Für uns am Speersort war Horst Bieber der letzte Universalgelehrte. "Fragen Sie erst mal Hörstken!", hieß es oftmals im politischen Ressort der ZEIT-Redaktion. Sein phänomenales Wissen verblüffte uns alle. Es reichte von den Grünen, deren Aufstieg er mit skeptischer Sympathie begleitete, bis zur Drogenszene in Kolumbien. Von den Sicherheitsstandards des Schnellen Brüters bis zum kommunalen Haushaltsrecht.

Aus der Verblüffung wurde Verehrung. Horst Bieber wusste nicht nur alles, er teilte sein Wissen auch mit liebenswerter Selbstverständlichkeit. Eigentlich schätzte er die Ahnungslosigkeit der Jungen nicht so sehr; aber er machte ihnen keinen Vorwurf daraus, sondern füllte ihre Wissenslücken mit Eifer. An wen er glaubte, den förderte er. Mit großer Treue.