Von Adolf Metzner

Das Kolosseum unseres Zeitalters – wo anders als in New York, im Babylon am Hudson, so sollte man annehmen, könnte es sich erheben. Aber dort in Manhattan ist höchstens noch Platz für steil aufschießende Wolkenkratzer, die nun wie das World Trade Center in Downtown das Empire State Building noch übertroffen haben. Und in Chikago wird das Sears Building mit 460 Metern das höchste Gebäude der Welt sein.

Der "Superdome", das moderne Kolosseum, aber entsteht im Süden, in New Orleans. Ausgerechnet dort, wo man es am wenigsten vermuten würde. Galt doch Louisiana als ein Staat, der zwar wohlhabend, aber verschlafen von alten Zeiten träumte und wenig industrielle Initiative und Aktivität entwickelte.