Die Lebensrealitäten dieser beiden Menschen könnten gegensätzlicher kaum sein. Er ist welterfahren, weit gereist, ein international anerkannter Fotokünstler: Jan Banning aus den Niederlanden. Sie dagegen sitzt seit fast drei Jahrzehnten hinter Gittern: Die US-Amerikanerin Christina Boyer soll ihre dreieinhalbjährige Tochter ermordet haben. Sie ist zu "lebenslänglich" plus 20 Jahre verurteilt. Aus der Strafanstalt in Hawkinsville, Georgia, im Süden der USA kommt sie bisher nicht heraus. Was die zwei verbindet? Der Impuls eines Menschen, sich für einen anderen einzusetzen. Und Freundschaft, die dem Gefängnis trotzt.