spielen.