Gibt es eine österreichische Literatur? Seltsame Frage. Niemand würde die Literatur Argentiniens zur spanischen Literatur rechnen oder die Literatur Australiens zur englischen, nur weil die Argentinier spanisch und die Australier englisch sprechen. Die Österreicher reden deutsch (mit kleinen Unterschieden), aber ihre Literatur "deutsche Literatur" zu nennen wäre falsch. Wir behelfen uns deshalb mit dem Begriff der "deutschsprachigen" Literatur. Sie gab es (und gibt es hier und da immer noch) in den Gebieten der früheren Monarchie, zum Beispiel in Budapest, in Prag, in Siebenbürgen. Heute gibt es sie hauptsächlich in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich. Alle diese Staaten unterscheiden sich voneinander durch ihre Geschichte und ihre Kultur. Da man Literatur ohne den geistigen Boden, auf dem sie entstand, nicht verstehen kann, muss man von einer deutschen, einer schweizerischen Literatur und eben auch von einer österreichischen sprechen.