Von Klaus-Peter Schmid

Die französische Provinzstadt Grasse, sonst eher als duftende Metropole der Parfumindustrie bekannt, machte kämpferische Schlagzeilen. Der Grund: "Bei heftigen Auseinandersetzungen in Grasse (Alpes Maritimes) standen sich Polizeistreitkräfte und ausländische Arbeiter, zum größter. Teil Nordafrikaner, gegenüber" (Le Monde). Ungefähr 200 Ausländer hatten versucht, ins Rathaus einzudringen, die Feuerwehr hatte ihre Schläuche auf die Demonstranten gerichtet, Polizeiverstärkung: aus Cannes war angerückt, 50 Gastarbeiter fanden sich im Gefängnis wieder. Das war am 12. Juni.