Von Hans Schueler

In diesen Tagen nimmt ein ebenso, geschätzter wie gehaßter, lange privilegierter und längst nivellierter Berufsstand Abschied: das deutsche Berufsbeamtentum mit seinen, wie das Grundgesetz sie nennt, "hergebrachten Grundsätzen". Es verabschiedet sich unter den Augen einer verschreckten Öffentlichkeit und gibt auch seinen Ausstand noch auf ihre Kosten, ohne daß diese Öffentlichkeit ganz begriffen hat, was da geschieht. Der illegale Arbeitskampf der Lotsen in den Kontrolltürmen westdeutscher Flughäfen läutet das Ende einer Ära ein. Sie hatte vor zweihundert Jahren den Begriff des Staatsdienstes geprägt, unter den preußischen Königen die Dienerschaft in strengem Ethos geformt und sie noch zu des letzten deutschen Kaisers Zeiten in büttelhaftem Obrigkeitsdenken erstarren lassen.