Im Bundesfinanzministerium weiß die linke Hand offenbar nicht, was die rechte tut, beziehungsweise der eine Staatssekretär nicht, was der andere plant. Während Helmut Schmidts Staatssekretär Hans Hermsdorf kürzlich versicherte, der im Rahmen der Stabilitätspolitik bis Mai 1974 ausgesetzte Paragraph 7b des Einkommensteuergesetzes werde in alter Form wieder in Kraft treten, erklärte der zweite Staatssekretär, Konrad Porzner, die steuerliche Förderung der eigenen vier Wände solle auf eine Wohnung je Ehepaar beschränkt werden.