Von Claus Beissner

Der Holmenkollen-Aasen, der 360 Meter hohe Hügel zehn Kilometer vor den Toren der Stadt Oslo, gilt als die Geburtsstätte des nordischen Ski-Sports. Seit gut 100 Jahren werden in dem Gelände der Nordmark Ski-Wettbewerbe ausgetragen, die ersten überlieferten Wettkampf-Protokolle stammen aus dem Jahre 1879. 13 Jahre später schon wurde diese Veranstaltung in den Rang offizieller Ski-Spiele erhoben. Jetzt durfte die Ski-Vereinigung, die als Organisator der Holmenkollen-Rennen auftritt und im 90. Jahr besteht, ihre 75. Veranstaltung durchführen.