Von Klaus Körner

Die Welt schaute im Juli 1955 nach Genf, wo sich die Großen Vier zum ersten Gipfel seit der Potsdamer Konferenz von 1945 trafen. Bundeskanzler Adenauer verfolgte das Geschehen von seinem Schweizer Urlaubsort Murren aus. In Bonn wurde derweil ein Endspiel geboten: "Affäre Taubert".

Den ersten Akt des Stückes bestreiten Karl Marx, Chefredakteur der Allgemeinen Wochenzeitung der Juden in Deutschland, und Ministerialrat Ewert von Dellingshausen vom Gesamtdeutschen Ministerium in Bonn. Zu den Requisiten des Stücks gehören zwei Aktenordner, auf denen jeweils "Dr. Taubert/VFF" steht. Das Kürzel bedeutet "Volksbund für Frieden und Freiheit e.V.", eine vom Gesamtdeutschen Ministerium aus dem Titel 300 mit jährlich 600 000 Mark subventionierte Organisation für antikommunistische Abwehrarbeit.