ARD, Freitag, 6. Juli: "Ist das Volk so tümlich? Volkstheater im Fernsehen", von Melchior Schedler und Martin Wiebel

Ein bayerisches Herrenterzett sang das Hohelied männlicher Autorität. Ein Arbeiter aus Hamburg erwies sich beim Betreten eines herrschaftlichen Hauses als proletarischer Stoffel, da er nicht einsehen wollte, wieso das Papier vor der Überreichung eines Blumenstraußes entfernt werden müsse. Macht nicht erst das Papier, so seine Überlegung, den Gebrauchswert Rosen zum Tauschwert, da es darauf verweist, daß das Bukett aus dem Laden und nicht aus den Anlagen stammt? Kleine Leute stellten sich als Dummköpfe vor und bezeugten, unangemessen handelnd, die Diskrepanz zwischen mittelständischem Anspruch und Unterschichtsleistung (Prolet, du lernst es nie, mit Messer und Gabel zu essen; bleib an der Theke, Gastwirt: Das Schicksal schlägt zu, wenn du den, Großbürger herauskehren willst.)