Wir leben in einem Rechtsstaat, gewiß. Aber hier stellt sich schon das Problem, denn ich behaupte, daß die Mehrheit der Bürger nicht ausreichend über Rechte und Pflichten in diesem Staat informiert ist. Diese Unwissenheit beginnt in den Schulen. Dort bestehen Rechtsverordnungen, die Lehrern, Schülern und auch den Eltern bestimmte Verhaltensweisen vorschreiben. Wer ist über diese Verhaltensweisen – in Gesetzen, Erlassen und Verordnungen niedergelegt – informiert? Die Lehrer schon, die Schüler nie und die Eltern, da sie obrigkeitsstaatliches Denken gewohnt sind, selten.