Bis zum April soll der Bundesbahnvorstand ein neues Unternehmenskonzept vorlegen, und darin auch Vorschläge zur besseren Rationalisierung des Bundesbahnbetriebes machen.

  • Ist es möglich, durch Rationalisierung die finanziellen Leistungen des Bundes an die Bundesbahn, die in diesem Jahr größer sind als je zuvor, allmählich wieder zu senken?
  • Haar: Wohl kaum. Wir haben die Absicht, die Ertragskraft der Bahn zu stärken. Wir wollen in dieser Legislaturperiode vier Neubaustrecken der Bundesbahn, die ja ihre Leistungen noch auf dem Schienennetz des vorigen Jahrhunderts erbringen muß, mitfinanzieren. Das kostet etwa elf bis zwölf Milliarden Mark, die die Bahn nicht allein aufbringen kann.