König Mohammed Zahir Schah von Afghanistan ist am Dienstag während eines Italienaufenthaltes mitsamt seiner Regierung gestürzt worden. Der Initiator des Staatsstreiches ist der vor zehn Jahren aus seinem Amt geschiedene ehemalige Ministerpräsident Sadar Mohammed Daud. Über den Sender Kabul rief er die Republik aus. Afghanistan war seit 1964 eine parlamentarisch-konstitutionelle Monarchie.

In seiner Rede sagte Daud, das alte System sei "eine Scheindemokratie, deren Fundament auf persönlichen und Klasseninteressen ruhte". Daud ist seit 1934 mit der Tochter des Königs verheiratet. Als Regierungschef fungierte er von 1953 bis 1963. König Zahir, seit 40 Jahren auf dem Thron, läßt zur Zeit auf Ischia ein Augenleiden behandeln.