"Jedes Böhnchen", so lautet eine Volksweisheit, gibt ein Tönchen." Lange soll uns diese Folge des Bohnengenusses – wissenschaftlich Flatulenz (vom lateinischen flatus = Blasen) genannt – nicht mehr quälen. Wissenschaftler des US-Landwirtschaftsministeriums haben in jahrelanger Forschungsarbeit ermittelt, welcher Bohnenbestandteil im menschlichen Verdauungsapparat für die Gasentstehung verantwortlich ist. Als Schuldige ermittelten sie komplexe Kohlehydrate, sogenannte Oligosaccharide, die im Darm die Bildung von Sumpfgas (Methan) anregen.